Armatin - Die Auserwählten

Armatin - Die Auserwählten

Mathias Leopold

Paperback

556 Seiten

ISBN-13: 978-3-7448-1956-5

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 30.05.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
16,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
In der Gemeinschaft gibt es Krisen an allen Enden: Mitglieder verlassen die Gemeinschaft, nach dem Tod von Präsident Alimar wird die Regierung stark geschwächt. Es brechen immer wieder Streitigkeiten über den Kurs der Gemeinschaft aus. Die Fenor gehen gegen das Raumgebiet der Gemeinschaft vor und profitieren bei ihren Angriffen anscheinend von taktischen Informationen eines Insiders.
Der Pulsar und ihren beiden Schwesterschiffen Nova und Quasar werden Aufgaben an den kritischsten Punkten in der Gemeinschaft anvertraut, um die Gemeinschaft zu retten. Bald aber geraten sogar diese größten Schiffe der Gemeinschaftsflotte in Bedrängnis.
Noch dazu tauchen immer wieder Mitglieder der Auserwählten auf, einer Gruppe von Leuten, deren Ziel die Rettung der Gemeinschaft zu sein scheint. Doch die Methoden der Auserwählten sind alles andere als harmlos.
Als die Fenor dann noch eine großangelegte Offensive auf das Raumgebiet der Toach starten, scheint das Schicksal der Gemeinschaft besiegelt zu sein...

Armatin - Die Auserwählten schließt nahtlos an den Vorgänger, Armatin - Die Orlasier, an und eröffnet einen viel weiteren Blick auf die Gemeinschaft: Es kommen viele weitere Spezies zum Tragen, die im Vorgänger nur genannt wurden und Nebenrollen hatten. Wurde im ersten Buch bislang nur die Geschichte der Orlasier beleuchtet, erfährt man in diesem Teil auch Einiges über die Entstehung der Gemeinschaft - und die Machenschaften derer Feinde, die an allen Ecken zu lauern scheinen.
Mathias Leopold

Mathias Leopold

Science-Fiction hat mich schon fasziniert, seit ich denken kann. Ich fand es aber auch immer sehr interessant, mich nicht nur in den vorhandenen Geschichten zu bewegen, sondern auch über deren Grenzen hinaus. Dabei habe ich dann irgendwann angefangen, mein eigenes Science-Fiction Universum zu entwickeln. 1988 habe ich angefangen zu schreiben. Erst mit Stift und Papier, dann mit der Schreibmaschine, schließlich mit einem Computer und Disketten. Während die ersten 16 Jahre sicherlich eher als Übungen zu verstehen sind, arbeite ich spätestens seit 2004 an dem, was heute Armatin ist. Der ganzen Geschichte liegt ein Zeitfaden zugrunde, der mehr als 4700 Jahre umfasst und die Entwicklung der Menschheit beschreibt, im späteren Verlauf auch die Entwicklung etlicher anderer Völker, sofern sie mit den Menschen in Kontakt kommen. Daneben existieren detaillierte Beschreibungen der anderen Spezies und ein Konzept eines epischen Kampfes zwischen Gut und Böse über die ganze Zeit.
2013 Jahr habe ich angefangen, Kurzgeschichten aus meinem Universum zu veröffentlichen, die auf meiner eigenen Webseite und zum Teil auch in entsprechenden Foren erschienen sind.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.