Bildungsnot

Bildungsnot

Die fatale Normalität unseres Bildungswesens und deren Folgen

Klaus Klüber

ePUB

909,9 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783744842082

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 28.04.2017

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
14,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Der Autor wuchs unter sehr schwierigen Bedingungen auf.
Erst Jahrzehnte später wurden ihm angesichts eines zufällig entdeckten Folterberichts die Dimensionen seiner Gewalterfahrungen und dessen gravierenden Folgen bewusst, die er bis zu diesem Zeitpunkt noch als halbwegs normale Bestandteile seines Lebens verinnerlicht hatte.

Im Zuge der darauf einsetzenden biografischen Aufarbeitung entdeckte er, wie auch unser Bildungswesen ursächlich an zahlreichen gesellschaftlichen Missständen beteiligt ist.
Besonders Kinder haben unter den indirekten Auswirkungen zu leiden, von denen in unserem Land jede Woche 2- 3 Kinder unbemerkt von der Öffentlichkeit, durch Vernachlässigung und elterliche Gewalt ihr junges Leben verlieren.

Um unseren Mitbürgern zu helfen, ein Gespür für die Notwendigkeit einer hilfreichen Neuorientierung hinsichtlich unseres Bildungswesens zu gewinnen, zeigt der Autor anhand seiner erschreckenden Biografie, die beispielhaften Folgen einer gewaltbetroffenen Kindheit auf, wie sie auch heute noch junge Menschen in ähnlichen Auswüchsen treffen können.

Um der gesellschaftlichen Unbewusstheit von Ursachen und Wirkungen ein hilfreiches Ende zu setzen, stellt der Autor im 2. Teil, anhand zahlreicher Beispiele die Schwachstellen unseres Schulwesens und deren verheerenden Folgen für die gesamte Gesellschaft dar.
Weiter bietet er alternative Ideen an, die zur Überwindung der bisherigen Missstände und damit zu einem freiheitlichen Miteinander in sich ruhender Menschen beitragen sollten.
Darüber hinaus lädt, er auf seiner Webseite www.Bildungsnot.de alle Bürger ein, sich mit denkbar geringem Aufwand mit ihrer Stimmabgabe für einen sinnvollen Bildungswechsel einzubringen.
Klaus Klüber

Klaus Klüber

Klaus Klüber geb. 1957 in Hohenlimburg
Wuchs sowohl familiär als auch innerhalb vorgeblich christlicher Heimeinrichtungen in einem unbarmherzigen Umfeld von Gewalt auf.
Trotz aller Widrigkeiten gelang es ihm nach entbehrungsreichen Jahren des Kämpfens, dank seiner vielfachen Begabungen, die einst prekären Verhältnisse erfolgreich zu überwinden und setzt sich seither für einen hilfreichen Blickwechsel bezüglich unseres gegenwärtigen Bildungswesens ein, in dessen Inhalten und Versäumnissen er die Ursachen zahlreicher gesellschaftlicher Missstände entdeckt hat.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.