"Werbefeldzug"

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Snapshot
Beiträge: 22
Registriert: 04.08.2009, 12:46
Wohnort: Leipzig

"Werbefeldzug"

von Snapshot (04.08.2009, 13:08)
Okay, mein Buch ist erhältlich. Das Schreiben, das Lektorat, die Suche nach dem richtigen Cover... endlich erledigt. Aber jetzt kommt der härteste Teil - denn kaum jemand weiß, dass es mein Buch überhaupt gibt.

Ich habe mir folgende Aktionen überlegt bzw. sie schon umgesetzt:

1. Über einen Kollegen billigst Flyer drucken lassen und in meiner Stadt in allen relevanten Läden verteilen.

2. Für 50 Euro Suchmaschinenoptimierung für 1 Jahr eingekauft
(Refresh: 1x im Quartal) Eingabe: Suchbegriffe insg. 1000 Zeichen.

3. Ich werde eine Leseprobe mit Verweis auf die Homepage in mindestens 100 Buchforen verewigen.

4. Mit den BOD-Postkarten mindestens 1000 Händler anschreiben.
(Macht man das so? Und wenn, in welcher Form?)

5. Evt. Bannertausch mit anderen BOD-Autoren, Eintrag in Webringe etc.

6. MySpace-Webpage hochziehen. Viele neue "Freunde" finden.


Fällt euch noch mehr ein? Habt ihr mit den obengenannten Werbemassnahmen oder mit anderen Aktionen Erfahrungen
gesammelt und könnt mir und anderen Frischlingen Tipps geben?
Wie sieht es eigentlich mit einem Artikel in den "BOD-Novitäten" aus?
Wie wird das entschieden? Was bringt am meisten?


P.S.: Wer sich mit mir für Backlinks, Webringe und jegliche Art von kostenloser Werbung kurzschließen will, kann mich gerne anschreiben. Hier ist die Adresse der Homepage meines Buchs:

www.space-hotel-2054.de



Freundliche Grüße


Stefan

Benutzeravatar
Birgit Fabich
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2007, 11:34
Wohnort: Füchtorf

Re:

von Birgit Fabich (04.08.2009, 14:09)
book: cheezygrin
Zuletzt geändert von Birgit Fabich am 04.08.2009, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.
Mimi und der große Brand
Geschichten für ....
www.blix-derneueselbstverlag.de
www.geschichtenfuer.blogspot.com

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (04.08.2009, 14:30)
Hallo Stefan,

vielleicht schaust du mal hier und eventuell auch hier und hier.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: "Werbefeldzug"

von hawepe (04.08.2009, 14:38)
Hallo Stefan,

Snapshot hat geschrieben:
2. Für 50 Euro Suchmaschinenoptimierung für 1 Jahr eingekauft
(Refresh: 1x im Quartal) Eingabe: Suchbegriffe insg. 1000 Zeichen.


Das betrifft aber nicht die Homepage zum Buch. Denn die ist das Gegenteil von suchmaschinenoptimiert.

3. Ich werde eine Leseprobe mit Verweis auf die Homepage in mindestens 100 Buchforen verewigen.


Heißt das, du willst dich als Spammer betätigen? Oder bist du wirklich in 100 Buchforen aktiv?

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (04.08.2009, 15:11)
Flyer in Läden bringen sehr wenig und Postkarten an Läden sind rausgeschmissenes Geld.
Besser wäre, dich um Lesungen zu kümmern - hier findest du Multiplikatoren und Käufer - wenn dein Buch gefällt.

Gruß
Haifischfrau
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Snapshot
Beiträge: 22
Registriert: 04.08.2009, 12:46
Wohnort: Leipzig

Re: "Werbefeldzug"

von Snapshot (04.08.2009, 16:43)
Das betrifft aber nicht die Homepage zum Buch. Denn die ist das Gegenteil von suchmaschinenoptimiert.


Findet erst nächste Woche statt.

Heißt das, du willst dich als Spammer betätigen? Oder bist du wirklich in 100 Buchforen aktiv?


Du kannst es spammen nennen. Aber Spammer stellen sich normalerweise nicht namentlich vor, weisen darauf hin. dass dies eine Leseprobe für ihren ersten Roman ist und verweisen erst dann auf ihre Homepage. Du mußt die Möglichkeiten nutzen die du hast. Außerdem würden die Admins echten Spam schnell entfernen. Und in einigen Foren bin ich tatsächlich aktiv.


@Haifischfrau: Danke für den Tipp. :D

@Birgit: Ich hoffe das Smilie meint, der Text gefällt dir.


Weitere Tipps sind herzlich willkommen! thumbbup

snats
Beiträge: 122
Registriert: 03.08.2009, 14:43

Re:

von snats (04.08.2009, 17:40)
Schau mal in den Thread : Wer nicht wirbt, der stirbt" ...

