Optimale Buchlänge / Seitenzahl

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Sam Osheen
Beiträge: 13
Registriert: 27.10.2018, 10:01
Wohnort: Deutschland

Optimale Buchlänge / Seitenzahl

von Sam Osheen (02.08.2019, 15:48)
Hallo zusammen,

ich zerbreche mir nun schon seit einer Weile den Kopf, über die optimale Buchlänge.

Ich arbeite an einer Buchreihe (ein Familiendrama). Vorgesehen waren ca. 12 Bände mit jeweils 300 bis 400 Seiten. Jemand hat mich aber auf die Idee gebracht, ob nicht auch kürzere Episoden (wie bei einer Fernsehserie) passen würden.

Hier meine zwei Möglichkeiten:
Bände im klassischen Format mit 300-400 normalen Seiten
oder
Episode mit einem bestimmten Thema, das auf ca. 100 bis 150 Seiten abgehandelt wird. (So würden dann 2-3 Episoden zusammen ein klassisches Buch ergeben). Natürlich gibt es wie bei einer Fernsehserie auch einen roten Faden (einen Handlungsstrang, der sich durch die einzelnen Episoden zieht)

Schreibt mir doch einfach, wie ihr am liebsten lest. Ich hab leider keine Vorstellung davon, was für den Durchschnittsleser am angenehmsten ist, da ich sehr viel lese und auch vor den dicken Knochen (1000 Seiten und mehr) nicht zurückschrecke.

Schon einmal vielen Dank für euren Rat

Lg Sam

Benutzeravatar
Cornelia Dürkhauser
Beiträge: 103
Registriert: 13.02.2018, 15:53
Wohnort: Sachsen

Re: Optimale Buchlänge / Seitenzahl

von Cornelia Dürkhauser (02.08.2019, 19:05)
Hmm, ich lese viel und gerne. Aber wenn ich ehrlich bin, werde ich durch die schlichte Länge der Geschichte (12 Bände) abgeschreckt und irgendwas in meinem Inneren sagt: "Lass die Hände davon", ohne überhaupt nähere Infos zu haben.

Ich kann auch Wälzer mit 1000 Seiten lesen - "Anna Karenina" habe ich in nur zwei Wochen geschafft. Aber Tolstoi ist eben auch ein Meister seines Faches und kein Hobbyautor ... (Hobbyautor ist nicht abwertend gemeint, ich reihe mich ja selber mit ein in diese Riege.)
"Der Himmel ist hier anders blau ..." -
Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe


Als Taschenbuch, Hardcover und E-Book überall im Handel sowie im BoD-Buchshop

Homepage/Blog und Projektseite

Cornelia Dürkhauser beim Deutschen Selfpublishing-Preis 2018 und bei Facebook

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5675
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Optimale Buchlänge / Seitenzahl

von Siegfried (02.08.2019, 22:32)
Sam Osheen hat geschrieben:
Hallo zusammen,

ich zerbreche mir nun schon seit einer Weile den Kopf, über die optimale Buchlänge.



Die optimale Buchlänge ist so lang, wie die erzählte Geschichte eben braucht. Eine Geschichte besteht aus so vielen Wörtern, wie sie benötigt. Kein Wort mehr, kein Wort weniger. Eine Geschichte hat einen Anfang, einen Mittelteil und ein Ende. Das ist es.

Die Frage nach der Seitenzahl ist unsinnig, weil die Seitenzahl von Werten wie Seitengröße, Schriftgröße, Zeichen pro Zeile, Zeilen pro Seite, Randeinstellungen und und und abhängig ist. Im Layout kann man aus 200 Buchseiten auch 350 Buchseiten machen. Inhaltlich bedeutet das aber keinen Unterschied.
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Sam Osheen
Beiträge: 13
Registriert: 27.10.2018, 10:01
Wohnort: Deutschland

Re: Optimale Buchlänge / Seitenzahl

von Sam Osheen (03.08.2019, 09:03)
Hallo zusammen,

danke für eure Kommentare.

Natürlich kann ich im Layout die Seitenzahl beeinflussen. Ich rede aber von einer Standardnormseite (ca. 1500 Zeichen / Blatt).

Die Frage war eigentlich eher, ob ihr gerne Fortsetzungsgeschichten lesen würdet. Und wenn ja, in welchem Format diese am angenehmsten für den Leser sind. "Die Finger davon lassen", werde ich nicht, da die Geschichte schon in Arbeit ist. Ich bin nur unsicher, ob vielleicht kürzere Episoden für den Leser besser wären.

Lg Sam

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5675
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Optimale Buchlänge / Seitenzahl

von Siegfried (03.08.2019, 11:46)
Sam Osheen hat geschrieben:
Die Frage war eigentlich eher, ob ihr gerne Fortsetzungsgeschichten lesen würdet.


Hier liegt das Problem ganz woanders. Lassen sich die einzelnen Teile der Fortsetzungsgeschichte als eigene Bücher lesen oder bin ich als Leser zwingend darauf angewiesen, die ersten Bücher der Reihe zu kennen, um die späteren Bücher zu verstehen? Das ist ein konzeptionelles Problem, aber kein Problem des Umfangs.

Letztlich entspricht die Grundidee (nicht die Qualität, in der die Idee ausgeführt wird!) dem Prinzip der sogenannten "Groschenheftromane". Dort unterscheidet man zwischen "Serie" und "Reihe".
Eine "Serie" hat das gleiche Personal, einen durchgängigen Handlungsfaden, auf den ständig neue Geschichten aufgesetzt werden (vgl. "Perry Rhodan", "Ronco der Geächtete", "Jerry Cotton" oder "Geisterjäger John Sinclair").
Eine "Reihe" hat ein nahezu identisches Setting, aber keinen durchgehenden Handlungsfaden und ständig neue Hauptfiguren (vgl. "Fürsten-Romane", "G. F. Unger Western", Heimatromane, Arztromane).

Bei einer Buchserie muss zudem sichergestellt sein, dass die "alten" Bücher auch für neue Leser verfügbar sind. Wer bei Buch 8 einsteigt, muss die Möglichkeit haben, Buch 1 und Buch 2 nachzukaufen.

Die beste Lösung für eine Serie wäre vermutlich eine Begrenzung auf Novellenlänge, also maximal 100 bis 120 Seiten, und ein Vertrieb in Form des E-Books. Gleichzeitig unterliegt man dann aber einer festen Veröffentlichungssequenz, z. B. einen Roman pro Monat. Serienleser verlangen ständig nach neuem "Lesefutter". Den Leser binden, heißt das Zauberwort.

Ach ja, die Frage, ob ich gerne Fortsetzunggeschichten lesen würde: Wenn es sich um eine Trilogie oder Tetralogie handelt, dann würde ich mich noch darauf einlassen. Das Lesen klassischer Serien über Dutzende von Romanen habe ich im Alter von 16 oder 17 eingestellt.
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Sam Osheen
Beiträge: 13
Registriert: 27.10.2018, 10:01
Wohnort: Deutschland

Re: Optimale Buchlänge / Seitenzahl

von Sam Osheen (05.08.2019, 17:11)
Hallo Siegried,

vielen Dank für deine ausführlichen Antworten. Hat mir weitergeholfen.

Lg Sam

Sam Osheen
Beiträge: 13
Registriert: 27.10.2018, 10:01
Wohnort: Deutschland

Re: Optimale Buchlänge / Seitenzahl

von Sam Osheen (05.08.2019, 17:12)
Entschuldigung, meine Tastatur hat das "F" verschluckt. cry::

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.