Bea geht

Bea geht

Ein Abschied auf Raten

Sebastian Willing

Paperback

160 Seiten

ISBN-13: 9783732241392

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 03.06.2013

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
9,95 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Dieses Buch beschreibt den Abschied von einem Kind, einem geliebten Menschen, einem Baby. Es begleitet drei Menschen auf einem Weg, dessen Ende bereits bekannt ist, dem Kampf zwischen Herz und Verstand, in dem Wissen, dass keiner von beiden gewinnen kann. Es gibt keinen Gewinner, wenn man sein Kind verabschieden, sich von seinem Baby trennen muss, selbst wenn es kein Abschied für immer ist.

Dieses Buch enthält Gedanken, Gefühle, Belangloses und Interessantes, Höhen und Tiefen. Es möchte unterhalten, ein Lächeln vermitteln und versinkt dennoch stellenweise in Traurigkeit. Es erlaubt Einblicke, die vorher noch nie geschrieben, zum Teil nicht einmal ausgesprochen wurden.

Dieses Buch ist keine Geschichte, keine Fiktion und keine Utopie, sondern die Dokumentation eines vorgezeichneten Weges, den zu gehen viel Kraft gekostet hat, obgleich es keine Alternative gab. Es klärt auf über die Hintergründe und lässt zugleich entscheidende Fragen offen. Fragen, die tatsächlich bis heute unbeantwortet sind und vermutlich auch nie mehr beantwortet werden.
Sebastian Willing

Sebastian Willing

Das Leben des 1979 geborenen IT-Profis und Hobbypiloten Sebastian Willing sollte sich mit dem Geburt seiner behinderten Tochter radikal ändern. Seit einiger Zeit hat er damit begonnen, die unheimlich intensive Zeit mit seinem Kind niederzuschreiben. Nun ist daraus ein Buch entstanden, das sowohl berührt als auch Hoffnung gibt.

Ein ganz Besonderes Buch

bettinalippenberger.wordpress.com

Juli 2013

(...) Dieses Buch ist die Geschichte einer Familie die das Schicksal angenommen und sich allen Widrigkeiten des Alltags gestellt und die Klippen umschifft hat und nun da Bea in einer Wohngruppe ihr Leben lebt und glücklich ist, endlich Zeit findet zur Ruhe zu kommen und ihr Leben neu zu ordnen. Bea ist einzigartig und das ist auch diese Geschichte. Wer allerdings glaubt dieses Buch besteht nur aus Traurigen Begebenheiten der irrt. Nur kurz erwähnen möchte ich da den „Wand-Bea-Matten-Burger“ oder Beas Liebe zum Fliegen. (...)



Sebastian Willing - Bea geht, ein Abschied auf Raten

ninis-kleine-fluchten.blogspot.de

Juli 2013

(...) Ja es ist teilweise sehr bewegend, aber der nüchterne Schreibstil von Sebastian Willing hilft, dass es nicht ins emotionale Desaster abgleitet.(...)
(...)Ich bin wirklich durch die knapp 160 Seiten geflogen und Beas Schicksal geht mir auch Tage später noch durch den Kopf.

Eine wirklich bemerkenswerte Familie, mit viel Kraft und Mut und eine Lebensbeschreibung, die ich so noch nie gelesen habe.

Rezension: Bea geht - Ein Abschied auf Raten

eljemsbuecherkiste.blogspot.de

Juli 2013

(...) ich habe, nachdem ich die ersten Seiten gelesen habe, überlegt, ob ich das Buch wirklich weiterlesen soll. Schicksalsromane sind nicht mein Genre, da sie mir einfach zu echt sind. Ich kann aber sagen, dass der Schreibstil von Sebastian dazu beiträgt, dass das Buch nicht zu emotional wird. Zudem ist es lesenswert, da man Eindrücke und Gefühle dennoch gut vermittelt bekommt. Das Buch ist auch nicht nur auf Trauer und Tragik aus, sondern vermittelt auch Glücksgefühle und Heiterkeit.


Bea geht : Ein Abschied auf Raten - Sebastian Willing (Rezension)

lesecloud.blogspot.de

Juli 2013

(...) Wer sich nicht davor scheut,am Leben anderer Menschen teilzuhaben ,ist hier bestens aufgehoben.
Es wird nicht nach Mitleid gebettelt und das entwickelt man beim lesen auch nicht...es ist eher Mitgefühl und tiefer Respekt vor dieser Aufgabe.
Ich kann das Buch durchaus empfehlen...auch wenn man Schicksalgeschichten nicht so mag.
Die nüchterne Betrachtung des Autors hätte vieleicht ein wenig gefühlvoller sein können,das ist auch meine einzigste Kritik.

