Neue Auflage

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


Benutzeravatar
T.Tharun
Beiträge: 142
Registriert: 07.09.2009, 17:52

Re:

von T.Tharun (20.03.2010, 01:23)
MarkusGronotte hat geschrieben:
ricci hat geschrieben:
Du richtest Dich also daran, ob eine Person ernst zu nehmen ist, ob sie ein Pseudonym benutzt, anstatt ihres richtigen Namens?


Richtig. Menschen, die sich nicht unter ihrem realen Namen äußern, haben aus meiner Sicht immer etwas zu verbergen (selbst wenn es nur Teile der Persönlichkeit sind) und sind deshalb für mich im Netz nicht als vollwertige Individuen wahrzunehmen.



Grade im Netz nennt man sowas Datenexhibitionismus (Ich zumindest).
Es muss sich nicht jeder so wie du extrovertiert und provozierend irgendwo auf den Markplatz stellen und seine Gedanken in die Welt hinaus schreien.

Und selbst wenn jemand etwas verheimlichen will, dann vielleicht auch nur, um sich und andere zu schützen. Wenn ich jetzt, weil ich in der Bundesregierung sitze und ein Buch darüber veröffentlichen will, was Angela Merkel immer für schlimme Blähungen hat, das unter dem Pseudonym Wuido Gesterwelle tue, dann nur, um mich selbst und meinen Arbeitsplatz nicht zu gefährden.
Oder wenn ich es einfach nicht wünsche, dass meine Verwandten und Bekannten nicht wissen, dass ich schreibe, sei es weil ich brisante Dinge schreibe oder weil im Gegenteil es meine Bekannten sind, die lieber Nachtlokale aufsuchen und Stammtischdiskussionen führen als sich mit guter Literatur auseinanderzusetzen.
Es gibt so viele Möglichkeiten, die es einem nahelegen, unter Pseudonym zu agieren. Dass du soetwas von vornherein verteufelst ist in meinen Augen blauäugig, naiv und zeugt von einem intolleranten Schwarz/Weiß-Denken.

Aber das soll kein Vorwurf sein, vielmehr tust du mir Leid.
Denn Leute, die unter Pseudonym schreiben, haben fast immer etwas zu verlieren. Da du dir das aber nicht vorstellen kannst, scheinst du nichts zu verlieren zu haben, nichts, was es dir Wert wäre, es zu bewahren, wenn deine schriftstellerische Tätigkeit eben jenes in Bedrängnis brächte. Du bist ein sehr bemitleidenswerter Mensch Markus, auch wenn ich nicht glaube dass du dich so siehst oder mir meine Worte glauben wirst. Wenn du meinen ehrlichen Rat hören willst: Schaffe dir einen Ort der Ruhe, finde zu dir Selbst und suche etwas, dass dein Leben bereichert und am Besten etwas, das du mit deinem Leben bereichern kannst. Ansonsten wirst du niemals wirklich glücklich werden und wenn du dann einmal stirbst, dann wird dir vielleicht im letzten Moment klar, dass dein Leben wirklich keinen Sinn hat, weder einen metaphysischen, noch einen menschlichen.

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (20.03.2010, 07:42)
Immerhin hat es der Threadersteller geschafft, sein seltsames Buch durch eine ausufernde Diskussion um völlig andere Inhalte täglich auf die Seite 1 im Autorenpool zu bringen.

Ich denke, das und der Zwang zur Selbstdarstellung ist der einzige Sinn dieses Threads, der ja durch gezieltes Anheizen mttels unsachlicher und unverständlicher Argumente krampfhaft am Leben erhalten wird.

Nun wissen wir wieder einmal, warum Bücher in die Bestsellerlisten kommen, die eigentlich viel besser als Heizmaterial geeignet wären.

Hans-Peter

Re:

von Hans-Peter (20.03.2010, 08:04)
Immerhin hat es der Threadersteller geschafft, sein seltsames Buch durch eine ausufernde Diskussion um völlig andere Inhalte täglich auf die Seite 1 im Autorenpool zu bringen.

... wobei wir ihn kräftig unterstützt haben! :(

Gruß
Hans-Peter

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (20.03.2010, 08:12)
dozey:

Drama Baby ...

als hätte Markus durch DIESEN Thread auch nur EIN einziges Buch mehr verkauft ...

das glaubt doch niemand ernsthaft?

büchernarr

Re:

von büchernarr (20.03.2010, 09:51)
Hans-Peter hat geschrieben:
Immerhin hat es der Threadersteller geschafft, sein seltsames Buch durch eine ausufernde Diskussion um völlig andere Inhalte täglich auf die Seite 1 im Autorenpool zu bringen.

... wobei wir ihn kräftig unterstützt haben! :(

Gruß
Hans-Peter


Du hast recht, Hans-Peter. In einem anderen Thread habe ich auch durch unbedachte Meinungsäußerung einem Buch zu Aufmerksamkeit verholfen und zu spät gemerkt, dass ich hier genau das Gegenteil von dem erreicht habe, was ich eigentlich wollte.
Ich jedenfalls werde in Zukunft Bücher dieser oder jener Art einfach ignorieren und ihnen nicht helfen, bekannt zu werden.
Gruß
Bernd

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (20.03.2010, 10:00)
... bin mir nicht sicher, ob man alles so unkommentiert stehen lassen sollte,
nicht umsonst gibt es ja den Spruch: "indem sie schweigen, stimmen sie zu."

büchernarr

Re:

von büchernarr (20.03.2010, 10:11)
chnuppesaager hat geschrieben:
... bin mir nicht sicher, ob man alles so unkommentiert stehen lassen sollte,
nicht umsonst gibt es ja den Spruch: "indem sie schweigen, stimmen sie zu."


Hier im Forum gibt es einen Thrad zu einem der besagten Bücher.
Angesehen wurde der Kram häufig, Kommentare gibt es nicht.
Ich denke, das Ding ist hier weg vom Fenster.
Gut so.
Gruß
Bernd

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (20.03.2010, 10:50)
chnuppesaager hat geschrieben:
... bin mir nicht sicher, ob man alles so unkommentiert stehen lassen sollte,
nicht umsonst gibt es ja den Spruch: "indem sie schweigen, stimmen sie zu."


Hallo chnuppesaager, in gewisser Weise hast du damit Recht. Andererseits kann man durch Diskussionen auch Beiträge adeln, die eine Diskussion gar nicht verdienen.

Ich halte es so: wenn mir der Kragen zu platzen droht, weil irgendwo Dinge stehen, die ich so nicht stehenlassen kann, dann schreibe ich was dazu. Manche harmlose Spinnereien kommentiere ich nicht, weil sie es gar nicht wert sind, daß sie irgendeine Beachtung finden.

Viele Grüße

Torsten
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Benutzeravatar
MarkusGronotte
Beiträge: 161
Registriert: 31.01.2010, 18:24

Re:

von MarkusGronotte (20.03.2010, 17:31)
xyz
Zuletzt geändert von MarkusGronotte am 22.03.2010, 11:46, insgesamt 1-mal geändert.

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (20.03.2010, 17:42)
@ Markus

An sich keine blöde Vorgehensweise.

Viele Grüße

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.