Sind Titel geschützt?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Claudia Ackermann
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2017, 10:56

Sind Titel geschützt?

von Claudia Ackermann (23.07.2020, 16:00)
Hallo zusammen,

ich habe einen Titel für mein Buch gewählt und dann festgestellt, dass es diesen schon gibt.
Nun füge ich aber, im Gegensatz zum anderen Autor, einen Untertitel an.
Damit sind die Bücher eigentlich unverwechselbar.
Kann es sein, dass der Titel geschützt ist, und wo kann ich das herausfinden?

Danke für Antworten
Claudia

Franz Hose
Beiträge: 149
Registriert: 03.01.2016, 17:13

Re: Sind Titel geschützt?

von Franz Hose (23.07.2020, 16:30)
Ja, Titel sind geschützt.
Informationen u.a. hier

Claudia Ackermann
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2017, 10:56

Re: Sind Titel geschützt?

von Claudia Ackermann (24.07.2020, 13:49)
Vielen Dank für den Link. Da gibt es ja viele Sonderbestimmungen.


Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5591
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Sind Titel geschützt?

von mtg (25.07.2020, 08:31)
Eris Ado hat geschrieben:
Nicht alle Titel sind geschützt.
https://www.boersenblatt.net/titelschutz/faq

Das ist so pauschal nicht ganz richtig. Schon im Text des Börsenblatts ist zu finden:
»Der Titelschutz entsteht ohne Formalität, Sie müssen den Werktitel also nirgends anmelden oder eintragen lassen. Was Sie jedoch tun müssen, ist den Titel im geschäftlichen Verkehr zu benutzen, denn ein von der Benutzung losgelöster, abstrakter Titelschutz ist nicht möglich«

Des Weiteren:
»Ein kennzeichnungskräftiger Titel ist bereits mit dem Erscheinen des Werkes (Tonträger, Buch, Zeitschrift, Film etc.) geschützt – ohne dass es einer Registrierung oder sonstigen Formalität bedarf.«
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Titelschutz

Trotzdem: Ein Titel sollte sich – unabhängig von der Rechtslage – unterscheiden, um die Eigenständigkeit des Werkes zu dokumentieren. Das kann aber auch z. B. schon durch einen im Titel verankerten Untertitel geschehen.

Benutzeravatar
DuaneHanson
Beiträge: 83
Registriert: 13.04.2020, 18:59
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Sind Titel geschützt?

von DuaneHanson (25.07.2020, 10:23)
mtg hat geschrieben:
»Ein kennzeichnungskräftiger Titel ist bereits mit dem Erscheinen des Werkes (Tonträger, Buch, Zeitschrift, Film etc.) geschützt – ohne dass es einer Registrierung oder sonstigen Formalität bedarf.«


Vorausgesetzt, es gibt diesen Titel nicht schon. Ob Ein-Wort-Titel wie Verachtung, Quarantäne, oder ähnliche überhaupt geschützt werden können, ist fraglich. Eher nicht. Titelschutzanzeiger sind eher für große Autoren/Verlage oder Film- und Fernsehproduktionen wichtig. Ich habe bei (kauft nicht bei) Amazon nach meinem Wunschtitel gesucht, nichts gefunden und dann den Auftrag für mein Buch erteilt. Erscheint es, dann ist es mein Titel. Hat in der Zwischenzeit jemand diesen Titel beim Titelschutzanzeiger registriert, hab ich Pech gehabt. Aber die Seuche dauert jetzt schon fast ein halbes Jahr, wenn das bis jetzt keiner geschützt hat, dann braucht den Titel auch niemand. Außer mir natürlich.
Meine Geschichten sind besser befriedigend als gut.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5792
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Sind Titel geschützt?

von Siegfried (25.07.2020, 14:38)
Ein wenig Diskussionsmaterial:

978-3404232673
Elizabeth Moon
Gegen jede Chance <---
Bastei Lübbbe
2003

978-3499619151
Hildegard Bornemann
Gegen jede Chance <---
Rowohlt Verlag
2005



978-3453521353
Christoph Marzi
Lilith <---
Heyne Verlag
2005

978-3608875157
George MacDonald
Lilith <---
Klett Cotta
1996

Viel Spaß!

Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3321
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Sind Titel geschützt?

von Monika K. (25.07.2020, 15:03)
Sehr interessante Beispiele, Siegfried! thumbbup Dazu sag ich lieber nix. cool5
Wenn ich das richtig verstanden habe, spielt bei diesbezüglichen Rechtsstreitigkeiten die sogenannte "Schöpfungshöhe" eine große Rolle. Der Titel muss einen kreativen Anteil beinhalten. Doch ich bin keine Rechtsanwältin und erlaube mir bei konkreten Fällen kein Urteil.

Mein Rat an Autorenkollegen: Wenn Fremde nach euch eure Titel verwenden, lasst euch höchstens dann auf Streitigkeiten ein, wenn euer Titel eine kreative Wortschöpfung oder ein Fantasiewort enthält. Wenn es den von euch gewünschten Titel bereits gibt, ergänzt ihn mindestens mit einem neuen Untertitel oder denkt euch besser einen anderen aus. Das erspart eine Menge Ärger. Ich suche übrigens nicht nur bei Amazon nach bereits veröffentlichten Titeln, sondern werfe kurz vor dem Hochladen einen Blick in die Titelschutzanzeigen und gebe den Titel auch in eine Suchmaschine ein, um auszuschließen, dass es bereits Firmen, Kunstprojekte oder ähnliches mit dem Titel gibt.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Eris Ado
Beiträge: 173
Registriert: 14.07.2016, 14:50

Re: Sind Titel geschützt?

von Eris Ado (25.07.2020, 16:30)
mtg hat geschrieben:
Eris Ado hat geschrieben:
Nicht alle Titel sind geschützt.
https://www.boersenblatt.net/titelschutz/faq

Das ist so pauschal nicht ganz richtig.


Doch. meine Aussage ist richtig. Wenn ich geschrieben hätte: "Alle Titel sind nicht geschützt" könntest Du zurecht Kritik üben. Aber so wie mein Satz da steht, ist er korrekt.

Margret
Beiträge: 80
Registriert: 04.03.2019, 13:35

Re: Sind Titel geschützt?

von Margret (01.08.2020, 12:05)
Gebt kein Geld für einen Titelschutz aus. Wenn ihr das teuer bezahlt, ist er nicht geschützter, als wenn ihr ihn so nutzt. Das Börsenblatt hat hier nur eine praktische Einnahmequelle generiert. Andererseits; wenn euer Titel so nichtssagend ist, dass ihn jeder Hans und Franz nutzt, sollte man sich schon fragen ...

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3321
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Sind Titel geschützt?

von Monika K. (01.08.2020, 18:10)
Titelschutz anzumelden, ist dann sinnvoll, wenn man vor der Veröffentlichung Werbung für das Buch macht oder das Cover vorstellt. Denn jeder könnte den Titel daraufhin klauen und durch eine frühere Veröffentlichung den Titelschutz erlangen.

Wer den Buchtitel erst am Tag der Veröffentlichung verrät, kann sich das Geld natürlich sparen.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.