Apegon

Stellt euch im BoD Autorenpool vor und knüpft Kontakte.


Benutzeravatar
Apegon
Beiträge: 27
Registriert: 08.02.2008, 10:38

Re:

von Apegon (14.02.2008, 23:15)
Danke Hakket für die "Blumen", die mich eigentlich eher beschämen.
Liebe Grüße zurück.

Das Buch ist vollendet und irgendwie bin ich leer. Seltsam nach drei Jahren schreiben und recherchieren fühle ich.... nichts.
All diese Last der Jahre, die Energie und das Leid meiner, und meines Volkes flossen in den Zeilen - und machen einfach nur müde.
Aber das Buch hat mich "befreit" - seelisch und geistig.
Nicht unbedingt für die breite Masse gedacht, wiewohl sie eine moralische und ethische Botschaft in sich trägt, für jedes Volk und jeden Menschen übertragbar, dennoch nur eine protestierende Stimme unter Millionen.

Auch ist nur der eine Gedanke, damit dringlich Geld zu verdienen, reich oder berühmt zu werden, ein "Verrat" an jedes geschriebenes Wort.
Ein positiver Nebeneffekt schon, aber eben auch nur das. Meine unantastbare Ideologie sollte primär die treibende Kraft sein, den Menschen wahrhaftig aufzuklären. Ist das nicht so : Umso mehr Denker die Leser erreichen, umso mehr Leser werden Denker ?!

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (15.02.2008, 06:11)
Hallo Apegon,
schön, dass Du hier bist. Viel Spaß in unserem Kreis!

Nachdem ich Deine Posts gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass das eine tolle Art von Reklame ist, die Du da praktizierst, denn inzwischen sind alle so neugierig auf Dein Buch, dass sich nun sicher viele Finger wund "googeln" um so an Deine Buchdaten zu gelangen :wink:

Naja, vielleicht geht es ja auch ohne diesen Umweg und Du verrätst uns doch noch die ISBN, denn sonst ist das ja eine Art von Folter, was Du da mit uns machst... cheezygrin

LG, Julia

Benutzeravatar
Apegon
Beiträge: 27
Registriert: 08.02.2008, 10:38

Re:

von Apegon (15.02.2008, 11:30)
@ Julia Entschuldige, ist nicht mit Absicht geschehen (Reklame).

M-F Hakket
Beiträge: 1580
Registriert: 20.08.2009, 13:37

Re:

von M-F Hakket (15.02.2008, 12:09)
Hi Apegon,
ich kann dich in vielerlei Hinsicht verstehen. Werbung für das eigene Buch zu machen, ist immer ... irgendwie schwierig. Andere Bücher zu bewerben finde ich recht einfach, es macht Spaß, bei meinem eigenen werde ich leicht zu einem stotternden Vollidioten. blink3
Du hast scheinbar auch ganz andere Ansätze, es geht dir nicht um die Kommerzialität, sondern darum, dass du dich selbst offenbahrst. Das Thema deines Buches liegt dir am Herzen, es war ein Befreiungsschlag(?).
Ich stehe immer eher auf der Seite der Autoren, die schreiben, weil sie etwas erzählen/sich mitteilen wollen. Viele andere Autoren schreiben (nur) deshalb, weil sie damit Geld verdienen wollen/müssen - weil es ihr Job ist. Wobei ich die Berufsschreiber auf keinen Fall negativer bewerten will. Meine Hochachtung haben sie in jedem Falle - sie sind ja praktisch gezwungen zu schreiben, und ständig gute Texte verfassen zu müssen ist bestimmt sehr schwer.

