Verkäufe: Mehr Print, weniger Ebooks

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


rwkraemer
Beiträge: 209
Registriert: 17.03.2013, 20:15
Wohnort: Nürnberg

Verkäufe: Mehr Print, weniger Ebooks

von rwkraemer (01.03.2020, 00:01)
Hallo,

ich habe erst kürzlich ein eigenartiges Phänomen festgestellt. Während meine Verkäufe von Büchern langsam ansteigen, sinken die Ebook-Verkäufe. Erst dachte ich, es liegt an einem veränderten Suchalgorithmus von Amazon, aber offenbar haben auch andere Autoren das gleiche Problem. Meine Texte sind für Bücher optimiert, die Schriftart kann aber auch für Ebooks verwendet werden (Georgia). Zu Beginn meiner Verkäufe habe ich 90% Ebooks verkauft, das ging über mehrere Jahre (seit 2013). Bei meinen aktuellen Verkäufen sind es etwa 40% Bücher und 60% Ebooks. Ich mache die Ebook-Konvertierung nicht selbst, ich wähle einfach die Option "Ebook" bei BoD aus und lade den Buchblock als PDF hoch.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Ach ja, bei meinen letzten Büchern habe ich was Papier und Druck angeht sehr auf Qualität geachtet und war auch mit dem Ergebnis bisher zufrieden. Das könnte natürlich ebenso den Anstieg der Buchverkäufe erklären - allerdings nicht den Rückgang der Ebook-Verkäufe.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.