Braunes Gold & Roter Wein

Braunes Gold & Roter Wein

Ein Tatsachen-Roman des Ulmer Freidenkers Heinz Feuchter über sein Leben in Marokko

Heinz Feuchter , Siegfried Späth (Hrsg.)

ePUB

4,1 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783751947060

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 10.06.2020

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
4,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Ein Tatsachen-Roman des Ulmer Freidenkers Heinz Feuchter über sein Leben in Marokko in den Jahren 1962 - 1965
aufgefunden und neu bearbeitet von der Tochter Claudia Feuchter
Heinz Feuchter

Heinz Feuchter

Heinz Feuchter (1927 - 2004)
Von der Mutter verwöhnt, vom Krieg gezeichnet lebte er die Ideale einer besseren weil gechten Welt
(Mit)-Begründer und Urgestein der Ulmer Freidenker*innen anno 1980.

Siegfried Späth

Siegfried Späth (Hrsg.)

Siegfried Späth (geb. 1951)
Schriftsetzermeister (Bleisatztechnik) und (Mit)-Begründer der Ulmer Freidenker*innen und Kampfgefährte von Heinz Feuchter.
Herausgeber des Freidenker-Kalenders und der Reihe Freidenker-Texte

Ein Freigeist in Marokko

Ulmer Kulturspiegel

August 2020

(...)Was den Roman so lesenswert macht: Er beschreibt die frühen 60er Jahre in einem Land, das erst seit einigen Jahren seine Unabhängigkeit wiedererlangt hatte, in dem französische Konzerne noch das Sagen haben, das Land und die Menschen ausbeuten. Sie profitieren davon, das die Einheimischen die Situation als gottgegeben
hinnehmen, Mulanah, ein marokkanisches
Synonym für Allah, werde es schon richten.
Feuchter beschreibt sehr genau die Mechanismen, mit denen der französische Minen-Chef in die eigene Tasche wirtschaftet – auf Kosten der Sicherheit in der Mine. Beschrieben wird aber auch die gedankenlose Diskriminierung der Einheimischen, wenn die Europäer etwa ihre Haushaltshelferinnen generell Fatima tauften, statt sich den wahren Namen
zu merken.(...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.