Wie viele Bücher habt ihr schon verkauft?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Jojo
Beiträge: 11
Registriert: 23.02.2010, 18:56

Re:

von Jojo (29.04.2010, 09:38)
albern und kindisch
ich bin`s: kränkend ehrlich aber mega-lustig !

desperadaxx
Beiträge: 6
Registriert: 28.04.2010, 12:55

Re:

von desperadaxx (29.04.2010, 09:41)
Ich habe damit nicht angefangen.
Ich wollte in diesem Forum eig nur mal ne Info bekommen, wie viel Bücher ihr verkauft, weil ich etwas traurig bin dass es bei mir nur 80 sind.
Aber stattdessen wurde ich beleidigt, das ist echt kindisch.

Jariba
Beiträge: 50
Registriert: 26.12.2009, 20:26

Re:

von Jariba (29.04.2010, 09:43)
Tja, jetzt weißt du wie es hier im Forum läuft.

Du fragst, kriegst keine . . . . . . . .


-.-

desperadaxx
Beiträge: 6
Registriert: 28.04.2010, 12:55

Re:

von desperadaxx (29.04.2010, 09:47)
ja eig echt schade.
Ich war hier schon mal unter einem anderen Namen angemeldet (hab leider die Benutzerdaten vergessen) und hab damals etwas zum Probelesen hineingestellt... und dann kamen von manchen auch nur total herablassende Kommentare anstatt dass man höflich Kritik abgibt. Aber was will man machen...

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5937
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Wie viele Bücher habt ihr schon verkauft?

von Siegfried (29.04.2010, 09:55)
desperadaxx hat geschrieben:
nur weil DU meinen Humor nicht verstehst muss er nicht mangelhaft sein.
Dann kann ich ja froh sein, dass du meinen Titel nicht weißt^^


Humor ist, wenn es trotzdem kracht ... cheezygrin

Es wurde hier sehr durch die Blume darauf hingewiesen, dass die Gemeinschaft dich zunächst einmal gerne kennengelernt und etwas über dein Buch erfahren hätte, bevor jeder reihum seine Verkaufszahlen bekanntgibt.

Weil: Als Erst-Posting gleich so eine Frage zu stellen ... hmm ... das klingt wirklich ein wenig nach der Steuerfahndung ... cheezygrin

Aber damit es lustig bleibt, hier noch eine Verkaufszahl für dich:

Verkaufszahl = (tan(Tbreite) * log(EWD) * Pi!)²

Viel Spaß beim Nachrechnen! cheezygrin

Grüße
Siegfried

steffenkb
Beiträge: 75
Registriert: 12.02.2009, 15:21

Re:

von steffenkb (29.04.2010, 10:13)
Hi,


Zusammen mit einem Freund, der einen kleinen eigenen Verlag führt, haben wir im Frühjahr 2009 einen Doppelband zum Faltkajakbau über BOD herausgegeben.

Autor: Lorenz Mayr
Titel: Eskimokajaks auf Gebirgsflüssen (Band I und II)
Hrsg: Steffen Kiesner-Barth und Herbert Kropp (Faltenreich-Verlag)

Zusammen gingen im Direktverkauf und über den Handel etwas über 500 Bücher weg. Wir sind damit sehr zufrieden, weil wir nur einen sehr kleinen INteressenkreis damit ansprechen. Beide Bände waren als BOD Comfort angelegt, wobei ich die ganze inhaltliche Arbeit hatte ( war mein Baby, wie ich es nannte) und mein Freund trug das verlegerische und finanzielle Riskio und gestaltete den Buchblock. Wir haben in den entsprechenden Kreisen Werbung gemacht. Buchvorstellungen gab es in drei entsprechenden Fachzeitschriften und in den Internetportalen.
Die Kosten sind eingespielt, wir sind mehr als zufrieden.
Link zum Buch: www.faltenreich.de/ Publikationen

Zu dem Autor, Lorenz Mayr, gab ich im Mai 2009 ein kleines biographisches Büchlein heraus. Angelegt als BOD-Fun, das ich allein im privaten Freundeskreis und nahestehenden Kajakkreisen bisher 74 mal verkaufte. Ja, das könnte mehr sein. Aber ich habe dazu nur sehr wenig Werbung macht, die kaum über den privaten Kreis hinausging.
So 1-2 Buchbestellungen dieses Buches gehen derzeit bei mir im Monat ein. Wenn das so bleibt sind meine restlichen 70 Exemplare in ca. 5 Jahren ausverkauft. Und dann bin ich auch zufrieden.
Link: www.faltkajak.npage.de

Soweit meine Verkaufszahlen.

