Amazon AdWords und die zukünftige Konkurrenz

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


carrie
Beiträge: 8
Registriert: 21.10.2015, 04:21

Amazon AdWords und die zukünftige Konkurrenz

von carrie (14.11.2015, 12:23)
Liebe Mitautoren!

Gestern bin ich durch Zufall auf eine neue Marketingidee gekommen. Man kann direkt auf Amazon nun auch eine Art Ad Words Werbung schalten. Klingt alles interessant. Ich wollte mir dies näher ansehen und mailte gleich Amazon, wie ich als Autor agieren kann. Antwort: NUR der Verlag darf Werbung schalten. So und jetzt hab ich echt beschlossen, dass nächste Mal druck ich die Bücher selbst und schick sie zu Amazon ins Lager.

Es reicht mir ehrlich gesagt. Nun werden die großen Verleger nach und nach ihre Keys buchen und die BOD Leute rutschen noch weiter nach hinten. Ich finde es unfassbar, dass ich keine Werbung machen darf, für mein eigenes Buch. Ist das rechtlich so eigentlich durchsetzbar? Es ist nun einmal so, dass die meisten Leute auf Amazon suchen und das die ersten Plätze ganz oben am meisten Aufmerksamkeit bekommen. Es geht mir jetzt gar nicht darum, dass ich nicht werben kann, sondern das jene mit großem Budget noch mehr Marktanteile bekommen.

Das ganze macht echt keinen Spaß mehr. Manche Hobbyautoren mögen das locker sehen, aber ich hab mein Buch geschrieben, dass es jemand liest. Ich hab zum selbigen Thema damals ein E-Book bei Amazon rausgebracht und verkaufte pro Tag 5 Exemplare von alleine. Daher ich weiß, was auf Amazon geht, mittlerweile ist die Nische auch schon voller und ohne Werbung kann ich mich abschießen.

Benutzeravatar
Petra Wolff
Beiträge: 191
Registriert: 12.04.2010, 21:55

Re:

von Petra Wolff (14.11.2015, 21:18)
Trostschokolade rüberreich. cry::
Mein Blog: petrawolff.blog

carrie
Beiträge: 8
Registriert: 21.10.2015, 04:21

Re:

von carrie (14.11.2015, 22:05)
Danke, aber ich wollte hier eigentlich darüber diskutieren. Interessiert es eigentlich irgendwem hier? Seid ihr alle nur Autoren, die keine Werbung machen wollen? Mit dieser Einstellung wird sich nie etwas ändern.

Benutzeravatar
Petra Wolff
Beiträge: 191
Registriert: 12.04.2010, 21:55

Re:

von Petra Wolff (15.11.2015, 11:26)
Sei mir nicht böse, aber für mich sieht das nicht als Anregung zu einer Diskussion aus, sondern eher als jemand, der einfach nur seinen ganzen Frust abladen will. Und nun greifst Du am Schluss auch noch uns andere verbal an. Naja, ich nehm's nicht persönlich. cool5
Mein Blog: petrawolff.blog

Arik_Steen
Beiträge: 17
Registriert: 27.10.2015, 13:59

Re:

von Arik_Steen (15.11.2015, 12:37)
gelöscht
Zuletzt geändert von Arik_Steen am 15.11.2015, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5433
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (15.11.2015, 13:04)
carrie hat geschrieben:
Danke, aber ich wollte hier eigentlich darüber diskutieren. Interessiert es eigentlich irgendwem hier? Seid ihr alle nur Autoren, die keine Werbung machen wollen? Mit dieser Einstellung wird sich nie etwas ändern.

Du gehörst also zur »Amazon-oder-nichts«-Fraktion? Jeder von uns macht Werbung – auf seine Weise, bei seinen Zielgruppen … und manche auch, ohne darüber zu klagen. Und viele ohne Amazon!

Insofern ist das wirklich kein Aufruf zu einer Diskussion – es sei denn, man hat heimlich die Parameter geändert.

