Offene Umsätze

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


Benutzeravatar
Edith Mair
Beiträge: 81
Registriert: 22.10.2012, 22:08

Re: Offene Umsätze

von Edith Mair (17.07.2019, 13:21)
Ist das so, bei Amazon kann man eBooks zurückgeben? Das ist schon ein starkes Stück!
Damit kann ich gratis lesen, was ich will und hab nicht mal die Mühe wie bei der Retoure eines Print-Buches, zur Post zu pilgern und das Paket aufzugeben!
Da bleibt mir die Spucke weg.

Sorry, das musste jetzt raus.
Zur Diskussion kann ich leider nichts beitragen.
Die Lana Frieda
Wahre Biografie eines Osttiroler Bauernmädchens (geb 1916)

Wer hat Angst vor Hexen?
Ein Märchen für Schulanfänger*innen

Peter auf Taa-Nrum L-6-4
Susanne auf Taa-Nrum L-6-4
SciFi-Abenteuer mit Entspannungsübungen

https://www.edithmair.at

Margret
Beiträge: 61
Registriert: 04.03.2019, 13:35

Re: Offene Umsätze

von Margret (17.07.2019, 13:37)
Das ist noch nicht einmal alles. Plagiatportale 'kaufen' sich die Dinger, knacken den Kopierschutz, stellen es auf ihr Portal, wo es jeder unentgeltlich runterladen kann - und geben es zurück. Du machst dir gar keine Vorstellungen, wie hoch dein Tantiemenverlust ist. Die warten regelrecht auf neue Bücher.

Benutzeravatar
Edith Mair
Beiträge: 81
Registriert: 22.10.2012, 22:08

Re: Offene Umsätze

von Edith Mair (17.07.2019, 13:41)
OK, dann hat sich das Thema eBook für mich auch erledigt.
Die Lana Frieda
Wahre Biografie eines Osttiroler Bauernmädchens (geb 1916)

Wer hat Angst vor Hexen?
Ein Märchen für Schulanfänger*innen

Peter auf Taa-Nrum L-6-4
Susanne auf Taa-Nrum L-6-4
SciFi-Abenteuer mit Entspannungsübungen

https://www.edithmair.at

Benutzeravatar
Holly O Rilley
Beiträge: 133
Registriert: 16.04.2016, 12:43
Wohnort: Saarland

Re: Offene Umsätze

von Holly O Rilley (17.07.2019, 19:12)
Margret hat geschrieben:
Ich habe über Amazon ein einziges abgerechnet bekommen. Von allen anderen viel mehr. Amazon ist der einzige Onlinehändler, der E-Books zurück nimmt. Bei Libri beispielsweise war ein ganz normaler Verkauf. wenn ich nun vorsichtig rechne, dass über Amazon mindestens soviel verkauft werden, wie über Libri ... Und das ist noch vorsichtig geschätzt. Schließlich kaufen Kunden häufiger über A, als über L.
Schau mal die anderen neuen Themen. Überall fällt auf, dass über Amazon die Verkäufe extrem einbrechen. Mir will doch niemand erzählen, dass a plötzlich boykottiert wird ...


Das ist für ich trotz allem nur eine Vermutung. Einen "Beweis" das bei A viele E-Books 'verkauft'-oder auch nicht- wurden, kannst du nicht geben? Kann auch - wie bei mir tatsächlich passiert- sein, dass da nur einfach nicht alles in den offenen Umsätzen angezeigt wurde! Daher wäre ich sehr vorsichtig mit solchen Behauptungen ...

Bei mir ging auch über andere etwas mehr weg als sonst. Vielleicht kommen ja die Leser so langsam mal drauf, dass A nicht das Nonplusultra ist....
Liebe Grüße, Holly.

Ich würde mich sehr über euren Besuch bei mir freuen!
In meinem Blog, oder bei Facebook
Vielen Dank!

