Waldgerüchte

Präsentiert euren Gedichtband oder eure Liedersammlung.


Detlef Schumacher
Beiträge: 1318
Registriert: 01.09.2008, 21:15

Waldgerüchte

von Detlef Schumacher (12.03.2010, 09:41)
Waldgerüchte
Zwei klitzekleine Schnecken,
die wohnen in dem Wald,
wo Waldtau sie gern schlecken,
erfrischend, doch nicht kalt.
Sie leben recht zufrieden
in ihrem Schneckenhaus,
nur wenn die Winde wüten,
dann gucken sie nicht raus.
An schönen Tagen freilich
betrachten sie die Welt,
dann ist’s auch sehr erfreulich,
wenn man sich unterhält.
Ein jeder, der da hastet
durchs Laub und grüne Gras,
wird fragend abgetastet,
vielleicht weiß er ja, was
in Wald und Feld passierte,
man kommt so schnell nicht rum.
Ja, neulich, da kursierte -
das haut doch einen um -,
der Regenwurm, der fette,
sei wieder mal verliebt,
und zwar in eine Klette,
weil er das Klettern übt.
„Das ist doch Schnee von gestern“,
die Ameise drauf spricht,
„ich weiß von meinen Schwestern,
das neueste Gerücht.“
Darauf die beiden Schnecken -
die Neugier ist der Grund -,
ihr Hälschen sehr weit recken.
Die Ameise tut kund:
„Es hat der Käfer Zappel,
der eigentlich labil,
seit gestern großen Trouble,
weil seine Frau nicht will
mit ihm noch weiter krabbeln.
Ihr Herz bei einem ist,
der dümmlich kann nur sabbeln,
und sonsten Borke frisst.
Was er und sein Gesinde
in unsrem Walde tun,
das schadet jeder Rinde.
Kein Baum ist so immun,
dem Pack zu widerstehen.
Und daran kann man sehen,
dass der, der buhlt und frisst,
von großem Schaden ist.“

Benutzeravatar
AmberStuart
Beiträge: 410
Registriert: 07.03.2009, 16:43

Re:

von AmberStuart (12.03.2010, 11:32)
Gut formuliert, Detlef... thumbbup

Diese buhlenden und müßigen Fresser sabbeln leider nicht nur
im Wald herum. Da zieht man sich oft freiwillig ins Schneckenhaus
zurück... :wink:

LG, Amber

Detlef Schumacher
Beiträge: 1318
Registriert: 01.09.2008, 21:15

Re:

von Detlef Schumacher (12.03.2010, 16:19)
Hallo Amber, schön, von dir wieder ein Gutachten zu lesen.
Herzliche Grüße,
Detlef

Hans-Peter

Re:

von Hans-Peter (12.03.2010, 17:49)
Hallo Detlef,

mit Schnecken hab ich’s nicht so. Vor ein paar Jahren hat uns diese Spezies einmal sämtliche Frühlingsblumen im Garten abgefressen. Mit Kerze, Kombizange und Marmeladenglas sind meine Frau und ich nächtens auf die Jagd gegangen. Bei 200 haben wir aufgegeben. Aber ich glaube, Deine Schnecken gehören einer anderen Gattung an und sind deshalb etwas weniger verfressen. :?

Liebe Grüße und weitermachen
Hans-Peter

Detlef Schumacher
Beiträge: 1318
Registriert: 01.09.2008, 21:15

Re:

von Detlef Schumacher (12.03.2010, 20:54)
Meine Schnecken sind Waldschnecken, lieber Hans-Peter, die sich nicht in Gärten tummeln. Sie kriechen vornehmlich auch nur in meiner Fantasie. Böse Erfahrungen mit den so genannten "Nacktschnecken" hat meine Gattin in den letzten Jahren ebenfalls gemacht. Diese schleimigen Kriecher, sie waren in unserem Garten zu Hauf, brachten meine ehemalige Verlobte zur Weißglut. Wenn den Biestern nicht das Schneckentempo anheim wäre, würden sie vor uns Reißaus nehmen.
Danke, dass du auch diesen meinen Zeilen Aufmerksamkeit geschenkt hast.
Detlef

Zurück zu „Buchvorstellung: Lyrik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.