Und … @ Arik_Steen: Es ist erwiesen, dass Schokolade gegen schlechte Laune hilft. Kann man wissen, muss man aber nicht …

:-)

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5647
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Amazon AdWords und die zukünftige Konkurrenz

von Siegfried (16.11.2015, 13:11)
carrie hat geschrieben:
aber ich hab mein Buch geschrieben, dass es jemand liest.


Aha.

Das ist hier im Forum ein vergleichsweise neuer Ansatz. :twisted: Vielleicht reagieren ja deshalb so wenige auf deinen Beitrag? :roll:

cheezygrin cheezygrin cheezygrin
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

rwkraemer
Beiträge: 183
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re:

von rwkraemer (16.11.2015, 20:55)
Also bei mir hat es eine Weile gedauert, bis sich nennenswerte Verkaufszahlen bei meinem ersten Buch bei BoD eingestellt haben. Obwohl ich Adwords für einige Wochen nutzte und auch Pressemitteiungen herausgegeben habe. Jetzt verkaufe ich zwar keine fünf Bücher am Tag, habe aber alle drei Monate ein kleines Honorar, das sich stetig vergrößert. Die Konkurenz ist natürlich groß, aber deswegen sollte man die Flinte nicht ins Korn werfen. Bei mir ist es z. B. so, dass ich bei Amazon die meisten Ebooks verkaufe, Printbücher sind bei mir offenbar nicht so gefragt. Aber etwas weniger als die Hälfte kommt immer noch von anderen Anbietern.

Benutzeravatar
TipEx
Beiträge: 139
Registriert: 23.07.2009, 08:50

Re: Amazon AdWords und die zukünftige Konkurrenz

von TipEx (24.01.2019, 22:10)
Ich wollte mir dies näher ansehen und mailte gleich Amazon, wie ich als Autor agieren kann. Antwort: NUR der Verlag darf Werbung schalten.


Das stimmt nicht ganz. Es gibt noch drei andere Wege wie Du selber den Amazon Marketing Service (AMS) nutzen kannst:

1. Du veröffentlichst Dein Buch über KDP. Seit einiger Zeit kann man dort auch Taschenbücher veröffentlichen weil KDP und CreateSpace zusammengewachsen sind.
Wenn Du im KDP-Programm bist, bekommst Du die Möglichkeit, Dir einen eigenen AMS-account anzulegen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen vollwertigen AMS-account, d.h. Du kannst dort nur Deine KDP-Bücher bewerben. BoD-Bücher bleiben außen vor.

2. Du eröffnest einen FBA-account. Dann kannst Du einen vollwertigen AMS-account dazu eröffnen, der nicht eingeschränkt ist.

3. (So mache ich es) Du bewirbst Dich um einen MBA-account. Merch by Amazon ist die Amazon-eigene Tshirt-Fabrik. Nach dem sogenannten Tierup auf Tier100 (dazu musst Du 25 deiner selbstgestalteten Tshirts verkauft haben) bekommst Du eine exklusive Einladung für einem AMS account, der ebenfalls nicht eingeschränkt ist.

AMS = Amazon Marketing Service https://advertising.amazon.de
FBA = Fullfilled by Amazon (Amazon verkauft Deine Waren)
MBA = Merch by Amazon (Tshirts Designen und über Amazon verkaufen) https://merch.amazon.com

Bei letzterem kann man sich nicht einfach anmelden, sondern muss sich bewerben und wird vielleicht angenommen.

Benutzeravatar
pialorenzo
Beiträge: 5
Registriert: 21.06.2019, 19:44

Re: Amazon AdWords und die zukünftige Konkurrenz

von pialorenzo (21.06.2019, 21:07)
Danke für diesen ausführlichen und guten Überblick! Mir war nie klar, wie man bei Amazon Anzeigen schalten kann. Aber wenn ich das richtig sehe, kann man bei KDP nur Werbung auf Amazon.com schalten, nicht auf .de?
"Ausgerechnet Amaro - Ein Influencer-Roman"

http://www.pialorenzo.de

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.