Ein Coverentwurf für ein aktuelles Projekt

Stellt euren Coverentwurf vor und holt euch Feedback der BoD Community.


Benutzeravatar
H.Radmann
Beiträge: 23
Registriert: 10.10.2018, 01:52
Wohnort: Offenbach Germany / Dumarao Philippinen

Ein Coverentwurf für ein aktuelles Projekt

von H.Radmann (23.04.2020, 10:16)
Hallo liebe Forums-Mitglieder

Ich hatte vor zwei Wochen eine Romanidee, an der ich am Werkeln bin. Der Text ist noch im Entstehen. Bin erst bei Seite 120. Storyboard ist komplett.
Die Idee zum Cover fiel mir in der Zwischenzeit ein, was mich gleich zu Tat schreiten ließ.

Das Buch wird etwa 230 - 280 Seiten haben. Der Rücken hat deshalb noch nicht die richtige Breite, das muss ich ja erst beim Hochladen vorher berechnen.

Ich freue mich über "sachdienliche" Hinweise, Anregungen, Kritik. Ich schätze das.

Grüße

Bild

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5556
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Ein Coverentwurf für ein aktuelles Projekt

von mtg (23.04.2020, 12:01)
Rein subjektiv: Im Titelbild findet sich eine Wort-Bild-Schere. Ich sehe eine Nonne und einen US-Jungschauspieler vor dem Bild einer erschrockenen Hitchcock-Figur – lese drei Worte des Titels und blättere weiter, weil ich das nicht unter einen Hut bekomme und es mich deshalb nicht interessiert.

Oder kurz: Die Illustration erschließt sich mir nicht. Warum die unterschiedlichen Schriftgrößen im Titel – und dazu noch mit Ornamenten überladen? Ganz abgesehen davon, dass sie das einzige Bindeglied, den Webstuhl, überdecken.

Ich finde den Klappentext zu lang und zu wenig kontrastreich.

Denke immer daran, dass die angesprochenen Kreise – sprich: die Käufer – im Gegensatz zu Dir (noch) nichts von der Geschichte wissen. Ich habe den Eindruck, dass man das Titelbild erst versteht, wenn man das Buch gelesen hat. Und das ist die falsche Reihenfolge …

Wie gesagt: Rein subjektiv.

Benutzeravatar
H.Radmann
Beiträge: 23
Registriert: 10.10.2018, 01:52
Wohnort: Offenbach Germany / Dumarao Philippinen

Re: Ein Coverentwurf für ein aktuelles Projekt

von H.Radmann (23.04.2020, 13:46)
Hallo Matthias,

Danke für das Feedback. Ich fand es klasse erklärt. Es war die Wirkung des Bildes auf Dich persönlich. Genau so ein Feedback ist wichtig.

Mir ist eben eines siedend heiß aufgegangen nach Deinem Kommentar mit dem "Jungschauspieler". Da werde ich was machen, denn ich sehe, das er zwar in der Story eine große Rolle spielt, aber nicht in dem Konflikt der beiden Frauen, also gehört er auf dem Cover raus.

Klappentext noch kürzer? Aua... Ich muss an meinen eigenen Herausforderungen arbeiten.

Die Schrift ist sehr passend zum Umfeld der Handlungsortes. Ich gebe aber zu, das nicht jeder dort war und vielleicht nur mal Reiseführerbilder gesehen hat. Ich empfinde die Schrift persönlich als gelungen, ob die Anfangsbuchstaben aber eine andere Farbe haben sollten, ist zu überlegen.

Es ist ein Entstehungsprozess mit der Hilfe von euch hier. Ich finde das mal hilfreich und spannend.

Vielen Dank!

Benutzeravatar
H.Radmann
Beiträge: 23
Registriert: 10.10.2018, 01:52
Wohnort: Offenbach Germany / Dumarao Philippinen

Re: Ein Coverentwurf für ein aktuelles Projekt

von H.Radmann (01.05.2020, 13:57)
Die Zweite Idee ist das Ergebnis auch aus dem Feedback hier. Dafür nochmals "Danke".

