Nur ein kurzes Stück Text

Stellt euren Text vor und holt euch Feedback der BoD Community.


Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5790
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Nur ein kurzes Stück Text

von Siegfried (26.04.2020, 12:24)
Im Anhang nur ein kurzes Stückchen Text.

Text ist zur Diskussion freigestellt.
Dateianhänge
Kein Feierabend für Schabulke.pdf
Kein Feierabend für Schabulke
(98.53 KiB) 49-mal heruntergeladen
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3318
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Nur ein kurzes Stück Text

von Monika K. (03.05.2020, 19:46)
Hallo Siegfried,

heute hatte ich etwas Zeit, um deine KG zu lesen. Ein Feedback zum Inhalt fällt mir schwer, weil die Handlung mich zufällig stark triggert. Da ist nicht klar, aus welchem Grund ich nicht lachen kann: Weil sie nicht lustig ist oder weil sie für mich nicht lustig ist. Die geschilderten Zustände lassen mich irgendwie an die Siebziger denken. Dadurch wirkt die Handlung ein wenig angestaubt. An irgendeiner Stelle müsste es, glaube ich, "Bechern" statt "Becher" heißen, fällt mir im Nachhinein ein.
Welche Zielgruppe peilst du denn an? Und welchem Genre ordnest du den Text zu? Hast du unter diesen Umständen trotzdem Fragen an mich als Leserin?

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5790
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Nur ein kurzes Stück Text

von Siegfried (04.05.2020, 13:13)
Monika K. hat geschrieben:
Welche Zielgruppe peilst du denn an?


Freunde des Schwarzen Humors.
Arbeitnehmer/innen, die am Büroalltag verzweifeln
Spießbürger


Monika K. hat geschrieben:
Und welchem Genre ordnest du den Text zu?


Satire, evtl. Persiflage
Biografisches Schreiben (weil ich die Szenerie selbst erlebt habe)

Monika K. hat geschrieben:
Hast du unter diesen Umständen trotzdem Fragen an mich als Leserin?


Nur eine Frage:
Woran machst du die von dir empfundene Zeitebene fest?

Fröhliche Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3318
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Nur ein kurzes Stück Text

von Monika K. (04.05.2020, 13:40)
Siegfried hat geschrieben:
Woran machst du die von dir empfundene Zeitebene fest?


Ich habe einige Jahre in einem Büro gearbeitet. Selbst in den 90ern kannte ich keine Frau, die ihren Kollegen den Kaffee an den Schreibtisch brachte. Sogar das mittlere Management holte ihn sich selbst an der Kaffeemaschine oder am Automaten. Oft galt für alle die Regel: Wer sich den letzten holt, kocht neuen. In den 70ern oder 80ern mag deine Version aber durchaus an manchen Orten normal gewesen sein. Deshalb sehe ich darin keinen Logikfehler, sondern höchstens einen Anachronismus.

Es ist jetzt echt blöd, dass ich den Text nicht unbefangen lesen konnte. (Wir fanden leider tatsächlich einen Kollegen tot am Schreibtisch.) Ich habe das Gefühl, dass man entweder etwas kürzen oder noch ein paar Gags und eine Schlusspointe einbauen müsste. Momentan hat der Text irgendwie Längen. Aber das ist für mich unter diesen Umständen schwer einzuschätzen, weil ich die Lektüre eigentlich am liebsten gleich aus oben genanntem Grund abgebrochen hätte.

Allgemein zum Thema Satire: Wichtig ist eine ungewöhnliche Grundidee. Beim Plotten überlegt man sich mehrere lustige Details, die in verschiedene Richtungen gehen sollten, um Abwechslung hineinzubringen, und dennoch miteinander zusammenhängen sollten. Das nennt man Gag-Kette. Faustregel: Zwei Schmunzler pro Buchseite, weil nicht jeder Gag zündet. Die Schlusspointe am Ende bringt noch einmal eine unerwartete Wendung und darf gern dem bisherigen Geschehen eine neue Perspektive geben. Sorry, wenn ich mich so vage ausdrücke. Theorie ist nicht so meine Stärke.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5790
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Nur ein kurzes Stück Text

von Siegfried (04.05.2020, 17:45)
Danke für die Rückmeldung!

Fröhliche Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Andreas Knopf
Beiträge: 18
Registriert: 16.05.2020, 12:06

Re: Nur ein kurzes Stück Text

von Andreas Knopf (16.05.2020, 13:17)
Genial!

Hi Sigfried,

Ich finds sehr unterhaltsam. Leichte Unterhaltung. Unter der Schneekuhl, Graumann, Schwietz und Kremser kann ich mir gut was vorstellen. (Sortiert nach Sympathie) Ich war mittendrinn und konnte gut folgen. Ich finde Dialoge und Handlung sind flüssig. Musste keine Passage 2 mal lesen.

Mir gefällt, dass jeder einfach macht, was er will und die Kollegen sich gegenseitig animieren, alles zu tun, um noch in den Feierabend zu kommen. Der Gag, dass die irre Schneekuhl ihm die 7 Kaffee hinstellt und erst 2 Tage später was sagt, indem Sie n hohes C pipst, find ich klasse. Ich glaube diese düsteren Gags sind sehr unterhaltsam. Mich hats jedenfalls sehr unterhalten.

Kritik:
Lediglich den Text ab dem zweiten Drittel auf Seite 4 bis zum ersten Drittel auf Seite 5 würde ich noch anpassen. Das Zitat "Seit mindestens sieben Becher Kaffee!" würd ich eher den Graumann sagen lassen. Der kann ja mal dezent darauf hinweisen, dass die Schneekuhl eigentlich nimmer alle Schneekugeln beinander hat. Die Unterhaltung übers Mittagessen fand ich persönlich etwas unspannend. Dann ist aber wieder super.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5790
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Nur ein kurzes Stück Text

von Siegfried (16.05.2020, 15:02)
Andreas,

besten Dank für deinen Kommentar!

Ich werde mir deine Kritikpunkte im Text mal näher ansehen.

Fröhliche Grüße

Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Zurück zu „Textfeedback“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.