Ayleva - Im Wirbel der Vergangenheit

Ayleva - Im Wirbel der Vergangenheit

Band 2

Ina Tomec

ePUB

1,0 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783743145740

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 03.11.2016

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
6,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Vierzehn Jahre ist es her, da Ayleva Mann und Sohn in der Vergangenheit zurücklassen musste, um dem Scheiterhaufen zu entfliehen. Kein Tag vergeht, an dem sie nicht voll Schmerz an die beiden denkt.
Eines Tages zeigt ihr Peter Waltzberg, Neffe des inzwischen verstorbenen Professor Dr. Waltzberg, die Kopie einer Aufzeichnung aus dem 13. Jahrhundert, in der die Rede von einem Knaben ist, der mit einem Trank der Götter die Kraft des Sehens und das ewige Leben erlangen soll. Ist dieser Knabe Aylevas Sohn, den sie einst den Händen der Kirche überlassen musste?
Peter hat die Zeitmaschine, an der sein Onkel vor seinem Tod gearbeitet hat, vollendet.
Einer gezielten Reise in die Vergangenheit steht nichts mehr im Weg.
Doch Ayleva weiß nicht, dass Peter ein falsches Spiel treibt und sie und Randolf, ihren langjährigen Freund, in ein falsches Jahr schickt, um sich an einem Relikt der Kirche zu bereichern, das für Erzbischof Konrad von Hochstaden einen unschätzbaren Wert darstellt.
Ein Wiedersehen zwischen Ayleva, Ludger und ihrem Sohn ist in weite Ferne gerückt.
Die Autorin weist den Leser freundlich darauf hin, dass zunächst der erste Band "Ayleva - Die Reise im Licht des Nebels", der 2011 erschienen ist, gelesen werden sollte.
Ina Tomec

Ina Tomec

Ina Tomec, 1962 geboren in Brilon-Wald im Sauerland, wuchs im Ruhrgebiet auf.
Die Autorin, die sich seit Langem für Geschichte interessiert, hat für ihren Debütroman ″Ayleva - Die Reise im Licht des Nebels″ und für den zweiten Teil ″Ayleva - Im Wirbel der Vergangenheit″ intensiv an den Orten des Geschehens recherchiert.
2016 erschien ihre erste Anthologie ″Geschichten - Von heiter bis nicht lustig″. Ihre abwechslungsreichen Erzählungen stecken voller Überraschungen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.