Zudem habe ich die die Geschichte tiefer durchdacht, dadurch muss das Cover weniger Details haben, die nur
verwirren und nichts zum Punkt beitragen.

Klappentext ist sogar kürzer. Für mich persönlich ein kleines "Hurra". Mein größter "Struggle" immer. book:

Bild

Grüße

Benutzeravatar
ricochet
Beiträge: 821
Registriert: 13.12.2009, 16:58
Wohnort: Graz

Re: Ein Coverentwurf für ein aktuelles Projekt

von ricochet (04.05.2020, 08:46)
Hallo Hans,

1. Der Kanteneffekt auf der Vorderseite ist nicht das Gelbe vom Ei. Die Grafik sollte abfallend sein, weil du kaum wissen kannst, wieviel in der Produktion abgeschnitten wird. Der Bod-Coverrechner ist ja gut und schön, wie es in der Praxis dann aussieht, ist gelegentlich doch was anderes. Wenn du Pech hast, sieht es dann (bestenfalls) komisch, jedenfalls unprofessionell, aus.

2. „Philippinen – Roman“??? Wo der Roman spielt, ist egal. Solche Zusätze beziehen sich nur auf das Genre: Kriminalroman z.B. Also: Roman

3. Die unterschiedliche Schriftgröße beim Titel wirkt schon sehr merkwürdig. Ich möchte nicht zweimal hinsehen müssen, um ausgerechnet den Titel zu erkennen. Das muss auf Anhieb funktionieren. Also: gleiche Schriftgröße.

2. Weniger ist mehr: Das Gesicht auf dem Buchrücken würde ich weglassen und dafür die Schrift größer setzen.

3. Den Titel auf der Rückseite wiederholen – überflüssig! (Weniger ist mehr. Man kann es nicht oft genug sagen.)

4. Das Zitat auf der Rückseite oben schärft mich wenig - streichen.

5. „Eine Geschichte über Vorurteile und Ehre.“ (Artikel streichen)

6. Der Klappentext mittig gesetzt macht ihn optisch unruhig – Blocksatz.

7. Der Klappentext ist (immer noch) zu lang. Dampfe ihn auf das Wesentliche ein. Dass Steve ein Lektor für internationale Literatur ist, ist z. B. reiner Speck. Es genügt Lektor. Dass er und seine Frau sofort Nachbarn kennenlernen ist Speck: Es genügt, wenn sie kennenlernen. Und so geht das dahin, mit allerlei Detailinformationen, die überflüssig sind. Wenn du möchtest, dann stell den Klappentext als Text ein, damit ich dir per paste and copy einen Vorschlag einstellen kann. Den Text von dieser Grafik hier abzuschreiben, will ich mir nicht antun.

rico
Texte mit Pfiff.

Benutzeravatar
H.Radmann
Beiträge: 23
Registriert: 10.10.2018, 01:52
Wohnort: Offenbach Germany / Dumarao Philippinen

Re: Ein Coverentwurf für ein aktuelles Projekt

von H.Radmann (04.05.2020, 11:10)
Hallo Rico,

Danke fürs Feedback und die Zeit, die Dich das kostete. Unsere Beiträge brauchen ja auch Zeit.

Das mit dem Text kann ich mal machen, aber nur, wenn´s Dich zeitlich nicht mega stresst.

Das Genre: Nicht lachen, aber ich bin mir noch gar nicht sicher, was das genau ist (bei meinen anderen Büchern war´s easy, einfach klar) Auf den Philippinen wäre das ganz eindeutig FAMILY DRAMA, so auch bei einem Film, da würde keiner diskutieren. Aber wir sind ja hier. Für nen Psychothriller ist er etwas zu brav, obwohl diese "Maribel" ziemlich taktisch in dem Konflikt (Dialoge - Beschreibung ihrer Handlungen vor der "Inez") vorgeht. Diesmal ist es keine Lovestory, weil die Beziehungs-Verhältnisse schon klar sind. Aber keine Panik, das Buch ist erst zur Hälfte fertig, obwohl mein Storyboard schon klar das Ende festlegt. Da kann ich noch an diesem ....-Roman-Wort feilen. "Dramatische Romanerzählung" klingt staubig, recht komisch.

