Leseprobe: Die vergessene Leichtigkeit der deutschen Sprache