Benutzeravatar
Holly O Rilley
Beiträge: 133
Registriert: 16.04.2016, 12:43
Wohnort: Saarland

Re: Offene Umsätze

von Holly O Rilley (17.07.2019, 19:15)
Margret hat geschrieben:
Das ist noch nicht einmal alles. Plagiatportale 'kaufen' sich die Dinger, knacken den Kopierschutz, stellen es auf ihr Portal, wo es jeder unentgeltlich runterladen kann - und geben es zurück. Du machst dir gar keine Vorstellungen, wie hoch dein Tantiemenverlust ist. Die warten regelrecht auf neue Bücher.


Ich weiß nicht mehr wo genau dies auf den BoD-Seiten steht, aber dagegen wird von Seiten BoD aktiv etwas getan! ICH habe jedenfalls noch nie ein Buch von mir, bzw. E-Book von mir bekannten BoD-Autoren, gefunden. Meist betrifft es KDP ler und andere, wenn sie nichts dagegen tun ...
Liebe Grüße, Holly.



Ich würde mich sehr über euren Besuch bei mir freuen!

In meinem Blog, oder bei Facebook

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Daniel Spieker
Beiträge: 38
Registriert: 28.08.2019, 23:33

Re: Offene Umsätze

von Daniel Spieker (30.08.2019, 22:10)
Edith - das ist völlig üblich. Du kannst Piraterie nicht verhindern. Scans von Büchern gibt's auch usw.
Du verlierst am Ende nur Geld, wenn du dich gegen Ebooks entscheidest. Die Anzahl der Retouren ist aber lächerlich gering, die meisten Leser sind sehr ehrlich.
Selbstgeschriebene und selbstgesprochene Horrorkurzgeschichten auf Weltenbruch

rwkraemer
Beiträge: 193
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Offene Umsätze

von rwkraemer (30.09.2019, 23:23)
Also ich habe das Gefühl, das Amazon eigene Produkte in den Suchergebnisseiten bevorzugt. Allerdings muss ich zugeben, das ich beim Hochladen meiner Bücher manchmal mit den Kategorien von BoD meine Schwierigkeiten habe. Ich schreibe ja zu vor allem archäologischen Themen und da fällt mir die Einordnung in den merkwürdigen BoD-Kategorien etwas schwer. Zu den Amazon-Verkäufen kann ich nur sagen, dass trotzdem früher etwa die Hälfte meiner Bücher bei Amazon verkauft wurde. Heute sind es nur noch 10-15%.

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 498
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Offene Umsätze

von Hannelore Goos (01.10.2019, 09:08)
rwkraemer hat geschrieben:
Also ich habe das Gefühl, das Amazon eigene Produkte in den Suchergebnisseiten bevorzugt. Allerdings muss ich zugeben, das ich beim Hochladen meiner Bücher manchmal mit den Kategorien von BoD meine Schwierigkeiten habe.

Damit habe ich auch meine Probleme. Das letzte unserer Bücher "Göttin Holle" ließ sich da eigentlich gar nicht einordnen. Aber das liegt nicht an BoD, die Kategorien sind vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels vorgegeben.

Gruß
Hannelore
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

rwkraemer
Beiträge: 193
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Re: Offene Umsätze

von rwkraemer (04.10.2019, 21:39)
Ich habe jetzt meine Metadaten aller Bücher noch einmal überarbeitet. Zwei Bücher hatte ich tatsächlich falsch eingeordnet. Ich hatte sie unter der Kategorie "Sachbuch" eingeordnet, aber "Fachbuch" wäre richtiger gewesen. Bei meinem Atlantisbuch bin ich mir immer noch nicht ganz sicher. Es ist ja eher wie ein Fachbuch geschrieben, aber ich habe es jetzt mal unter "Sachbuch - Volksglaube und umstrittenes Wissen" eingeordnet. Beim Atlantisbuch fehlten auch Schlagworte. Mal sehen, ob meine Leser jetzt die Bücher besser finden.

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.