"Versand durch Amazon" für Selbstverleger sinnvoll

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


Benutzeravatar
Ankh
Beiträge: 174
Registriert: 14.03.2009, 15:07

"Versand durch Amazon" für Selbstverleger sinnvoll

von Ankh (14.01.2017, 12:42)
Hallo,
ich verkaufe mein eigens geschriebenens und verlegtes Buch (deutschsprachig) u.a. bei Amazon auf deren Marketplace. Es kommen also zum regulären Buchpreis 3 EUR Versandpauschale dazu, von denen ein Teil mir zu Gute kommt. Es gibt das Buch nur als Printversion und ich bin der Einzige, der es dort als Neuware verkauft.

Nun kann man ja bei Amazon deren Versandservice nutzen, der sich "Versand durch Amazon" nennt.

Habt ihr Erfahrungen dazu, ob sich das empfiehlt, sprich, tatsächlich den Verkauf fördert?

Die entsprechenden Versandkosten wären in etwa vergleichbar mit denen, die ich jetzt habe (ich lasse von der Druckerei verschicken).

leeroy
Beiträge: 1
Registriert: 15.07.2016, 19:23

Re:

von leeroy (02.02.2017, 10:15)
...genau dieses Thema interessiert mich auch.

:D

Benutzeravatar
Ankh
Beiträge: 174
Registriert: 14.03.2009, 15:07

Re:

von Ankh (13.02.2017, 23:46)
... und wir werden wohl die einzigen bleiben. :lol:

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (14.02.2017, 06:53)
Ich als potentieller Käufer würde mich wohler fühlen, wenn bei einem Artikel "Versand durch Amazon" stehen würde. Was kostet dich denn dieser Amazon-Service?
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

holz
Beiträge: 374
Registriert: 29.11.2011, 09:20

Re:

von holz (14.02.2017, 14:20)
Ankh hat geschrieben:
Habt ihr Erfahrungen dazu, ob sich das empfiehlt, sprich, tatsächlich den Verkauf fördert?


Hatte ich kurzzeitig vor 5 Jahren genutzt. Aber bei Büchern zwischen 6-9 Euro (da schrecken 3 Euro Versand eher ab).


Torsten Buchheit hat geschrieben:
Ich als potentieller Käufer würde mich wohler fühlen, wenn bei einem Artikel "Versand durch Amazon" stehen würde. Was kostet dich denn dieser Amazon-Service?


Je nach Gewicht und Größe ca. 2-4 Euro.
Daneben die üblichen Marketplace-Verkaufsgebühren und Hinsendeporto.
Macht zusammen bei einem Buch von 10 Euro ca. 5-6 Euro.

https://services.amazon.de/programme/ve ... _pricingt2

Liegt der Titel über 365 Tage unverkauft im Lager kommt Langzeitlagergebühr hinzu.
https://www.amazon.de/gp/help/customer/ ... =200687150

Soll nur in D gelagert werden (nicht Polen/Tschechien) zusätzlich ab April + 0,50 Euro.

Titel sollten Barcode haben (sonst nachträglich mit Etikett versehen) und eingeschweißt sein (ist zwar nicht Pflicht, aber werden doch mitunter recht lieblos in den Karton geschmissen).

Ein Erfahrungsbericht (hier auch die Kommentare lesen)
http://finanzielle-freiheit-passives-ei ... mazon-fba/

Benutzeravatar
IRM
Beiträge: 43
Registriert: 09.01.2016, 11:59

Re:

von IRM (14.02.2017, 18:25)
Mein Buch war sofort lieferbar bei Amazon, dann angeblich ab dem 21.02.17 und nun in 1-2 Monate :(
Um die Lieferbarkeit zu erhöhen, würde ich daher gerne selbst ein Buch bei Amazon verkaufen und es auch durch Amazon verschicken lassen. Als Autor habe ich aktuell kein Gewerbe angemeldet. Darf ich dann überhaupt z.B. 20 Bücher verkaufen? Was mache ich, wenn Jemand eine Rechnung möchte? Da es ein Fachbuch ist, benötigt vielleicht Jemand eine Rechnung für die Werbekostenabrechnung..
Labormedizin 2019 - jetzt verfügbar unter https://www.bod.de/buchshop/labormedizin-2019-markus-mueller-9783748191476.
Weitere Informationen auch unter http://www.irm-books.de

Benutzeravatar
Ankh
Beiträge: 174
Registriert: 14.03.2009, 15:07

Re:

von Ankh (02.03.2017, 22:54)
Na, haben sich doch noch ein paar gemeldet ...

Habe mich mittlerweile informiert und bin ebenfalls auf den verlinkten Artikel von holz gestoßen, der offenbar der einzige ist, bei dem es um FBA von Büchern geht. Bei Amazon haben Bücher ein paar Besonderheiten...

Es lohnt sich wohl nur, wenn das Buch mindestens ca. 15 EUR kostet und wenn einem durch FBA tatsächlich viel lästige Arbeit abgenommen wird, sprich, man regelmäßig gewisse Stückzahlen verkauft. Dann steigt auch die Wahrscheinlichkeit zusätzlicher Prime-Kunden.

Leider ändert sich bei Büchern auch nichts daran, dass man auf der Verkaufsseite keine "Buybox" bekommt. Die bekommt nur Amazon selbst, wenn sie Artikel in eigenem Namen verkaufen.

Langzeitlagergebühr wird mittlerweile zwei mal im Jahr erhoben.

Merci holz, hatte mich nicht mehr gemeldet, weil ich nicht glaubte, dass noch eine Reaktion kommt.

@IRM: Das solltest du besser von fachkundiger Seite klären lassen. Da hat schon so mancher unerwartete Probleme bekommen, sei es durch Amazon oder das Finanzamt.

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.