"Werbefeldzug"

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


alligator351
Beiträge: 22
Registriert: 25.08.2009, 11:50

Re:

von alligator351 (26.08.2009, 20:24)
Ich glaube, die Werbung für das eigene Buch ist so ziemlich das schwierigste an der ganzen Sache. Ich habe es bisher mit Flyern (auf 50 Flyer kam ca. 1 verkauftes Buch), Plakaten im Supermarkt (mein Psycothriller "Vermisst - Wie vom Erdboden verschluckt" spielt schließlich in unserem Dorf) und Artikeln in Wochenblättern versucht. Der Erfolg ist mehr oder weniger durchwachsen.

Gruß
Alligator351
Bücher, Filmkritiken und mehr auf renedeluc.jimdo.com

Benutzeravatar
W.Waldner
Beiträge: 310
Registriert: 26.08.2009, 18:15
Wohnort: Kempten

Re:

von W.Waldner (26.08.2009, 21:33)
Hallo Stefan,

wenn Du Werbung für Dein Buch machst, solltest Du in drei oder vier Sätzen erst mal erklären, wer warum an diesem Buch interessiert sein muss.

Kannst Du mir sagen, warum ich das Buch lesen sollte?

Oder warum es andere Leute interessieren könnte?

Der "gnadenlose Kampf" in "Schächten, Gängen und Tunneln" könnte vielleicht eine Zielgruppe haben, aber welche? Muss man da um scharfe Blondinen bangen oder geht es um östliche Kampftechniken für deren Fans?

:P

Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
MiTu68
Beiträge: 70
Registriert: 08.06.2009, 22:17
Wohnort: Hannover

Danke für die Foreninfo - Direktverkauf ist aber schwer

von MiTu68 (26.08.2009, 22:51)
Hallo Stefan,

danke für die Info bzgl. der Foren. Ich habe es mit der Angabe meiner Domäne in der Siognatur in den Reiseforen versucht. Ist nicht so störend wie Direktwerbung. Einige haben auf der Webseite vorbeigeschaut, ein paar Bücher sind verkauft worden. Vergleichen mit dem Aufwand, sinnvolle Antworten auf die Fragen der Leute zu posten - forget it. Buchvorstellung.net und suchbuch.de haben einige Besucher gehabt, die Verkäufe waren aber auch hier sehr überschaubar. Google adowrds hat fast nichts gebracht, ich werde es demnächst einstellen. Das gleiche gilt fürs Novitäten - Spezial von BoD.

Bzgl. Direktvertrieb in den Buchhandlungen habe ich bisher sechs Buchhandlungen in Hannover versucht.
Ergebnis:
eine Buchhandlung in Kommission - ein Buch in einem Monat verkauft
eine Buchhandlung abgelehnt - bestellen allenfalls BoD - Bücher
eine Buchhandlung abgelehnt - passt nicht ins Sortiment (stimmt)
eine Buchhandlung abgelehnt - passt nicht ins Sortiment (stimmt nicht)
eine Buchhandlung will Bücher über libri bestellen und in den Präsenzverkauf nehmen - werde in ein paar Tagen vorbeischauen ob es nur ein Lippenbekanntnis war
eine Buchhandlung will morgen mit mir sprechen weil die zuständige Person nicht da war.

Außerhalb Hannovers war es besser. Da konnte ich bei ein paar Buchhandlungen ein paar Exemplare hinterlegen - der Abverkauf ist schleppend...

Nur ist die Sache extrem zeitaufwendig. Wie soll man da die 6000? deutschen Buchhandlungen jemals abarbeiten, wenn man (da es ja mit dem Bestseller noch nicht geklappt hat) noch eine reguläre Beschäftigung hat...

Grüße
Michael
Bei Schreibfehlern bitte an den Hersteller der Textverarbeitung wenden.
http://www.100-laender.de

Benutzeravatar
Snapshot
Beiträge: 22
Registriert: 04.08.2009, 12:46
Wohnort: Leipzig

Re:

von Snapshot (29.08.2009, 11:01)
W.Waldner hat geschrieben:
Hallo Stefan,

wenn Du Werbung für Dein Buch machst, solltest Du in drei oder vier Sätzen erst mal erklären, wer warum an diesem Buch interessiert sein muss.

Kannst Du mir sagen, warum ich das Buch lesen sollte?

Oder warum es andere Leute interessieren könnte?

Der "gnadenlose Kampf" in "Schächten, Gängen und Tunneln" könnte vielleicht eine Zielgruppe haben, aber welche? Muss man da um scharfe Blondinen bangen oder geht es um östliche Kampftechniken für deren Fans?

:P

Grüße

Wolfgang



Sowohl als auch. Es gibt zwei scharfe Blondinen. Eine davon mit langen Haaren und im hautengen Catsuit! Mit dieser tanzt der Held auch durch die Schwerelosigkeit und mehr. Insgesamt verlagert sich die erste Hälfte des Romans auf die Beschreibung eines wirklich realistischen SF-Setting mit Sitcom-Elementen in den Dialogen. In der zweiten Hälfte geht es dann actionmässig (auch Martial Arts-mässig) heftig zur Sache. Abgerundet wird das Ganze durch eine feine Prise Sozialkritik. Und die ersten hundert Leser bekommen einen Freiflug ins All geschenkt... Nein, warte... das war nur eine Promotion-Idee, die wieder fallengelassen wurde. cheezygrin

Benutzeravatar
Snapshot
Beiträge: 22
Registriert: 04.08.2009, 12:46
Wohnort: Leipzig

Re:

von Snapshot (29.08.2009, 11:02)
alligator351 hat geschrieben:
Ich glaube, die Werbung für das eigene Buch ist so ziemlich das schwierigste an der ganzen Sache.


Das unterschreibe ich dir, Alligator.

Benutzeravatar
Snapshot
Beiträge: 22
Registriert: 04.08.2009, 12:46
Wohnort: Leipzig

Re: Danke für die Foreninfo - Direktverkauf ist aber schwer

von Snapshot (29.08.2009, 11:05)
MiTu68 hat geschrieben:
Buchvorstellung.net und suchbuch.de haben einige Besucher gehabt, die Verkäufe waren aber auch hier sehr überschaubar.



Werde ich trotzdem mal versuchen und werde am Montag mindestens 100 Buchhändlern eine von diesen niedlichen e-Postcards vom BOD schicken.
Ich sag euch dann später auch noch mal, ob sich das rentiert hat.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.