Bea geht - Ein Abschied auf Raten

mirasbuecherwelt.blogspot.co.at

Juli 2013

(...) Dieses Buch ist ein Schatz. Ich denke es wird mein neues Lieblingsbuch. Mir ist nie davor ein Autor untergekommen, der so feinfühlig schreibt. Ich glaube Bea und ihre Geschichte werden noch sehr lange in meinem Kopf herumspuken.

Mein heutiger Lesetipp: Bea geht

annalenaslesestuebchen.wordpress.com

Juli 2013

(...) Sebastian Willing beschreibt den Lebensweg seiner Tochter und die Familiensituation in einer Art, in der die tiefe Liebe zu Bea in jeder Zeile deutlich wird, aber auch die Ohnmacht, die die Eltern immer wieder spüren, das Gefühl, auf körperlicher und emotionaler Ebene deutlich an ihre Grenzen zu stoßen.
(...) Das Buch hat mich sehr berührt und auch mitgenommen. Wenn ich sage, es hat mir auch sehr gefallen, so meine ich damit, dass es anderen Eltern mit behinderten Kindern in einer ähnlichen Entscheidungsphase helfen kann.

Buchrezension

www.nordfriesen-tagebuch.de

Juli 2013

(...) Sebastian Willing hat meinen vollen Respekt, dass er sich getraut hat, mit diesem doch sehr schwierigen Thema an die Öffentlichkeit zu gehen und sehr objektiv das Leben als Elternteil eines besonderen Kindes zu beschreiben.
Ich denke, gerade für Eltern mit behinderten Kindern ist dieses Buch auf jeden Fall lesenswert, denn es hilft vielleicht zu lesen, dass es auch anderen Menschen genauso geht. Es hilft vielleicht zu lesen, dass auch andere Eltern manchmal an sich und der Welt zweifeln, ja manchmal sogar alles hinschmeißen wollen, sich dann aber doch wieder aufraffen, um für die Kinder das zu sein. (...)

Rezi: Sebastian Willing - Bea geht - Ein abschied auf Raten

www.ladysbuecherwelten.blogspot.de

Juli 2013

(...) Eine faszinierende, bewegende und zugleich schicksalshafte Geschichte, die zeigt, mit Zusammenhalt, Kraft und Mut kann man auch solche Situationen meistern. 5 Sterne für den Mut, dieses Buch zu schreiben und uns Leser in die kleine Familie eintauchen zu lassen.

Gelesen

manjaybuchregal.blogspot.de

August 2013

Fazit:
„Bea geht: Ein Abschied auf Raten“ von Sebastian Willing ist ein sehr bewegendes Buch.
Das Schicksal von Bea berührt und regt zum Nachdenken an.
Sehr empfehlenswert

Rezi - Bea geht

www.das-lesende-pony.blogspot.de/

August 2013

(...) Das Buch gibt einen guten Einblick ins Familienleben, ist nicht künstlich in die Länge gezogen, auch Hintergrundinformationen zu beispielsweise den deutschen Ämtern --- *räusper* waren mal wirklich interessant.
Die Eltern von Bea haben meinen Respekt für ihre Kraft, ihr Durchhaltevermögen, auch ihren Mut, gerade auch, dieses Buch zu schreiben! Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Bea geht

www.geschichtenweber.de.vu/

September 2013

(...) Ein bewegendes Buch über das Schicksal einer jungen Familie, das Schicksal eines Mädchens, das nahe geht und berührt ohne einen fertig zu machen.

Bea geht - Ein Abschied auf Raten

buecherblog.connys-welt.com

September 2013

(...) Er schreibt, wie ich es von ihm gewöhnt bin, leicht lesbar und flüssig. Manchmal musste ich sogar schmunzeln. Es ist ein sehr mutiges Buch. Ich danke Sebastian dafür dass er uns hat Einblick gewährt in seine Gedankenwelt, sein Leben und die Liebe zu seiner Tochter. Vielleicht wird dieses Buch Eltern in ähnlicher Situation helfen, wenn sie selbst einmal diese schwere Entscheidung fällen müssen. Dies Buch hat definitiv eine Kaufempfehlung meinerseits verdient. (...)

Buchbesprechung – Bea geht

www.monsterdoc.de

Oktober 2013

(...) Bea geht liest sich flüssig und zieht einen gleich von der ersten Seite an mit ins Boot. Es hilft nichts, man muss inne halten, sich mit den Eltern irgendwie identifizieren … und weiterdenken …(...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.