Witchcraft

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Der Meinige
Beiträge: 35
Registriert: 20.07.2008, 20:02

Re:

von Der Meinige (25.07.2008, 20:42)
Jedenfalls ist es nicht schön, wenn inhaltlich fundierte Postings nachträglich wieder entfernt werden, nur weil ein paar Leute sich daran stören.


Verstehe ich das jetzt richtig? Beiträge, Meinungen und Antworten dazu werden hier zensiert, respektive gelöscht?

:shock::

LOFI

Re:

von LOFI (25.07.2008, 20:50)
Der Meinige hat geschrieben:
Jedenfalls ist es nicht schön, wenn inhaltlich fundierte Postings nachträglich wieder entfernt werden, nur weil ein paar Leute sich daran stören.


Verstehe ich das jetzt richtig? Beiträge, Meinungen und Antworten dazu werden hier zensiert, respektive gelöscht?

:shock::


Hi,

nicht zensiert, aber jeder kann seine eigenen Postings nachträglich verändern und somit auch löschen. Ich find nur, das sollte man nicht so einsetzen, dass hinterher nicht mehr nachvollziehbar ist, worum es eigentlich ging.

LG

Lorenz

Der Meinige
Beiträge: 35
Registriert: 20.07.2008, 20:02

Re:

von Der Meinige (25.07.2008, 21:02)
Danke für die Aufklärung, Lorenz. Allerdings frage ich mich, wozu denn jemand seine Meinung zuerst schreibt und danach wieder löscht? So nach dem Motto: Tut mir leid, habe mich verplappert? Oder: War gar nicht ernst gemeint?

Irgendwie fehlt mir dafür – gerade bei Leuten, die gerne schreiben und sich eigentlich ihrer Worte bewusst sein sollten – jedes Verständnis ... :roll:

Wenn ich etwas sage oder schreibe, stehe ich auch dazu.

LOFI

Re:

von LOFI (25.07.2008, 21:11)
Ist schon schräg. Stell dir vor, jemand postet etwas und bekommt nur Kontra. Wenns ihm nicht passt, verändert er theoretisch seinen Post so, dass alle anderen blöd darstehen.

Naja, zumindest sieht man, dass ein Post geändert wurde am Änderungszeitpunkt. Hat was von Orwells Nachrichtentechnik in 1984: Nachrichten aus der Vergangenheit werden an die Gegenwart angepasst (Grusel)cheezygrin

Aber die Funktion ist ursprünglich wohl für sinnvolle Editiermöglichkeiten vorgesehen worden. Muss jeder selbst wissen, wie er damit umgeht. Ich benutze sie nur, um Rechtschreibung zu korrigieren oder Zusätze zu machen, die mir noch später eingefallen sind.

LG

Lorenz
Zuletzt geändert von LOFI am 25.07.2008, 21:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Witchcraft

von hawepe (25.07.2008, 21:11)
Hallo Pascal,

nun also doch ein paar Anmerkungen von mir.

Pascal8993 hat geschrieben:
Doch Das mochte man ihrer Mutter, wegen der kleinen, rundlichen Figur überhaupt nicht zutrauen.


Du schreibst sonst aus der Sicht von Emmea. Ich halten den Perspektivenwechsel an dieser Stelle fuer sehr ungluecklich.

Emmea vermutete, dass das mit dem mysteriösen Tod ihres Vaters zusammen hing, der vor fünfzehn Jahren, zwei Monate vor ihrer Geburt, gestorben war.


Geht Emmea das gerade durch den Kopf? Ich denke, doch eher nicht, weil sie sich darueber schon haeufiger Gedanken gemacht hat. Da es an dieser Stelle unwichtig ist, wuerde ich es streichen und dafuer an anderer Stelle, dann aber richtig einfuehren.