100 Buchforen :shock:: ! Das ist ein Wort.
Siegmund Natschke: Politik und Jugendarbeitslosigkeit - Deutschland, Großbritannien, die Niederlande und Deutschland im Vergleich.
ISBN: 384233544X
www.jugenderwerbslosigkeit.de

Benutzeravatar
Mondwolf
Beiträge: 139
Registriert: 05.03.2009, 21:38
Wohnort: Berlin

Re:

von Mondwolf (04.08.2009, 17:42)
hawepe hat geschrieben:
Hallo Stefan,

vielleicht schaust du mal hier und eventuell auch hier und hier.

Beste Grüße,

Heinz.



Hallo Heinz!

Guter Tipp mit der "Pahlke Online Site" !!! Danke!
cheezygrin


Gruß Thorsten.
Umzugsratgeber "Schwäbischer Single Umzug"
-Geld, Zeit und Nerven sparen.
ISBN: 978-3-8370-3257-4
Buchseite: www.umzugsbuch.com
-----
Twitter: www.twitter.com/mowol
-----
YouTube Buchclip: http://tinyurl.com/ncyq3h

Benutzeravatar
Snapshot
Beiträge: 22
Registriert: 04.08.2009, 12:46
Wohnort: Leipzig

Re:

von Snapshot (05.08.2009, 12:49)
snats hat geschrieben:
Schau mal in den Thread : Wer nicht wirbt, der stirbt" ...

100 Buchforen :shock:: ! Das ist ein Wort.



Ca. 15 habe ich schon. blink3 Ich denke entweder man erstarrt in Ehrfurcht oder man versucht unter den gegebenen Umständen das beste rauszuholen. Ich meine, wozu sind Bücherforen da? Damit sich Leseratten über Neuerscheinungen informieren können. book:

Benutzeravatar
fasanthiola
Beiträge: 634
Registriert: 17.03.2009, 15:13
Wohnort: Würzburg

Re:

von fasanthiola (05.08.2009, 13:49)
hallo, und erstmal glückwunsch zur veröffentlichung, ich wünsche dir viele geneigte leser.

das meiste wurde schon genannt. ich selbst halte lesungen ebenfalls für das geeignete medium.

ich habe auch viele viele postkarten ausgelegt (keine flyer, sondern eine hübsche postkarte mit dem cover und allen wichtigen infos auf der rückseite). meßbar waren 3 verkäufe.

ansonsten finde ich es besser, selbst zu den buchhändlern zu gehen, als sie mit ner werbepostkarte zu langweilen, von denen sie täglich genug bekommen.

lieber gruß
ursula
Die Cyriakusglocke - Fasanthiola 5
Aliceas Lied - Fasanthiola 4
Dem Ruf der Drachen folgen! - Fasanthiola 3
Die Felsenstadt Semal Rethis - Fasanthiola 2
Keine Zeit für Drachen - Fasanthiola 1

www.fasanthiola.de

snats
Beiträge: 122
Registriert: 03.08.2009, 14:43

Re:

von snats (05.08.2009, 14:18)
Also schaden kann´s nicht, evtl. Ärger mit den Mods und Forenbetreibern ist aber in Kauf zu nehmen.
Die Frage ist ja auch, wie zieht man so etwas auf. Wenn man sich regelmäßiger beteiligt und dann den Verweis in die Signatur integriert, halte ich es auch für legitim. Die andere Möglichkeit: Anmelden, 1. Beitrag Werbung. Das würde relativ sicher gelöscht.

Und: Wie das in Foren so ist: Tritt jemand hervor, hat etwas "anzubieten", kommen mit ziemlicher Sicherheit auch die Nörgler, die alles erstmal in Frage stellen wollen. Gerade in Foren, in denen man noch nicht bekannt ist.
Es gibt "Macher" und es gibt diejenigen, die danebenstehen, Hände in den Hosentaschen, und kritisieren.

Übrigens: Heute habe ich gelesen, dass es in Deutschland nur 22 000 tägliche twitter-Nutzer gibt. Die meisten sind nur einmal im Monat dort aktiv.

Mit anderen Worten: Das Internet kann nur eine Option sein, dessen Nachteile man immer auch berücksichtigen muss.
Siegmund Natschke: Politik und Jugendarbeitslosigkeit - Deutschland, Großbritannien, die Niederlande und Deutschland im Vergleich.

ISBN: 384233544X

www.jugenderwerbslosigkeit.de

Benutzeravatar
Snapshot
Beiträge: 22
Registriert: 04.08.2009, 12:46
Wohnort: Leipzig

Re:

von Snapshot (06.08.2009, 14:50)
snats hat geschrieben:
Also schaden kann´s nicht, evtl. Ärger mit den Mods und Forenbetreibern ist aber in Kauf zu nehmen. Die Frage ist ja auch, wie zieht man so etwas auf. Wenn man sich regelmäßiger beteiligt und dann den Verweis in die Signatur integriert, halte ich es auch für legitim. Die andere Möglichkeit: Anmelden, 1. Beitrag Werbung. Das würde relativ sicher gelöscht.



Also so hat es bei mir bisher funktioniert:

1. Ich habe mich einen Monat vorher angemeldet.
2. Ich habe einen kurzen Einleitungstext geschrieben (Hallo, dies ein
Auszug aus meinem ersten, in Eigenregie verlegten...)
3. Ich habe einen moderat umfangreichen Textauschnitt gepostet.