Steve, ein Lektor für Literatur, und seine Frau Inez wollen auf einer kleinen Insel Ruhe wegen Steves Burnout finden und lernen ihre Nachbarn Randy und Maribel kennen, die ein fantastisches Liebesleben haben. Und es gibt diesen einzigen wertvollen Webstuhl, an dem Maribel wie besessen hängt. Die stolze Inez gerät widerwillig in den Sog der Tradition dieser natürlich unbeschwerten Inselbewohner, denen sie sich als einseitig erzogene Frau aus der Hauptstadt überlegen fühlt. Als sie die beiden beim Liebesspiel beobachtet, wird sie von Randy gesehen. Dadurch werden konfrontative Ereignisse in Gang gesetzt. Sie werden zu Gefangenen auf „Lektors“-Island, denn die intelligente Maribel will ihre Ehre zurück und stellt Inez vor die Wahl: Entweder sie webt ihren ersten Liebesteppich oder alle werden es erfahren. Inez steht allein, denn Steve ahnt nichts, die Familie ist weit weg und sie kann es ihrem Mann nicht sagen.


Einige Punkte überdenke ich mal. Bin aber nicht in allem einig. Das Zitat oben ist Ansichtssache und erklärt meiner Meinung nach eine ganze Menge. Aber man muss natürlich aufpassen, welches man aus dem Buch nimmt, sonst ist es unnützer Käse.

Der BOD Coverrechner ist recht gut, ja. Bei meinem letzten Buch habe ich ja auch so einen Rand gehabt, musste dreimal nach dem Erstellen der Coverdatei um 10tel Millimeter korrigieren und neu laden. Mein gedrucktes Buch habe ich hier - Top. Da muss man wirklich genau sein. Aber das fürchte ich bei dem Cover nicht.

Den Titel links unten über dem Preis mache ich weg. Er ist ja rechtlich o.ä. nicht nötig.

Klappentext mittig: Sorry: Möchte ich so stets behalten.

Vielen Dank für den prima Post, das schätze ich. Es regt mich an, daran zu feilen. Wenn dann das Buch mal rauskommen sollte so im Sommer nach dem Korrektorat, stelle ich mal das Cover wieder ein VORHER natürlich.

Hans

Benutzeravatar
H.Radmann
Beiträge: 23
Registriert: 10.10.2018, 01:52
Wohnort: Offenbach Germany / Dumarao Philippinen

Re: Ein Coverentwurf für ein aktuelles Projekt

von H.Radmann (10.05.2020, 09:09)
Es geht mit dem Feintuning weiter. Ist spannend, und gar nicht mühselig.

Bild

Klappentext Stand 23.05.

Inez und ihr Mann Steve, ein Lektor für internationale Literatur, lernen auf Calagnaan Island Randy und Maribel kennen, die ein fantastisches Familienleben haben und einen kostbaren Webstuhl besitzen, an dem Maribel wie besessen hängt. Die gebildete, aber stolze Inez gerät in den Sog des Lebensstils dieser unbeschwerten Inselbewohner, denen sie sich als einseitig erzogene Frau aus der Hauptstadt überlegen fühlt. Eines Nachts begeht sie den folgenschweren Fehler, als sie das Ehepaar beim Liebesspiel beobachtet. Sie wurde jedoch gesehen, was eine Konfrontation der beiden Frauen heraufbeschwört. Die intelligente Maribel stellt Inez vor die Wahl. Steve ahnt noch nicht, dass seine Frau eine Gefangene auf „Lektors Island“ geworden ist, denn sie kann es ihm nicht sagen.


Meine Webseite habe ich dank einer neuen Funktion seitens meines Anbieters anders strukturiert. Die englischsprachigen Inhalte sind jetzt in einem extra Zweitmenü untergebracht.

Grüße

Zurück zu „Coverfeedback“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.