»Ich hasse ihn!«, schrie sie. »Immer zu kritisiert er meine Arbeit. Dies ist nicht gut, das ist nicht gut, der Kaffee ist zu süß.«
Ihre Mutter arbeitete als Sekretärin in einem Bürokomplex. Dort musste sie Kaffee kochen und Telefonate annehmen.


Es mag zwar Sekretaerinnen geben, die nur kaffeekochen und Telefonate annehmen, aber im Regelfall sieht der Berufsalltag von Sekretaerinnen doch anders aus. Wenn du keine Sekretaerin kennst, dann suche dir lieber einen anderen Beruf aus, ueber den du von jemandem, der ihn ausuebt, mehr erfahren kannst. Die Szene muss nicht ausgebaut werden, sondern nur stimmen.

Leider kann sie nicht sprechen, rief sich Emmea ins Gedächtnis.


Glaube ich nicht. Das muss sich Emmea sicherlich nicht ins Gedaechtnis rufen - aber sie kann es bedauern.

Sie hab ich doch wohl nicht gehört, oder doch? Nein auf keinen Fall, das ist Unsinn!

Am nächsten Morgen stand Emmea früh auf und fuhr mit dem Schulbus zur Schule.


Meinst du nicht, dass Emmea doch etwas mehr gruebeln sollte? "Das ist Unsinn" erscheint mir zu lapidar.

Noch immer unter Schock stehend, ging sie in ihr Zimmer und setzte sich aufs Bett.


Ein Schock ist etwas anderes. Vermutlich ist sie eher ueberrascht, verwundert, irritiert, ratlos oder etwas in dieser Richtung.

Ich brauch wohl einfach mehr Schlaf, sagte sie sich, um sich zu beruhigen.


Das wuerde mit Sicherheit ihre Mutter denken, aber Emmea? Bisher habe ich jedenfalls nur Kinder kennengelernt, die NIE muede sind.

Die folgende Szene mit dem explodierenden Glas wuerde ich unbedingt ausbauen. Sie scheint mir zu wichtig zu sein, um letztlich doch so kurz erzaehlend abgehandelt zu werden. Lass besser Emmea reden und denken.

Ueber deine Rechtschreibung und Zeichensetzung sage ich mal nichts. Dass du da Nachholbedarf hast, weisst du vermutlich.

Wie gesagt, freiwillig wuerde ich deine Geschichte nicht lesen, weil dieses Genre mich nicht im geringsten interessiert. Abgesehen davon finde ich den Anfang aber nicht schlecht.

Beste Gruesse,

Heinz.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5952
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (26.07.2008, 13:26)
LOFI hat geschrieben:
Es war nur die Frage, ob Sätze wie (sinngemäß): "Solch fehlerbehaftete Texte lese ich erst gar nicht durch" und "So ein Text gehört nicht in die Öffentlichkeit, wenn er nicht ordentlich korrigiert und bearbeitet ist", Neuankömmlinge, die es eben noch nicht so drauf haben, abschreckt, sich weiter mit der Schreiberei zu befassen und ihn vielleicht veranlassen, dem Forum schnell wieder den Rücken zu kehren.


Falsch.

Es ging darum, dass ein Satz "Solch fehlerbehaftete Texte lese ich erst gar nicht durch" als "elitäres Gehabe" kritisiert wurden.

Meine Antwort bleibt:
"Wenn der Autor sich nicht die Mühe macht, sein Handwerk ordentlich zu lernen, warum sollte ich mir dann die Mühe machen, seinen Text zu lesen?"

Grüße
Siegfried

sannibabe
Beiträge: 31
Registriert: 18.07.2008, 21:05

Re:

von sannibabe (26.07.2008, 19:20)
Ich finde deinen Anfang gar nicht mal so schlecht, wenn man bedenkt, dass du erst mit dem Schreiben beginnst, quasi ganz neu in diesem Gebiet bist. Ich bin schon gespannt auf dein nächstes Kapitel, wenn du es noch hier reinsetzt.
Liebe Grüße
Sanni thumbbup

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.