(+4) ich habe mir ein paar Minuten Zeit genommen und in jedem Forum noch zu ein paar interessanten Themen meine ehrliche Meinnung geschrieben. Ergebnis: Meine Threads sind nicht gerade der Oberburner, aber keiner meiner Beiträge wurde bisher gelöscht.

Außerdem hatte ich insgesamt innerhalb 1er Woche sicher schon über 1000 Hits (wobei ca. 50-80 von mir selber stammen dürften, zwecks Überprüfung und Stuff... cheezygrin ). Ich schätze mal die meisten der Websitenbetreiber und Admins wollen einfach nur keine einmaligen "Kommt sofort auf meine supergeile Seite!" Nachrichten.
Ist ja auch seelenloses Gespamme.

Und ja: Macht euch auf Gegenwind gefasst. In jedem "Expertenforum" gibt es ein paar "Weise Männer und Frauen". Im echten Leben ist das die sogenannte "Szenepolizei", wenn euch das was sagt. Nicht provozieren lassen, jedem seine Meinung zugestehen - und freuen wenn der Thread im Gerede bleibt. cool5

Benutzeravatar
MiTu68
Beiträge: 70
Registriert: 08.06.2009, 22:17
Wohnort: Hannover

Feldzug erfolgreich oder nicht?

von MiTu68 (26.08.2009, 11:16)
Hallo Stefan,

mich (und sicher auch viele andere Autoren hier) würde es
interessieren, wie sich der Werbefeldzug bisher ausgewirkt hat.

Insbesondere die Sache mit den 100 Buchforen, weil ein "Nachahmen" doch recht zeitintensiv werden dürfte. Aber wenn es viel bringt...

Wäre nett, wenn Du etwas hierzu posten könntest.
Danke
Michael
Bei Schreibfehlern bitte an den Hersteller der Textverarbeitung wenden.
http://www.100-laender.de

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (26.08.2009, 11:39)
Zitat snapshot:

"1. Ich habe mich einen Monat vorher angemeldet.
2. Ich habe einen kurzen Einleitungstext geschrieben (Hallo, dies ein
Auszug aus meinem ersten, in Eigenregie verlegten...)
3. Ich habe einen moderat umfangreichen Textauschnitt gepostet."

Aha, und dann Tschüss. Machen hier offensichtlich ´ne Menge Leute.
Daher dieses ewige Begrüssungsgetue, wo dann nix mehr kommt ...

Hau wech.

Benutzeravatar
Snapshot
Beiträge: 22
Registriert: 04.08.2009, 12:46
Wohnort: Leipzig

Re:

von Snapshot (26.08.2009, 19:35)
Hallo Michael,


also empfehlen würde ich es nicht. Ich habe nach circa 20 Foren aufgehört, da der Erfolg doch sehr überschaubar war. Auf einer Seite entstand zwar eine schöne Diskussion mit mehreren Teilnhemern, aber letzlich hat nur ein Typ hat das Buch dann auch gekauft. Der hat mir aber auch gleich mal gut Feedback gegeben, das war schon praktisch. Aber insgesamt verlief es absolut enttäuschend.

Ich schaue jetzt mal ob es mit der gekauften Suchmaschinenoptimierung besser klappt und verteile noch ein paar tausend Flyer die mir ein Bekannter kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Letzendes würde ich aber nicht mit Sicherheit behaupten, das Forenwerbung mit Leseprobe zwangsläufig eine schlechte Idee ist.

Die beste Methode ist es aber sicherlich einen kleinen Verlag zu finden oder voll ins Schwarze des Zeitgeist zu treffen. Leider leichter gesagt als getan. 8)


Wenn man die Zeit und das Geld Hat (Ich nicht) kann man ja eine größere Menge der eigenen Bücher kaufen und dann an Buchhändler verklopppen bzw. in regionalen Kulturvereinen und Läden zusammen mit anderen Jungautoren Lesungen halten. Ich habe das schon ein paar mal beobachtet, viele Leute fühlen sich dann emotional verpflichtet was zu kaufen. Ich schätze das bringt mehr als alle Super-Werbemassnahmen zusammen. Solange man noch ein unbeschriebenes Blatt ist, jedenfalls...
Seufz :?

@ chnupesager

Hau Wech? Ich habe bei Antwortbenachrichtigung immer mal wieder in die Foren reingschaut. Das ist kein normaler Spam. Hätten da mehr Leute stärker darauf reagiert, hätte ich auch gerne mit denen diskutiert. Außerdem habe ich mit offenen Karten gespielt. "Hallo, das ist mein Roman, das ist eine Leseprobe, das ist die Homepage, wie findet ihr es?" Ich meine wozu sind Buch-Foren denn da? Um über Bücher zu reden. Hau wech... Was kann ich dafür wenn es so viele Spammer gibt ,die nichts als Schrott verkaufen und nichts als Geld verdienen wollen?


[/quote]

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.