Im Mai soll dann mein drittes Buch herauskommen. Dieses mal wieder im Handel (BOD-Classik), mit ISBN und etwas mehr Werbung. Mal sehen wie das dann geht.

Schönen Gruß,
Steffen

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (29.04.2010, 10:34)
Hallo,

ich finde es faszinierend, wie die Anonymität des Internets manche dazu verleitet, ihre gute Kinderstube zu vergessen. Okay, ich unterstelle jetzt einfach mal ganz dreist, dass sie sie mal genossen haben.

Wenn ich mir unbekannte Menschen besuche, dann begrüße ich sie erst einmal und stelle mich dann kurz vor. Danach sehen wir dann, ob wir ins Gespräch kommen oder nicht.

Umgekehrt erwarte ich das übrigens auch. Wer meint, bei mir an der Tür klingeln und jede Höflichkeit vermissen lassen zu müssen, braucht sich nicht wundern, die Tür umgehend wieder von außen bewundern zu dürfen :twisted:

Beste Grüße,

Heinz.

büchernarr

Re:

von büchernarr (29.04.2010, 12:33)
desperadaxx hat geschrieben:
ja eig echt schade.
Ich war hier schon mal unter einem anderen Namen angemeldet (hab leider die Benutzerdaten vergessen) und hab damals etwas zum Probelesen hineingestellt... und dann kamen von manchen auch nur total herablassende Kommentare anstatt dass man höflich Kritik abgibt. Aber was will man machen...


Höfliche Kritik darf man erwarten, wenn man selbst höflich genug ist, sich kurz vorzustellen.
Gruß
Bernd

Jariba
Beiträge: 50
Registriert: 26.12.2009, 20:26

Re:

von Jariba (29.04.2010, 20:08)
Verstehe ich nicht wirklich, soll er jetzt hinausposaunen
wer er ist?

Wie er gesagt hat, war er hier schon angemeldet (worauf
ich hinausschließe, dass er sich vorgestellt hatte), das Passwort
vergessen und nun eben sich nicht ein zweites Mal vorstellen wollte.


Natürlich ist das ein Zeichen der Höfflichkeit, ihn aber anzupöbeln?

Ich selbst habe Erfahrungen mit diesem Forum hier gemacht und
ich kann nicht wirklich von mir behaupten zufrieden mit den
Zuständen zu sein.

Ich vermisse auch die kreativen Texte, die einst einmal hier reingestellt
worden waren.

Ich wundere mich, denn ich habe hier rumgestöbert und bin an schockierende Sachen gestoßen.

Jedenfalls: Der Herr hat eine Frage gestellt und es wäre HÖFFLICH gewesen diese zu beantworten und dann den Herren darauf aufmerksam zu machen, sich vorzustellen.


?

Benutzeravatar
Moni
Beiträge: 147
Registriert: 09.01.2010, 15:21
Wohnort: Südhessen

Re:

von Moni (29.04.2010, 20:24)
Ich habe in den ersten 2 Monaten nun 25 Bücher verkauft, erscheint mir recht wenig, aber ich bin voller Hoffnung, dass bei den nächsten Buchvorstellungen in 2 Gemeinden noch welche gekauft werden. book:

LG
Moni

Bello
Beiträge: 103
Registriert: 16.09.2009, 20:51

Re:

von Bello (29.04.2010, 20:38)
Hallo desperdaxx!

80 verkaufte Bücher sind eine Menge.

hawepe hatte auf Verkaufszahlen bei BoD aufmerksam gemacht. Hierzu folgender Link:

http://www.bod.de/autorenpool/durchschnittsauflage-17-exemplare-t10128.html

Meine Verkaufzahlen haben auch noch bedeutendes Aufwärtspotenzial.

Viel Glück und Kopf hoch.

