Cover ohne Verlagsangabe/-hinweis

Verträge, Rechte und Pflichten: Was man als Autor beachten sollte.


Benutzeravatar
rabiko
Beiträge: 21
Registriert: 07.09.2008, 01:15

Re:

von rabiko (07.09.2008, 19:21)
julia07 hat geschrieben:
rabiko hat geschrieben:
... auf Nachfrage wurde uns von BoD mitgeteilt, dass sie es nicht wünschen, dass deren Logo auf dem Cover erscheint (abgesehen natürlich von denen, die in die BoD Edition aufgenommen werden)

Das kann ich nicht glauben, denn wenn die das nicht wünschen oder gar wollen, würden sie solche Cover nicht drucken! Ich kann mir nur vorstellen, dass es um Bücher geht, die zwar bei BoD gedruckt werden, aber ein Eigenverlag mit im Spiel ist.


Ich konnte das auch erst nicht glauben, denn mir sind ja die möglichen Covervorlagen von BoD bekannt, wo dann dick und fett das Logo neben dem Barcode auftaucht.
Ich kenne den Sinn dahinter nicht :(
Aber wer weiß, welche Koryphäe wir da an der Strippe hatten.....

@Rabert:
Ich hatte das auch nicht so verstanden, dass in deiner URL was von einem Verlag steht. Brachte mich nur auf den Gedanken, dass manche einfach einen fiktiven Verlag angeben. Im Impressum habe ich dann ja auch meine hp mit angegeben :wink:

Grüße
Birgit

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (07.09.2008, 21:08)
Es gibt, selbst unter den Großen, Verlage, da bin ich dankbar für den Hinweis auf dem Cover. Weil ich diese Bücher dann mit Sicherheit wieder ins Regal stelle!

Es sit allein mein Geschmack, doch ich bin bislang (beispielsweise) von Büchern aus dem Hause Goldmann immer wieder enttäuscht. Allein meine Schusseligkeit führt dazu, ab und an wieder ein Exemplar in den Händen zu halten. um dann mitten im Buch die Seiten frustriert zuzuklappen und dabei dann zu merken: Autsch, wieder dieser Verlag. Kein Wunder!

Insofern lege ich schon Wert auf ein Verlagslabel.

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (31.01.2010, 10:52)
Hallo in die Runde,

ich bin gerade dabei, das Buchcover für meine zweite Auflage zu gestalten. Daür hätte ich gerne ein Verlagssignet von BoD auf Titelseite und Buchrücken aufgebracht. Bei den BoD-Hilfeseiten bin ich nur auf den Hinweis gestoßen, daß keine fiktiven Verlagsangaben erlaubt sind. BoD-Logos zum Herunterladen (wie weiter oben in diesem Thread beschrieben, allerdings im Jahre 2008) habe ich keine gefunden.

Wie ist der aktuelle Stand der Dinge? Weiß jemand, ob BoD Logos hat und auch freigibt? Ansonsten bleibt wohl nur ein Phantasielogo.

Viele Grüße

Torsten
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Benutzeravatar
Latika
Beiträge: 114
Registriert: 18.05.2011, 17:57
Wohnort: Hamburg

Re:

von Latika (23.05.2011, 19:36)
Ich habe auch eine Frage.
Mein Buch ist fertig, wird zur Zeit noch korrigiert und ich möchte es bald mit BOD veröffentlichen. Ich würde gerne ein Logo haben, weil ich finde, dass sonst irgendwas fehlt. Ist es erlaubt, wenn ich ein schlichtes Logo entwerfe, wo einfach die Anfangsbuchstaben von meinem Namen oder Ähnliches drauf sind?
:D

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (23.05.2011, 21:59)
Antwort "Ja, kannst Du machen" letztlich dein Cover cheezygrin kannst aus dir auch eine Buchreihe machen angle: den es geht ja um den Wiedererkennungswert!
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Zurück zu „Rechtliches, Verträge und Co.“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.