Anderes Layout bei Reimporten aus England??

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Ursula Prem (Moderator)

Re:

von Ursula Prem (Moderator) (20.04.2009, 10:14)
LOFI (Moderator) hat geschrieben:
Ursula Prem (Moderator) hat geschrieben:
Wenn ein deutscher Titel übersetzt und als englische Ausgabe veröffentlicht wird, ist das ein komplett neues Buch mit eigener ISBN und keine Neuauflage o.ä.


Hallo Ursula,

dazu hätte ich noch eine Frage. Mein neuer Roman wird zurzeit übersetzt und hat u.U. die Möglichkeit in UK veröffentlicht zu werden (nicht bei BOD o.ä.) Ist das rechtlich so möglich, da BOD sich ja auf die deutsche Ausgabe für fünf Jahre die Exklusivrechte zur Veröffentlichung einräumt.

VG

lorenz


Puh, das ist eine juristische Frage, die ich lieber mal direkt weitergebe, bevor ich nun irgendwelche Mutmaßungen darüber anstelle. Ich melde mich wieder, sobald ich etwas weiß.

Liebe Grüße,
Ursula

MToss
Beiträge: 10
Registriert: 08.08.2008, 16:33
Wohnort: Hamburg

Re:

von MToss (20.04.2009, 13:15)
Hallo Lorenz,
im BoD Autorenvertrag findet sich meines Erachtens nach nichts zu 5jährigen "Exklusivrechten" zur Veröffentlichung von BoD an deinem Buch. Die Rechte an dem Buch bleiben im Vertrag ausdrücklich beim Autoren! Falls du die 5-Jahres-Bindung der Datenerhaltungspauschale meinst, bedeutet dies meiner Meinung nach nur, dass man 5-Jahre lang 1,99 Euro pro Monat zur Datenerhaltung zahlen muss (also insgesamt 120 Euro). Trotzdem kann man jederzeit sein Projekt löschen und das Buch vom Markt nehmen wenn man möchte oder muss(solange man die 120 Euro bezahlt). Du allein hast und behältst die vollen Rechte an deinem Werk und kannst damit machen was du möchtest. Bod ist lediglich Dienstleister zum Druck und Vertrieb im Buchhandel. Ich finde sowieso, dass hier die 5-Jahres-Bindung an BoD als "Nachteil" etwas überbewertet wird (24 Euro im Jahr sollte meiner Meinung nach kein Grund sein, deshalb andere Dienstleister mit schlechterer Buchhandelsanbindung sein, denn die Bod-Mutter Libri ist nunmal einer der größten Barsortimenter), aber das ist ein anderes Thema.....

Gruß, Mike

LOFI

Re:

von LOFI (20.04.2009, 14:23)
MToss hat geschrieben:
im BoD Autorenvertrag findet sich meines Erachtens nach nichts zu 5jährigen "Exklusivrechten" zur Veröffentlichung von BoD an deinem Buch.


Hi Mike,

genau, dass die Rechte bei mir bleiben höre ich auch immer wieder. Damit wird ja auch geworben. Aber die Erste Zeile im u.s. Paragraph hat die
Exclusivrechte sogar hervorgehoben.
Es gab schon mal einen thread dazu, aber da war auch allgemeine Verunsicherung diesbezüglich vorhanden. *ratlos guck*

Mal sehen, was Ursula Perm schreibt. Ansonsten muss ich das wahrscheinlich persönlich auf den Einzelfall abgestimmt klären.

VG
lorenz

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (20.04.2009, 19:39)
Die Urheberrechte verbleiben bei BoD beim Autoren,
die Veröffentlichungsrechte sind aber etwas anderes und genau um die geht es hier.
Zumindest habe ich das bisher so verstanden, wenn man die normalen Produkte von BoD nutzt. Wie das z. B. bei einer Sonderedition aussieht, weiß ich nicht.

LG,
Julia

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (20.04.2009, 21:17)
Hallo Julia,

julia07 hat geschrieben:
Die Urheberrechte verbleiben bei BoD beim Autoren,


Die Urheberrechte verbleiben immer beim Autor. Selbst wenn dieser wollte, könnte er diese nach dem Urheberrecht nicht abtreten.

Beste Grüße,

Heinz.

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (20.04.2009, 23:03)
Das ist natürlich absolut richtig. thumbbup
Es fehte das kleine Wörtchen "auch" vor BoD :wink:

LG,
Julia

Ursula Prem (Moderator)

Re:

von Ursula Prem (Moderator) (22.04.2009, 14:06)
LOFI (Moderator) hat geschrieben:
Ursula Prem (Moderator) hat geschrieben:
Wenn ein deutscher Titel übersetzt und als englische Ausgabe veröffentlicht wird, ist das ein komplett neues Buch mit eigener ISBN und keine Neuauflage o.ä.


Hallo Ursula,

dazu hätte ich noch eine Frage. Mein neuer Roman wird zurzeit übersetzt und hat u.U. die Möglichkeit in UK veröffentlicht zu werden (nicht bei BOD o.ä.) Ist das rechtlich so möglich, da BOD sich ja auf die deutsche Ausgabe für fünf Jahre die Exklusivrechte zur Veröffentlichung einräumt.