Gruß Bello

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (29.04.2010, 20:41)
:roll: :roll: :roll:
Selbst wenn der "Herr" früher hier schon einmal bekannt war, kann das keiner wissen, wenn er nicht selbst darauf hinweist, z. B. mit einem kurzen "Hallo" im Schlepptau. Das wäre höf(f)lich gewesen!
Statt dessen schneit der "Herr" hier rein und fragt sofort nach Dingen, die eher in den Privatbereich gehören, oder bist du es gewöhnt, dass sich dir völlig Unbekannte bei der ersten Begegnung gleich über ihre finanziellen Verhältnisse austauschen wollen?

@ desperadaxx
Lass doch mal raus, welche Texte wir hier früher zerrissen haben. Das würde mich jetzt wirklich einmal interessieren, denn schließlich hast du uns jetzt auch ganz schön in den Senkel gestellt. Selbst wenn du deinen ehemaligen Usernamen nicht mehr weißt, über die Forumssuche musst du die Texte ja wieder finden.

LG, Julia

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5683
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (29.04.2010, 21:37)
Jariba hat geschrieben:
Verstehe ich nicht wirklich, soll er jetzt hinausposaunen
wer er ist?

Wie er gesagt hat, war er hier schon angemeldet (worauf
ich hinausschließe, dass er sich vorgestellt hatte), das Passwort
vergessen und nun eben sich nicht ein zweites Mal vorstellen wollte.

Natürlich ist das ein Zeichen der Höfflichkeit, ihn aber anzupöbeln?

Ich selbst habe Erfahrungen mit diesem Forum hier gemacht und
ich kann nicht wirklich von mir behaupten zufrieden mit den
Zuständen zu sein.

Ich vermisse auch die kreativen Texte, die einst einmal hier reingestellt
worden waren.

Ich wundere mich, denn ich habe hier rumgestöbert und bin an schockierende Sachen gestoßen.

Jedenfalls: Der Herr hat eine Frage gestellt und es wäre HÖFFLICH gewesen diese zu beantworten und dann den Herren darauf aufmerksam zu machen, sich vorzustellen.

?


Ich könnte Dich genauso gut fragen, wie oft Du Sex hattest. Würdest Du vorbehaltlos darauf antworten?

Bitte sehr:

Woher sollen wir wissen, dass er schon einmal angemeldet war, aber jetzt einen anderen Namen hat?

Woher wissen wir, ob er nicht vielleicht Bücher veröffentlicht, die das Dritte Reich glorifizieren oder Anleitungen zum Bombenbauen geben?

Was stört Dich an den Zuständen in diesem Forum und warum hast Du es bislang in keiner Deiner insgesamt sieben (7) Beiträge kundgetan?

Warum stellst Du nicht selbst einmal kreative Texte ein anstatt das Fehlen derselben zu bemängeln?

Auf welche "schockierenden Sachen" bist Du gestoßen?

Und nochmal: Wie oft hattest Du Sex?


Warum werfen manche Postings – so wie Deins - soviel mehr Fragen auf als dass sie Anworten geben? Das nennst Du wahrscheinlich auch "höflich" ... oder?

desperadaxx
Beiträge: 6
Registriert: 28.04.2010, 12:55

Re:

von desperadaxx (30.04.2010, 11:14)
Hallo,

okay dann stell ich mich mal vor...
Ich heiße Anja und bin 20.
Ich habe ein Buch bei einem Verlag veröffentlicht, nicht über BOD.
Mein zweites Buch liegt bei einem Literaturagenten vor, der versucht es weiterzuvermitteln...
Danke denjenigen die mir ihre Verkaufszahlen genannt haben. 8)

LG

julia07
Beiträge: 2315
Registriert: 22.05.2007, 17:23
Wohnort: 87700 Memmingen

Re:

von julia07 (30.04.2010, 12:06)
Hallo Anja,
na dann, ein herzliches Willkommen zum erneuten Einstieg thumbbup
Ich hoffe, Du hast gemerkt, dass das nicht ein Hacken auf einen neuen User war, sondern "nur" Reaktionen auf einen misslungen (Wieder)einstieg. :wink:

Wenn Du Dein zweites Buch nicht bei einem Verlag unterbringen kannst, denkst Du dann auch über BOD nach?

LG, Julia

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.