A clown in a children‘s hospice

A clown in a children‘s hospice

Sometimes quite loud and sometimes infinitely quiet

Martin Kreuels

ePUB

10,8 MB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783739269436

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 21.04.2015

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
5,49 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
For a whole year I accompanied Isabel Donald-Schneider, also known as clown Feli, as photographer at a children’s hospice. There I was able to see how, as a clown, she stirred emotions among the children, pulling them out of their gloomy daily lives while giving them some space. This resulted in this illustrated book, which portrays little known aspects of life in a hospice: the children’s laughter, which may at times be quite loud, but also some moments of infinite quiet.
Martin Kreuels

Martin Kreuels

Geboren 1969 am Niederrhein in Kevelaer, ging ich für mein Biologiestudium nach Münster (Westfalen). Dort traf ich meine Frau, wir heirateten und bekamen vier Kinder. Bis zum Jahr 2009 war ich Naturwissenschaftler durch und durch, ich versuchte, mein Leben rational zu führen und zu erklären. Nach einer zweieinhalb Jahre andauernden Krebserkrankung starb jedoch meine Frau in diesem Jahr und ließ mich mit den damals noch kleinen Kindern zurück. Die Naturwissenschaft gab mir fortan kaum noch Antworten auf meine Fragen. So wuchs in mir der Wunsch, mich mit Männern in ähnlicher Situation auszutauschen. Doch trotz intensiver Suche fand ich niemanden. Also beschloss ich, meinen Weg zu verändern und zu fragen, warum ich keine solchen Männer treffen konnte. Ich ging fort von der Biologie. Im Rahmen von Buchprojekten, zahllosen Gesprächen, Vorträgen in Hunderten Hospizen, endlosen Recherchen, der Gründung von Trauercafés, mehreren speziell zugeschnittenen Männersprechstunden mit vielen Gesprächen, Ausbildungen, Workshops und Seminaren im gesamten Bundesgebiet zeichnete sich für mich schließlich ein deutliches Bild ab, und ich bekam Antworten auf männliches Verhalten gerade in Zeiten der Trauer. Dieser Weg und die Suche dauerten zehn Jahre. Heute kann ich Antworten geben und mir so einen Teil meiner Fragen beantworten.
Mit dem vorliegenden Buch möchte ich nun einen Schritt weiter gehen. Waren bisher die trauernden Männer Begleiter eines anderen Menschen, der gehen musste, stehen sie nun selbst an diesem Platz: Nun gehen sie. Was bewegt sie? Worüber denken sie nach? Diese Fragen waren einige der Beweggründe, an diesem Projekt zusammen mit Angela Reschke zu arbeiten. Und wie es für Projekte in diesem Bereich mit Männern üblich ist, vergingen darüber einige Jahre (Projektstart 2015). Nun haben wir einen ersten Punkt gesetzt. Wir sind neugierig, was passieren wird. www.martin-kreuels.de

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.