Trotzdem - du möchtest ja, dass dein Buch gelesen wird. Du möchtest, dass du und deine Kultur verstanden wird. Deshalb ist es wichtig, wenn nicht sogar eine Verpflichtung, dass du dafür wirbst.
Leider ist die breite Masse ziemlich "blind". Wenn man ihr nicht ständig ein Buch "auf den Kopf haut", dann werden sie es nicht wahrnehmen. Und wie sonst wirst du ein "neues Denken" in den Köpfen der Masse bewirken, wenn du nicht dafür sorgst, dass dein Buch wahrgenommen wird?
Wie gesagt, es ist toll, was du schreibst, es ist besonders, und es wäre wirklich schade, wenn es nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient.

cheezygrin Auf der anderen Seite reden/schreiben wir ja schon die ganze Zeit drüber ... cheezygrin Werbung zu machen ist wirklich nicht schlimm - obwohl Schreiben Kunst ist und der Begriff Werbung verbunden mit dem Begriff Kunst eigentlich etwas heikel ist. Aber hey - lieber Apegon - sieh es mal so: Du würdest dem geneigtem Leser einen Gefallen tun, wenn du über dein Buch berichtest. thumbbup

Dass du dich "leer" fühlst ist auch nachvollziehbar. Aber glaube mir, es wird nicht lange dauern, und die Leere lässt nach, du wirst wieder Energie verspüren. (Spätestens dann, wenn das Buch fertig ist.) Irgenwann hast du Abstand zu der Geschichte - sie wird immer ein Teil deines Lebens bleiben, und vielleicht bist du irgendwann - im übertragenen Sinne - sogar stolz auf deine Geschichte. Du hast dir ein wenig "unsterblichkeit" erkämpft. Warte es nur ab - deine Gefühle werden sich noch ändern ...

Lieben Gruß
Hakket

g.c.roth

Re:

von g.c.roth (15.02.2008, 12:32)
Mensch Hakkket,

beim Lesen Deines Appells an Apegon, bekam ich einen Kloß im Hals und ganz feuchte Augen... book:
Das sind wirklich sehr liebe und motivierende Worte, die Du da an Apegon gerichtet hast. thumbbup

Das muss ja auch mal gesagt werden.

Liebe Grüße
Grete

Rita Hajak

Re:

von Rita Hajak (15.02.2008, 23:19)
Hallo Apegon,

auch von mir ein verspätetes welcome: im Forum.

Ich kann dich gut verstehen, dass du innerlich leer geschrieben bist.

Vor vielen Jahren habe ich 40 Gedichte geschrieben und auch ich
verspürte danach eine tiefe Leere. In meinem Kopf war kein einziger
Gedanke mehr. Ich konnte monatelang nicht schreiben. Es fiel
mir einfach nichts mehr ein. Ich fühlte mich ausgebrannt.

Aber dann plötzlich kommen neue Erlebnisse, Gedanken und die
Schaffenskraft kehrt zurück. Also eine völlig normale Erscheinung.

Ich wünsche dir viel Erfolg für dein Buch und sei stolz darauf. thumbbup


LG, Rita


P.S. Ich pflichte Grete bei. Hakket hat das sehr lieb gechrieben!

Benutzeravatar
Apegon
Beiträge: 27
Registriert: 08.02.2008, 10:38

Re:

von Apegon (16.02.2008, 12:47)
@ Hakket: Auch wenn ich sehr schwer darin bin, etwas zuzugeben: aber dein Geist scheint mit zauberhaften Worten bestückt zu sein ! Alle Achtung und Respekt (im positiven Sinne) !
pendare nik, goftare nik, kerdare nik

M-F Hakket
Beiträge: 1580
Registriert: 20.08.2009, 13:37

Re:

von M-F Hakket (17.02.2008, 11:39)
Vielen Dank Apegon,
doch oft genug sinkt mein Haupt ermüdert auf die Tastatur hernieder, ob der mir fehlenden Worte und des gähnenden Vakuums in meinem Hirn ...
:wink:
Lieben Gruß
Hakket

Benutzeravatar
julia-viola
Beiträge: 421
Registriert: 29.10.2007, 07:18
Wohnort: österreich

Re:

von julia-viola (29.03.2008, 17:39)
Bin grad über deine Homepage gestolpert. Sehr ansprechend! Gratuliere!

Liebe Grüße!
der weg ist das ziel

Zurück zu „Autorenportraits“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.