VG

lorenz


Hallo LOFI,
so! Heute habe ich von BoD die Antwort auf Deine Frage bekommen.
Ich kopiere mal den Wortlaut hier rein:
Zitat: Bzgl. der englischen Übersetzung ist der Autor frei, sie bei einem anderen Verlag zu veröffentlichen, denn dabei handelt es sich um ein komplett neues Projekt. Zitat Ende. Ich denke mal, damit ist diese Frage geklärt.
Ich wünsche Dir viel Erfolg in England! :-)

Ursula

LOFI

Re:

von LOFI (22.04.2009, 14:12)
Heute habe ich von BoD die Antwort auf Deine Frage bekommen.
Ich kopiere mal den Wortlaut hier rein:
Zitat: Bzgl. der englischen Übersetzung ist der Autor frei, sie bei einem anderen Verlag zu veröffentlichen, denn dabei handelt es sich um ein komplett neues Projekt. Zitat Ende. Ich denke mal, damit ist diese Frage geklärt.
Ich wünsche Dir viel Erfolg in England! :-)
[/quote]

Hi,

Oh das ist super. thumbbup bash: Ich hatte die Sache nämlich nur mit angezogener Handbremse angeleiert, die ich nun lösen werde.
Danke für die Nachricht.

VG
Lofi

Badrianos
Beiträge: 34
Registriert: 01.02.2009, 22:57

Re:

von Badrianos (22.04.2009, 22:06)
Ich kann nur vor der Option "internationaler Vertrieb" warnen, warnen, warnen!

Wochenlang habe ich rumgemacht, bis ich die erste (fehlerhafte) Auflage meines Buches vom Markt hatte (diese wurde im "internationalen Vertrieb" angeboten). Die erste Auflage aus dem Ausland wurde einfach parallel zur zweiten Auflage angeboten.
Ich hatte Etliche E-Mails geschrieben und mit BoD telefoniert. Die E-Mails an "Sehr geehrte Damen und Herren, ..." brachten übrigens überhaupt nichts. Bei BoD muss man scheinbar die Mitarbeiter persönlich anschreiben ...

Auf meine Frage welche Anzahl der Bücher vorrätig gedruckt wurden bekam ich die Antwort: KEINE! Ich wollte nämlich die Auflage aufkaufen, falls noch nicht zu viele gedruckt worden wären. Nach einiger Zeit wurden die Bücher endlich aus dem Angebot bei Amazon-Marketplace genommen.

Und jetzt gibt es das Buch wieder. Die Exemplare werden als Neuware angeboten. Ich habe niemals einen Cent für die Bücher aus "internationalem Vertrieb" gesehen. Sie dürften eigentlich gar nicht existieren. Weder als gebrauchte Exemplare im Handel noch als Neuware. Okay, ich weiß, dass dies nicht stimmt, da mir selbst schon so ein Mängelexemplar aus internationalem Versand vorliegt. Auch für dieses Exemplar hatte ich ja kein Autorenhonorar gesehen. Obwohl dies im letzten Quartal gekauft wurde. Schwamm drüber, so sind eben die Geschäftspartner von BoD im Ausland. Dafür kann BoD ja nichts. Naja ... :twisted:

Obendrauf wird die erste Auflage jetzt zum Preis der neuen Auflage angeboten, damit man denkt es sei das gleiche Buch. Ich hatte extra den Preis geändert um einen Unterschied zum alten Buch kenntlich zu machen.

http://www.amazon.de/B%C3%B6rsenjournal ... 122&sr=8-2

P.S.
Die Hauptgeschichte meines Buches handelt übrigens von einer wahren Geschichte, wenn ich auch die Namen geändert habe. Die Geschichte handelt von Kriminellen die nie gefasst wurden.

Badrianos
Beiträge: 34
Registriert: 01.02.2009, 22:57

Re:

von Badrianos (24.04.2009, 00:30)
Badrianos hat geschrieben:
Ich kann nur vor der Option "internationaler Vertrieb" warnen, warnen, warnen!


Auf meine Anfrage an BoD, welche Anzahl von Büchern im internationalen Vertrieb hergestellt wurden, bekam ich keine Antwort.

D.h., es ist nicht ganz richtig. Ich bekam eine Antwort. Man tat so, als ob man mich nicht verstehen würde und schickte mir die Umsatzzahlen des letzten Quartals der deutschen Ausgabe. Diese Umsätze kann ich aber auf der Homepage von BoD einsehen.

Zum Thema "internationaler Vertrieb" äußerte man sich einfach nicht, obwohl ich nur dies wissen wollte. Schließlich verkaufen Händler Bücher die nicht abgerechnet wurden.

Markus

Re:

von Markus (24.04.2009, 08:51)
Badrianos hat geschrieben:
Badrianos hat geschrieben:
Ich kann nur vor der Option "internationaler Vertrieb" warnen, warnen, warnen!


Auf meine Anfrage an BoD, welche Anzahl von Büchern im internationalen Vertrieb hergestellt wurden, bekam ich keine Antwort.

D.h., es ist nicht ganz richtig. Ich bekam eine Antwort. Man tat so, als ob man mich nicht verstehen würde und schickte mir die Umsatzzahlen des letzten Quartals der deutschen Ausgabe. Diese Umsätze kann ich aber auf der Homepage von BoD einsehen.

Zum Thema "internationaler Vertrieb" äußerte man sich einfach nicht, obwohl ich nur dies wissen wollte. Schließlich verkaufen Händler Bücher die nicht abgerechnet wurden.


Puh, bis jetzt war für mich klar: BoD.

Das werde ich mir nun aber ganz genau anschauen!!!

Vielleicht wissen die genau, weshalb sie eine Botschafterin ernannt haben, die sind vor allem wichtig, wenn es brennt, um die Wogen zu glätten - wenn man Mist gemacht hat ;)

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.