Der Lenz

Präsentiert euren Gedichtband oder eure Liedersammlung.


Detlef Schumacher
Beiträge: 1318
Registriert: 01.09.2008, 21:15

Der Lenz

von Detlef Schumacher (22.03.2010, 11:17)
Der Lenz
Er hat uns wieder angemacht,
zunächst verhalten noch und sacht,
doch bald treibt er’s mit Vehemenz,
der lang ersehnte laue Lenz.

Er lässt die Saaten wieder sprießen,
Gefühle in die Höhe schießen,
die Vögel neue Nester bauen
und Kater nach den Katzen schauen.

Wer sittsam war im strengen Winter,
wird nun eventuell zum Sünder.
Das Weibliche wirkt sehr begehrlich,
Zurückhaltung ist da beschwerlich.

Auch Bäume, Büsche Regung zeigen,
sie grünen jetzt aus allen Zweigen,
und über all dem Lenzgetümmel
erstreckt sich strahlend blauer Himmel.

Benutzeravatar
AmberStuart
Beiträge: 410
Registriert: 07.03.2009, 16:43

Re:

von AmberStuart (26.03.2010, 00:47)
Hallo Detlef,

kam erst jetzt dazu, diesen Text zu lesen. Natürlich ist er es wert, kommentiert zu werden, aber einige haben wohl Angst, dass ihnen dabei ein Zacken aus der selbst aufgesetzten Krone brechen könnte. Neuerdings herrscht im Pool eine Ignoranz, die gen Himmel schreit, darum werden hier kaum noch Gedichte oder Texte veröffentlicht. Wer führt schon gern in einem Forum Selbstgespräche? Jeder ist sich nur noch selbst der Nächste, versucht sich in den Mittelpunkt zu drängen und auf das eigene Buch aufmerksam zu machen.
Tolle Kollegen, gell? blink3
Lass dich trotzdem nicht entmutigen, bist ja ein alter Hase, der weiß, was so abgeht und läuft...

LG, Amber

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (26.03.2010, 02:52)
AmberStuart hat geschrieben:
Hallo Detlef,

kam erst jetzt dazu, diesen Text zu lesen. Natürlich ist er es wert, kommentiert zu werden, aber einige haben wohl Angst, dass ihnen dabei ein Zacken aus der selbst aufgesetzten Krone brechen könnte. Neuerdings herrscht im Pool eine Ignoranz, die gen Himmel schreit, darum werden hier kaum noch Gedichte oder Texte veröffentlicht. Wer führt schon gern in einem Forum Selbstgespräche? Jeder ist sich nur noch selbst der Nächste, versucht sich in den Mittelpunkt zu drängen und auf das eigene Buch aufmerksam zu machen.
Tolle Kollegen, gell? blink3
Lass dich trotzdem nicht entmutigen, bist ja ein alter Hase, der weiß, was so abgeht und läuft...

LG, Amber

Hallo Amber,
das liegt meines Erachtens daran, dass hier nicht mehr viele Leute dabei sind. Wenn man ehrlich ist, sind gerade mal höchstens 20 User hier im Forum aktiv.
Gruß Thomas

Benutzeravatar
AmberStuart
Beiträge: 410
Registriert: 07.03.2009, 16:43

Re:

von AmberStuart (26.03.2010, 08:31)
Hallo Thomas,

natürlich kann das auch mit ein Grund sein. Mir ist bloß aufgefallen, dass Buch- und Textvorstellungen kaum noch kommentiert werden, und wenn, dann stürzen sich zwei oder drei Leithammel nur auf gewisse Themen, und das Gefolge läuft mit... blink3

Schönen Tag noch,
Amber

Hans-Peter

Re:

von Hans-Peter (26.03.2010, 10:34)
Hallo Amber,

dann stürzen sich zwei oder drei Leithammel nur auf gewisse Themen, und ...

(erlaube mir bitte, Deinen Satz ein wenig anders zu beenden)

... gehen nicht immer fair damit um.

Ich habe nichts gegen offene Kritik, wenn eine/einer mal "Mist" verzapft hat, muss man das auch sagen(formulieren) dürfen. Aber, wie überall im Leben, macht der Ton die Musik!

Bei uns in der Schreibwerkstatt fliegen manchmal ganz schön die Fetzen, aber wir sitzen uns auf Augenhöhe gegenüber. Das macht die Sache einfacher.

Liebe Grüße
Hans-Peter

PS. Ich glaube übrigens nicht, dass die Zahl der Forumsteilnehmer rückläufig ist. Heinz spricht an anderer Stelle von 3.000. Ich denke mal, das mangelnde Interesse liegt einfach am Zeitgeist.

Detlef Schumacher
Beiträge: 1318
Registriert: 01.09.2008, 21:15

Re:

von Detlef Schumacher (26.03.2010, 20:20)
Am Zeitgeist? -
Wo hält sich dieser Dreckskerl auf, damit ich ihm die Flausen austreiben kann?

Hans-Peter

Re:

von Hans-Peter (27.03.2010, 07:54)
Am Zeitgeist? - Wo hält sich dieser Dreckskerl auf, damit ich ihm die Flausen austreiben kann?

Hallo Detlef,

Zeitgeist und Troll nisten sich besonders gern in Köpfen ein. :(

Gruß
Hans-Peter

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (27.03.2010, 08:17)
Da Zeit auch Geld bedeutet, ist der Geist der Zeiten gleichzeitig der des Geldes. Und da sich der gesuchte Geist momentan an Geiz aufgeilt, würdest Du ihn eher in einem 1Euro-Laden finden, statt in einem Gedichte-Laden. Und weil der Geist auch mit der Zeit geizt, findest Du ihn eher in einem Kostet nix - Forum statt hier.
Waidmannsheil.

Detlef Schumacher
Beiträge: 1318
Registriert: 01.09.2008, 21:15

Re:

von Detlef Schumacher (27.03.2010, 10:03)
Herzlichen Dank für die Erklärungen.
Weidmannsdank!
Detlef

Benutzeravatar
AmberStuart
Beiträge: 410
Registriert: 07.03.2009, 16:43

Re:

von AmberStuart (27.03.2010, 12:30)
Hans-Peter hat geschrieben:
Hallo Amber,

dann stürzen sich zwei oder drei Leithammel nur auf gewisse Themen, und ...

(erlaube mir bitte, Deinen Satz ein wenig anders zu beenden)

... gehen nicht immer fair damit um.

Ich habe nichts gegen offene Kritik, wenn eine/einer mal "Mist" verzapft hat, muss man das auch sagen(formulieren) dürfen. Aber, wie überall im Leben, macht der Ton die Musik!


Hallo Hans-Peter, was du geschrieben hast, kann ich nur voll unterstreichen... :wink:

In Köpfen, meist ganz dreist
der Zeitgeist sich verbeißt.
Oft kommt er auch entgleist
als Ami angereist... cheezygrin

Ein schönes LENZ-Wochenende
wünscht euch Amber
Zuletzt geändert von AmberStuart am 27.03.2010, 17:39, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Buchvorstellung: Lyrik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.