Aparoksanubhuti

Aparoksanubhuti

Selbstverwirklichung

Sankara, Raphael

Hardcover

152 Seiten

ISBN-13: 9783744833486

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 10.03.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
22,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Aparoksanubhuti gehört zu einer Reihe von Werken und spezifischen Abhandlungen in Prosa und Versform (prakarana), welche die Grundlage bildet zur Einführung in eine tiefergehende Erkenntnis der initiatischen Lehre.

In dem Werk beschreibt der Autor Sankara einige Prinzipien des Vedanta und legt fünfzehn Mittel zur Erlangung der Erkenntnis-Verwirklichung dar.

Raphael hebt in seinem Kommentar einzelne Aspekte besonders hervor und legt den Akzent auf die Verwirklichung.

Im Wesentlichen handelt die Aparoksanubhuti von der Identität des jivatman mit dem Brahman (das eigenschaftslose Absolute). Sie wird erreicht, indem die metaphysische Unwissenheit (avidya) durch unterscheidendes Erforschen (vicara) beseitigt wird.

Für den Vedanta ist das, was das Individuum gefangen nimmt und in der Welt des Werdens (samsara) festhält, die avidya. Diese metaphysische Unwissenheit kann nur durch ein ausgeprägtes Unterscheiden und Untersuchen des Wirklichen und Nichtwirklichen, des Noumenons und Phänomens beseitigt werden.

Avidya, vicara, vidya, prarabdhakarma, jivatman und Brahman, grundlegende Begriffe der Vedanta-Lehre, werden in diesem Werk entsprechend hervorgehoben.

Diese knappe Abhandlung über die zu verwirklichende Metaphysik kann für all jene hilfreich sein, die dem "Feuerweg" folgen wollen: das heißt dem "Weg des Advaita Vedanta", dem "Weg des höchsten Seins", betrachtet aus metaphysischer Perspektive, und daher dem Asparsavada oder "Weg ohne Kontakt" des Einen-ohne-Zweitem.

Mit dem Großen Satz "Tat tvam asi" (Das bist du) bietet der Vedanta die höchste Verwirklichung an, die von einem philosophischen Geist ersonnen werden kann. Sie deckt sich mit der Enthüllung der identischen Natur von jiva und Brahman und gewährt dem Wesen sicherste Glückseligkeit und höchsten Frieden.

Das Individuum befindet sich in einer Vielzahl von Konflikten, weil es eine Spaltung erzeugt hat; weil es seine wahre, prinzipiale Essenz verdunkelt hat; weil es das Paradies vergessen hat, das in seiner Seele wohnt.

Wer wahrhaft nach Gelassenheit und objektloser Freude sucht, muss sich selber wiederfinden, die eigene tiefgründigste Natur erfassen und sie auf glühende Weise verwirklichen.

In der vorliegenden, von Raphael besorgten Ausgabe ist der originale Sanskrittext wiedergegeben und steht sutra für sutra der deutschen Übersetzung voran.

Im Anhang befindet sich ein Glossar.
 Sankara

Sankara

Der Autor Sankara lebte von 788 bis 820 nach Christus und zählt zu den bedeutendsten Yogis und Philosophen, die Indien je hervorgebracht hat. Er war der Kodifikator des nicht-dualen Advaita Vedanta der metaphysischen Lehre der Veden-Upanischaden und kommentierte auf brilliante, fruchtbringende und tiefgründige Weise zahlreiche Schriften der indischen Überlieferung, darunter auch das Brahmasutra, die Bhagavadgita sowie die wichtigsten Upanischaden und vieles mehr.

 Raphael

Raphael

Über Raphael zu sprechen ist schwierig, weil er nach eigenen Angaben keine Geschichte, keine Vergangenheit und auch keine Erinnerungen wiederzugeben hat.
Zu einer Synthese der Erkenntnis gelangt (die nicht mit Eklektizismus und Synkretismus zu verwechseln ist) und als getreuer Interpret der Einheit der Überlieferung präsentiert der Autor Schriften, die an östliche und westliche Zweige der Überlieferung anschließen:
Advaita Vedanta, Qabbalah, Hermetik und Alchemie, Orphik, Platonismus und andere als Ausdrucksformen jener Philosophia perennis, die universale Wahrheiten enthält, welche nicht von menschlichem Geist formuliert worden sind und auf deren Besitz weder ein Volk noch eine Epoche Anspruch erheben kann.

 Philosophia perennis e.V.

Philosophia perennis e.V. (Hrsg.)

Der gemeinnützige Verein Philosophia perennis e.V. dient dem Zweck, die von Raphael präsentierten Werke der östlichen und westlichen Überlieferung bereitzustellen für diejenigen, die danach suchen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.