Broken Bikes

Broken Bikes

Best of Fotomie Teil 2 (2008 - 2014)

Tom de Toys

ePUB

21,1 MB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783738694819

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 29.01.2015

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
13,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
De Toys fotografiert mit einem Handy seit 2008 Fahrradsymbole auf den Straßen verschiedener Städte (darunter Berlin, Düsseldorf, Köln, Wien und Florenz), die durch verschiedene Einflüsse beschädigt sind, wie z.B. Witterung, Spurrillen, Baustellenaktivität, Neuasphaltierung, Pflastersteinabrieb und Übermalungen. In einer prägnanten Auswahl der besten Fotos wird die morbide Vielfalt der grafischen Gestaltung des Verkehrssymbols sichtbar, umgesetzt in überraschenden Bildkompositionen, die das Fahrrad als künstlerisches Motiv würdigen. Darunter finden sich auch Anspielungen an das berühmte Ready-made von Marcel Duchamp...
Tom de Toys

Tom de Toys

Tom de Toys (author of the german book "MEHR JETZT" = "MORE NOW - CHANGE OF CONSCIOUSNESS FROM SYMBOLICITY TO PRESENTICITY") was born in Jülich (Germany) in 1968 and lived from 1997 til 2012 in Berlin. He published "Direct Poetry" (poetology of transreligious holEism) under more than 40 pseudonyms for almost three decades. Since 1989 he works actively both as a painter and as a performance artist for the philosophy of holEism. In 1990 he founded the so-called G&GN-Institut ("Institute For Complete Nothing@All"): www.G-GN.de. In 1994 he discovered the theory of E.S. ("Extended Sobriety") whereby authentic (i.e. fulfilled) love poetry can be politicised against the conventional misuse of the expression "love" (as in 95% of all fake love poems "longing" is meant indeed). In 2000 he received the very first NAHBELL prize, a very alternative Nobel prize for german contemporary poetry. In 2001 he invented QUANTUM POETRY which was world-premièred at the university of São Paulo (thanks to Goethe-Institut). Since 2012 De Toys lives in the district Eller Süd of Düsseldorf. His german poetry works as well as his photo art and landscape drawings appear already in many themed compilations (all available books @ www.neurogermanistik.de).

Quotes taken from chosen articles in newspapers:

FAZ 1997: "...the monster poet - mostly he works himself up into some kind of ecstasy: the pioneer of consciousness wants to overcome by means of his art any sort of religion..."

taz 1999: "...the one with his 'Unprovoked Appresence' whose essential message is eternal presence..."

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.