Online Werbung

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


rwkraemer
Beiträge: 206
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Online Werbung

von rwkraemer (20.07.2018, 23:59)
Ich habe mich schon seit längerem mit Online-Werbung beschäftigt, allerdings eines habe ich noch nicht so ganz durchschaut. Wenn ich bei den Google-Suchergebnisseiten auf Seite 1 landen will, müssen ja möglichst viele Links auf meine Webseite führen. Ich habe mich mal mit sog. Internetverzeichnissen beschäftigt, aber die meisten verlangen sog. Backlinks, d. h. man muss auf seiner Seite einen Link platzieren, der zu dem Internetverzeichnis zurückführt. Man kann natürlich kleine Tricks anwenden, z. B. seine Internetadresse in der Signatur von Forenbeiträgen hinterlassen, wie es viele hier ja auch machen. Zur Zeit hat mein Blog 5 bis 10 Klicks pro Tag, davon wird man natürlich nicht reich. Bei Facebook bin ich auch, allerdings habe ich festgestellt, wenn man dort eine große Reichweite haben will, muss man zahlen.

Zur Zeit versuche ich, durch neue Beiträge im Blog weitere Besucher zu gewinnen, aber das birgt natürlich auch die Gefahr, das die Besucher nur an den Artikeln interessiert sind und nicht an meinen Büchern. Ich habe es auch mit Adwords versucht, darüber habe ich hier ja schon geschrieben, aber Adwords eignet sich höchstens als Anschub für den Anfang, auf die Dauer ist es zu teuer. Nun meine Frage. Versucht ihr aktiv, Besucher auf eure Webseite zu locken? Gebt ihr Geld für Online-Werbung aus? Und wenn ja, hattet ihr Erfolg damit? Der langen Rede kurzer Sinn - kann man auch ohne Geldausgeben die Reichweite seiner Internetseite steigern, oder meint ihr ohne Geldausgeben geht es nicht?

Benutzeravatar
PatriciaWelsh
Beiträge: 25
Registriert: 17.11.2017, 19:33
Wohnort: Chiemgau

Re: Online Werbung

von PatriciaWelsh (25.08.2018, 11:21)
Ich denke, es kommt darauf an, was du möchtest. Wenn du Besucher möchtest, die deinen Blog besuchen, dann ist Content wichtig und Online-Werbung kann sehr hilfreich sein. Dadurch steigerst du deine Bekanntheit aber nicht zwangsläufig deine Verkaufszahlen.

Wenn du Bücher verkaufen willst, kannst du eine Landingpage für deine Bücher einrichten und Werbeanzeigen darauf verlinken.

Dein Blog selbst – ich habe ihn gerade mal angesehen – lädt meines Erachtens nicht wirklich zum Bestellen ein. Da ist noch viel ungenutztes Potenzial vorhanden.

rwkraemer
Beiträge: 206
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Online Werbung

von rwkraemer (11.09.2018, 00:19)
Danke für die Kritik. Ich habe ja eine Extra Seite eingerichtet, wo ich mich und meine Bücher vorstelle, die kann man mit einem Klick vom Blog aus erreichen, ohne zu suchen. Ich müsste mich vielleicht doch von jemanden beraten lassen, der sich Vermarktung auskennt.

Meersalz
Beiträge: 9
Registriert: 27.02.2018, 13:30

Re: Online Werbung

von Meersalz (13.09.2018, 18:14)
rwkraemer hat geschrieben:
Versucht ihr aktiv, Besucher auf eure Webseite zu locken? Gebt ihr Geld für Online-Werbung aus? Und wenn ja, hattet ihr Erfolg damit? Der langen Rede kurzer Sinn - kann man auch ohne Geldausgeben die Reichweite seiner Internetseite steigern, oder meint ihr ohne Geldausgeben geht es nicht?

Hi Rainer,

meine Antwort auf Deine ersten drei Fragen lautet 3x ja.
Allerdings kann Werbung die User ja nur auf Deine Seite aufmerksam machen, aber sie nicht dort halten.

Ich habe Deinen Blog gerade besucht und finde, dass Du noch viel Luft nach oben hast. Mir ist z.B. auf den ersten Blick überhaupt nicht klar, worum es geht. Vulkanausbruch, Virenscanner, Finanzsystem.. das sind völlig unterschiedliche Welten und die Wahrscheinlichkeit, dass Du einen Leser mit genau der gleichen Schnittmenge an Interessen triffst, ist sehr gering. Du schreibst momentan gemäß Deiner Interessen, aber nicht der Deiner Zielgruppe. Mein erster Rat wäre also, Dich zu spezialisieren.

