Der Aufstand der Noten

Der Aufstand der Noten

Bestseller

amüsante Geschichten rund um klassische Musik

Hans-Helmut Götte

ePUB

247,0 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783750464346

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 25.11.2019

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
1,49 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Kaffee? - Jo bütte, müt Mülch wüe ümmer.

Natürlich: ein Sänger. Einer, der die intensive Chorprobe des Vorabends noch nicht abgeschüttelt, sondern sich beim Rasieren neu eingesummt hat: M-m-m-m-m-m-m-h. Und dann später dum-di-dum die Stufen zum Büro nimmt: Kaffee müt Mülch.
Hans-Helmut Götte ist seit 16 Jahren Chorsänger, als Tenor mittendrin, konzentriert dabei, aber doch auch mit liebevoll- ironischem Blick schweifend über die Sangesbrüder
und -schwestern und vorn auf den immer wieder gestikulierenden und korrigierenden Mann: Nicht so kehlig...
Scherzando: In kleinen humorvollen Geschichten
und Gedichten werden hier das Chorleben, Wettbewerb und Eintracht der Stimmen skizziert. Ein Taktstock führt Selbstgespräche, ungesungene Noten proben den Aufstand und Achtelpause und Staccato-Punkt streiten um ihren Beitrag zum großen Hörerlebnis.
Ein Spaß nicht nur für Insider. Färben Sie das A mehr zum O!
Hans-Helmut Götte

Hans-Helmut Götte

Hans-Helmut Götte, Jahrgang 1955, wurde in Unna geboren. Er ist seit 1980 verheiratet, hat zwei Söhne, ein Enkelkind und arbeitet als Geschäftsführer in der Versicherungsbranche.

Schon in seiner Kinderzeit war er Mitglied des Schulchores. Die Liebe zur klassischen Musik fand er erst durch die musikalische Grundausbildung seiner Kinder wieder. Als Spätberufener begann er im Alter von 47 Jahren in Chören zu singen, schaffte es als Laiensänger bis auf die Bretter der Dortmunder Opernbühne. Götte konzertierte als Chortenor mit dem Märkischen Motettenkreis Iserlohn in bedeutenden Kirchen wie dem Berliner Dom, der Dresdner Frauenkirche, der Leipziger Thomaskirche u. a.

Seine Sangestätigkeit inspirierte ihn zu lustigen Kurzgeschichten über Musik, insbesondere klassische Chormusik.

Er lebt heute mit seiner Frau in Bergkamen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.