Leseprobe: Niemand trägt die Schuld allein