Ab urbe condita

Ab urbe condita

Lib. XLVI-CXL epitomae et fragmenta

Titus Livius , C. M. Herzog (Hrsg.)

Paperback

80 Seiten

ISBN-13: 9783748142065

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 17.04.2019

Sprache: Latein

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
18,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Ab urbe condita by Livy (Titus Livius) is written in Latin. This book (pars VI.) is distinguished by careful typing and proofreading. Unlike scanned old books, which often reveal quite a large number of typing errors and even (partly) missing pages, this book is a reliable copy of the work. The honorable reader may expect a profound knowledge of Latin and ancient Greek on the part of the academic copy typist and proofreader. The editor publishes these works without any omissions. This text is faithful to the edition by Wilhelm Weissenborn in 1862.
Ab urbe condita von Titus Livius ist ein Buch in lateinischer Sprache. Dieses Buch (pars VI.) zeichnet sich aus durch sorgfältige Abschrift und Korrekturlesung. In gescannten alten Büchern finden sich oft viele Tippfehler und (teils) fehlende Seiten, während dieses Buch eine verlässliche Abschrift des Werks darstellt. Der verehrte Leser darf sich vom akademischen Typisten und Korrektor umfassende Kenntnisse des Lateinischen und Altgriechischen erwarten Der Herausgeber veröffentlicht diese Werke ohne Auslassungen. Dieser Text hält sich an die Ausgabe von Wilhelm Weissenborn im Jahr 1862.
Titus Livius

Titus Livius

Titus Livius was born in Patavium (Padua), Italy in 64 B.C. or 59 B.C. Due to civil wars during his youth, he received little higher education. As a young man, he spent a long time in Rome, but held no political office. He was, however, wealthy enough to dedicate himself to philosophy and rhetoric, and he had close contacts with Augustus, the Roman emperor. Livy's outstanding historical work, "Ab urbe condita" on the history of Rome, starting from its foundation in 753, ends with the death of Drusus in 9 B.C. Livy died in Patavium, most likely after the death of Augustus in A.D. 14.

C. M. Herzog

C. M. Herzog (Hrsg.)

C. M. Herzog, geboren in St. Pölten, Austria; Studium begonnen Spanisch, abgeschlossen Englisch, Französisch an der Universität Wien; Italienisch, Neugriechisch; Studien der Antike: Latein, Altgriechisch; Studien der chinesischen Sprache und Kultur; Arabisch, Hebräisch; ehemals Autor für das Wiener Journal (06/1993-06/94); Beiträge für Literaturzeitschrift etcetera 67/2017, "Nezha und das tosende Meer", etcetera 71/2018, "Meine arabische Quelle aus dem Qur'an"; etcetera 72/2018, "Der Götterschmied" (Lyrik). Ab urbe condita (Autor: Titus Livius, Latein, Ed. C. M. Herzog), Libri XXXIX-XLI, XLII-XLV, XLVI-CXL.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.