Der zweite Tipp geht in eine ganz ähnliche Richtung: in Deinen Artikeln schreibst Du, was Du weißt, aber ich als Leser erkenne für mich keinen Nutzen daraus (der nicht nur aus Information, sondern z.B. auch aus Spannung, Unterhaltung oder Sensationslust bestehen kann). Der "Fieberträume"- Artikel z.B.. Mir ist nicht ganz klar, wo der Aufhänger ist und warum Du über das Thema aufgreifst. Für mich steht am Ende des Artikels leider nur ein großes Fragezeichen.

Ich würde Dir momentan nicht dazu raten, Geld in Werbung zu investieren, sondern vielmehr Zeit in Deinen Blog. In der Vergangenheit habe ich mir schon einige Bücher gekauft, weil mich die Blogs der Autoren begeistert und neugierig auf mehr gemacht haben. Es ist also eine Arbeit, die sich durchaus lohnen kann.

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re: Online Werbung

von skipteuse (19.09.2018, 09:08)
Ui, das ist en weites Feld, und nicht eben mal ... mit einer Sache erledigt. Leider ...
Wir beschäftigen uns seit Jahren mit diesem Thema ...

Zur Zeit setze ich auf Content und Koops. ;-)

rwkraemer
Beiträge: 206
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Online Werbung

von rwkraemer (22.09.2018, 00:33)
Zur Zeit bin ich am Überlegen, die Beiträge über Linux in dem sonst ja von Archäologischen Themen dominierten Blog herauszulösen und einen extra Blog zu machen. Ich habe aber auch einzelne Ausflüge in die Zeitgeschichte (Finanzkrise) gemacht, da lohnt es sich nicht, einen extra Blog aufzumachen.

Benutzeravatar
ebookinator
Beiträge: 1
Registriert: 29.11.2018, 14:54

Re: Online Werbung

von ebookinator (29.11.2018, 15:42)
Hallo Rainer,

also Online-Marketer möchte ich auch noch gerne meinen Senf dazu geben. ;-)

Das erste was Du machen solltest, sind zwei Dinge:

1. Bau Dir eine Webseite mit WordPress auf (selbst gehostet).

Jetzt nutzt Du das kostenfreie Blogspot, hier bis Du sehr stark eingeschränkt und wenig flexibel, was Layout, Design, Aufbau, Struktur,... aber auch optimierte Landingpages und den Aufbau einer E-Mail-Liste betrifft. Mit WordPress hingegen, kannst Du mittlerweile alles machen und das ist wichtig, um Deiner anvisierte Zielgruppe ein Erlebnis zu bereiten und erstklassigen, leicht konsumierbaren Mehrwert zu liefern.

Und hier wären wir schon bei Punkt #2...

2. Wähle EIN Thema und sprich EINE Zielgruppe an.

Ein Blog zu "allerlei Themen" ist nicht das, was thematische Relevanz bei Suchmaschinen erzeugen kann. Und wenn Du kostenfreie Besucher über die organische Suche, beispielsweise über Google erhalten möchtest, brauchst Du thematische Relevanz. Google und der Besucher gleichermaßen müssen die "Expertise" Deiner Seite erkennen. Was ist Dein Kernthema? Was erfahren Besucher auf Deiner Seite? Worin bist Du der "Experte"? Welche Mehrwert zu welchem Thema bekommen sie?

Überlege Dir EIN Thema und blogge nur dazu.

Menschen sind online auf der Suche nach konkreten Lösungen und wollen für ihr Problem immer die beste und möglichst schnellste Lösung. Lösungen in Form von Informationen, aber auch in Form von Produkte, wie Büchern, Kursen usw. Und solche Produkte kaufen sie von Experten. Wir Menschen vertrauen Experten.

Ein einfaches Beispiel: Wenn Du Deinen Hund trainieren möchtest, dann suchst Du einen Experten für Hundetraining. Du gehst zu jemandem, der sich den ganzen Tag mit Hunden beschäftigt. Du willst den besten in dem Bereich.

Auf welcher Webseite würdest Du Dich melden oder gar einen Kurs oder ein Buch kaufen?

Webseite #1: Dort geht es neben Hunden auch um Katzen, Fische und Pferde. Scheint ein Tierliebhaber zu sein, der Betreiber. Eine Expertise für ein Tier kannst Du nicht erkennen.

Webseite #2: Hier dreht sich alles um den Hund. Der Betreiber ist Spezialist für Hunde und deren Abrichtung und Training und kommuniziert das vertrauensvoll an jeder Stelle auf der Webseite.

Du beschäftigst Dich mit Webseite #2, weil er der Experte ist.

