100 Jahre - und kein bisschen matt

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


Benutzeravatar
TB_Berlin
Beiträge: 15
Registriert: 24.10.2012, 21:51
Wohnort: Berlin

100 Jahre - und kein bisschen matt

von TB_Berlin (26.10.2012, 17:44)
Titel: 100 Jahre - und kein bisschen matt
Autor: Thomas Binder

Verlag: BoD
ISBN: 978–3–8482–0936–1
Seiten: 108
Preis: 19,90


Klappentext:
Seit dem 3. Januar 1913 wird in Berlin-Siemensstadt Schach gespielt.
Die gesellschaftlichen Umbrüche des 20. Jahrhunderts erforderten immer wieder neue Ideen und Organisationsformen, die letztlich eine 100-jährige Kontinuität des organisierten Schachsports ermöglichten.

Der Autor hat das umfangreiche Vereinsarchiv der Schachfreunde Siemensstadt und ihrer legitimen Vorgänger aufgearbeitet.
Fernab von der reinen Statistik sportlicher Ergebnisse zeigt er, wie die Zeitgeschichte mit zwei Weltkriegen, Wirtschaftskrise, Faschismus sowie Deutscher Teilung und Wiedervereinigung ihren Widerhall im Alltag des Schachvereins fand.

Zahlreiche Originaldokumente und viele „kleine Geschichten“ bereichern den historischen Rückblick und lassen längst vergangene Zeiten lebendig werden.

Der Autor über das Buch:

Die Arbeit an diesem Buch hat mir großen Spaß gemacht. Es ist das Ergebnis von ca. 5 Jahren Forschung in Archiven, Bibliotheken und im Netz.
Stofff wäre für 300 Seiten da gewesen, aber auch so ist es wohl ein guter Querschnitt geworden.

Inhalt:

Das Buch bietet einen Rückblick auf die 100jährige Geschichte des Schachs in Berlin-Siemensstadt.
Zunächst wird für die einzelnen Epochen gezeigt, wie sich die Zeitgeschichte im Alltag des Vereins niederschlug.

Im zweiten Abschnitt stellen wir die wichtigsten regelmäßigen Turniere vor.

Das dritte große Kapitel bietet einen farbigen Querschnitt durch die Geschichte des Vereins, stellt Einzelschicksale vor und beleuchtet Themen wie die Jugendarbeit, die Veröffentlichungen oder die Trainingsgestaltung.
Auch die eine oder andere Anekdote bereichert den Text.

Für Authentizität sorgen viele Originalzitate aus 100 Jahren und über 70 Abbildungen.

Ein Schachbuch (fast) ohne Partieanalysen und Turniertabellen.
Dateianhänge
100 Jahre-1.jpg
Zuletzt geändert von TB_Berlin am 26.10.2012, 20:23, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (26.10.2012, 17:48)
Hallo Thomas,

da hast du eine interessante Nische gefunden. Ich kann mir zwar vorstellen, dass die Zielgruppe begrenzt ist (alte und neue Schachspieler und Siemensstädter z.B.), aber deine Idee gefällt mir.

Ich wünsche dir viel Erfolg

Haifischfrau, aus Berlin
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4950
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (26.10.2012, 21:52)
Herzlichen Glückwunsch, ich finde den Titel ganz besonders gelungen! thumbbup

LG, Anke

Benutzeravatar
TB_Berlin
Beiträge: 15
Registriert: 24.10.2012, 21:51
Wohnort: Berlin

Re:

von TB_Berlin (26.10.2012, 22:59)
Anke Höhl-Kayser hat geschrieben:
Herzlichen Glückwunsch, ich finde den Titel ganz besonders gelungen! thumbbup

LG, Anke


Dann will ich nicht versäumen, dass für das Cover mein Freund Jan Porschen (Student aus Berlin) verantwortlich zeichnet. thumbbup

Benutzeravatar
ricochet
Beiträge: 806
Registriert: 13.12.2009, 16:58
Wohnort: Graz

Re:

von ricochet (28.10.2012, 20:43)
Herzlichen Glückwunsch, aber bei dem geschmalzenen Preis im Vergleich zum Umfang werden die meisten Leser vermutlich zuerst einmal eine Rochade machen ... cheezygrin cheezygrin

LG


rico
Ich schreibe, also bin ich.

Benutzeravatar
TB_Berlin
Beiträge: 15
Registriert: 24.10.2012, 21:51
Wohnort: Berlin

Re:

von TB_Berlin (28.10.2012, 20:56)
ricochet hat geschrieben:
Herzlichen Glückwunsch, aber bei dem geschmalzenen Preis im Vergleich zum Umfang werden die meisten Leser vermutlich zuerst einmal eine Rochade machen.


Der Preis begründet sich daraus, dass ich durchweg auf Farbseiten setzen musste, um Originaldokumente und Fotos ansprechend zu präsentieren. Ich liege sogar noch knapp unter dem von BoD vorgeschlagenen Preis, was dann auf Kosten der Marge geht. Aber ich wollte unbedingt unter 20 Euro bleiben, was ich auch selbst als Schmerzgrenze empfinden würde.

Da das Projekt sich vorwiegend an einen überschaubaren Kreis von Interessenten wendet, ist der kommerzielle Erfolg zweitrangig.

Viele Grüße
Thomas

Streusalzwiese
Beiträge: 614
Registriert: 17.06.2011, 07:27

Re:

von Streusalzwiese (29.10.2012, 20:22)
Stehen da auch die Notationen von Partien drin?

Benutzeravatar
TB_Berlin
Beiträge: 15
Registriert: 24.10.2012, 21:51
Wohnort: Berlin

Re:

von TB_Berlin (29.10.2012, 22:38)
Streusalzwiese hat geschrieben:
Stehen da auch die Notationen von Partien drin?

Ganz wenige.
Der Schwerpunkt liegt klar darauf, das Innenleben des Vereins zu zeigen.
Es geht vorwiegend um die Widerspiegelung der Zeitgeschichte im Alltag des Vereins - und da hatte Berlin von 1913 bis 2012 eine Menge zu bieten book:

Dazu kommen viele Originalzitate und über 70 Abbildungen.

Streusalzwiese
Beiträge: 614
Registriert: 17.06.2011, 07:27

Re:

von Streusalzwiese (01.11.2012, 11:57)
Für die Mitglieder dieses Vereins ist das sicher ein lohnendes Buch.

Benutzeravatar
AnnetteH
Beiträge: 2942
Registriert: 17.02.2011, 10:28

Re:

von AnnetteH (01.11.2012, 23:34)
Klingt super!

Ich kann mir vorstellen, dass das nicht nur für den Verein ein sehr interessantes Buch über die Zeitgeschichte des Stadtteils ist!

sjoe
Beiträge: 2
Registriert: 20.12.2019, 21:37

Re: 100 Jahre - und kein bisschen matt

von sjoe (03.01.2020, 15:44)
Gute Idee finde ich...
Gruß Joe

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.