Buchlanden will meine Steuernummer

Verträge, Rechte und Pflichten: Was man als Autor beachten sollte.


gabiglander
Beiträge: 28
Registriert: 12.05.2020, 15:59

Buchlanden will meine Steuernummer

von gabiglander (29.06.2020, 19:11)
Hallo zusammen,
meine Frage geht ein wenig in die gleiche Richtung, wie der Beitrag davor.
Ich habe heute mein Buch im örtlichen Buchladen vorgestellt. Die wollten es auch auf Kommission ins Regal stellen, wollten aber meine Steuernummer wissen. Ich sagte, die hätte ich nicht, weil ich ja kein Gewerbe angemeldet habe. Daraufhin wollten sie, dass ich ihnen, nachdem meine Bücher dann irgendwann verkauft sein werden, eine offizielle Rechnung schreibe mit dem Vermerk, ich wäre Mehrwertsteuer befreit. Ich solle mir diese Bescheinigung vom Finanzamt holen. Ich bot ihnen an, unsere (die von meinem Mann und mir) normale Einkommenssteuer Nummer zu benutzen, da ich meine Einnahmen am Jahresende dort ja auch aufführen würde, aber die wollten sie nicht. Ich habe nun versprochen, "mich darum zu kümmern" beim Finanzamt, damit meine Bücher überhaupt im Laden ins Regal gelangen.
Ich möchte aber eigentlich nicht zum Finanzamt (keinen schlafenden Löwen wecken :wink: ). Was kann ich jetzt tun? Ich kann doch meine (hoffentlich wahnsinnig hohen Buch-Verkaufs-Einnahmen :P ) bei der Lohnsteuer bzw. Einkommenssteuer angeben? Darf ich dem Laden einfach auf die Rechnung schreiben, dass ich Mwst. befreit bin, weil ich es ja wohl bin, wenn ich Eure Ratschläge für "Cookiecat" richtig interpretiere?
LG
Gabi

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 590
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Buchlanden will meine Steuernummer

von Hannelore Goos (29.06.2020, 19:58)
Zunächst einmal:
Bis jetzt habe ich mit dem Finanzamt immer nur gute Erfahrungen gemacht, sogar Tipps bekommen. Wenn du, wie du schreibst, vorhast, deine Gewinne bei der Einkommenssteuer anzugeben, gibt es auch kein Problem.

Als Autorin bist du freiberuflich tätig. Dies kannst du dem Finanzamt formlos mitteilen, dabei deine voraussichtlichen Einkünfte angeben und die Bescheinigung der Befreiung von der Umsatzsteuer als Kleinunternehmer beantragen. Wenn du unsicher bist, telefoniere vorher mit deinem Sachbearbeiter. Die Finanzverwaltungen mancher Bundesländer haben auch eine Info-Hotline, wo du nachfragen kannst. Die Steuernummer hat nichts mit der Anmeldung als Gewerbe zu tun. Wenn du mehr als 22000 € Umsatz im Jahr hast, musst du Umsatzsteuer auch als Freiberufler ohne Gewerbeschein zahlen und bekommst eine Steuernummer. Bei weniger Umsatz kannst du selbst entscheiden, ob du das willst.

Die Bescheinigung, dass du als Kleinunternehmer von der Umsatzsteuer befreit bist, brauchst du auch als gewerblicher Anbieter bei online-Plattformen (ebay, Booklooker, usw.). Du kannst sie dafür entsprechend kopieren.

Gruß
Hannelore
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

gabiglander
Beiträge: 28
Registriert: 12.05.2020, 15:59

Re: Buchlanden will meine Steuernummer

von gabiglander (30.06.2020, 10:13)
Hallo Hannelore
danke für die ausführliche Antwort. Besonders der letzte Absatz hat mich jetzt überzeugt, doch beim FA anzurufen, mich zu erkundigen und eine solche Bescheinigung zu beantragen. Jetzt ist mir auch einiges klarer geworden., was das "freiberuflich" betrifft.
VG
Gabi

Zurück zu „Rechtliches, Verträge und Co.“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.