Er hat EIN Thema und EINE Zielgruppe.

Genau das braucht es, um thematische Relevanz mit Deiner Webseite zu erzeugen und eine Chance auf zielgerichteten, kostenfreien Suchmaschinen-Traffic zu haben.

Bevor Du das nicht sichergestellt hast, solltest Du an bezahlte Werbung keinen Gedanken verlieren.

Ich hoffe, mein Input hilft Dir?

Melde Dich gerne bei Fragen.

Viele Grüße
Christian
Lies die wohl ausführlichste Anleitung zum E-Book schreiben und erzähle mir, was Du davon hältst. book:
https://ebook-schreiben-und-verkaufen.d ... schreiben/

Auch der Suche nach einem Online-Marketing-Profi?
https://onlinemarketing-beratung.at

sosix1
Beiträge: 1
Registriert: 18.08.2019, 23:59
Wohnort: Augsburg

Re: Online Werbung

von sosix1 (19.08.2019, 00:12)
[gelöscht, BoD admin]

Benutzeravatar
Daniel Spieker
Beiträge: 40
Registriert: 28.08.2019, 23:33

Re: Online Werbung

von Daniel Spieker (31.08.2019, 02:31)
Quatsch - es gibt mehr als genügend Wege gratis an Besucher zu kommen. Es kostet nur sehr viel Zeit. Ich kann den Vorrednern aber nur zustimmen - befasse dich mit einem Thema - maximal zwei auf zwei Websiten. Bspw. eine Seite um Linux für Bücher über Linux?
Selbstgeschriebene und selbstgesprochene Horrorkurzgeschichten auf Weltenbruch

rwkraemer
Beiträge: 206
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Online Werbung

von rwkraemer (02.09.2019, 20:12)
Vielen Dank für die Tipps. ich werde versuchen, sie umzusetzen. Ich habe mich in letzter Zeit mit einem neuen Buchprojekt beschäftigt, aber jetzt muss ich langsam meinen Blog in Angriff nehmen. Ich habe den Blog 2008 begonnen, und jetzt steuert er langsam auf 40000 Klicks zu, darunter allerdings auch viele Bots. In Verkaufszahlen meiner Bücher hat sich das indirekt auch niedergeschlagen, es dürften jetzt insgesamt über 2000 Exemplare sein, Ebooks eingerechnet. Aber da ist sicher noch Luft nach oben. Immerhin sind die Verkaufszahlen nicht weiter abgesackt. Sie haben sich stabilisiert und klettern langsam wieder nach oben. Aber die geringen Verkäufe bei Amazon merkt man schon.

Benutzeravatar
Daniel Spieker
Beiträge: 40
Registriert: 28.08.2019, 23:33

Re: Online Werbung

von Daniel Spieker (02.09.2019, 22:07)
2000 Exemplare ist aber doch sehr ordentlich - wie heißt das Buch?
Selbstgeschriebene und selbstgesprochene Horrorkurzgeschichten auf Weltenbruch

rwkraemer
Beiträge: 206
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Online Werbung

von rwkraemer (03.09.2019, 23:41)
Die 2000 Exemplare beziehen sich auf alle meine Bücher. Da sticht aber eines besonders heraus. Ich habe es nicht zusammengezählt, aber es dürften zwischen 1000 und 1500 verkaufte Exemplare sein. Es heißt "Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos". Ich habe nach längerer Zeit vor einigen Monaten eine Neuauflage hochgeladen, mit 2 zusätzlichen Kapiteln. Es erschien ursprünglich 2013.

Das Problem, das ich jetzt habe, bezieht sich vor allem auf Amazon. Da sind die Verkäufe drastisch zurückgegangen, während sie bei anderen Online-Buchhändlern stabil geblieben oder sogar angestiegen sind. Ein unter einem Pseudonym veröffentlichtes Booklet, das nichts mit Archäologie zu tun hat, scheint jetzt bei mir der neue Spitzenreiter zu sein. Ich habe keinerlei Werbung gemacht und es hat trotzdem meine anderen Bücher überhohlt. Ist mir ein wenig unheimlich, da es ein sehr persönliches Buch ist. Aber in den Gesamtzahlen ist es noch weit vom Kelten-Buch entfernt.

Benutzeravatar
Daniel Spieker
Beiträge: 40
Registriert: 28.08.2019, 23:33

Re: Online Werbung

von Daniel Spieker (04.09.2019, 04:12)
So oder so aber Glückwunsch! Und wegen Amazon - viel Glück!
Selbstgeschriebene und selbstgesprochene Horrorkurzgeschichten auf Weltenbruch

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.