Cheops baut !!

Cheops baut !!

...auch 500 Meter hohe Pyramiden waren kein Problem für altägyptische Baumeister.

Heinz-Jürgen Fandrich

ePUB

113,5 MB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783734779206

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 14.05.2015

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
8,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Cheops baut !! ...auch 500 Meter hohe Pyramiden waren kein Problem für altägyptische Baumeister.

Prüfstein der Wissenschaft : Zum ersten Mal in der Forschung steht eine Lösung zur Verfügung, die belegt wie der Schlussstein, das Pyramidion, nachvollziehbar mit altägyptischen Mitteln unbegrenzt in die Höhe transportiert werden konnte. Gleichgültig wie hoch !


Geniale Technologie und Raumanordnung mit einfachsten Mitteln ermöglichten den Transport riesiger Steinmassen in Hochgeschwindigkeit. Heute noch in der Pyramide zu besichtigen.

Einige Beispiele...

• Die Große Gallerie war eine geneigte Schlepprampe mit 3 Funktionen in einem Raum... Hier wurden Steine von einer Schleppmannschaft in die Höhe gezogen, und gleichzeitig überflüssig gewordene Steinschlitten in einem eigenen Schacht entsorgt. Der Besucher der Pyramide läuft auf seinem Weg zur Königskammer genau diesen Weg hinauf und hinunter, ohne es zu wissen.
• 
• Die Vorkammer der Königskammer ist der Schlüsselraum für all die eingesetzten antiken Techniken. Auch hier läuft der Besucher achtlos vorbei, ohne zu erkennen, was die Seilrillen in den Wänden, Rundholzauflager in der Seitenverkleidung und der dicke Steinriegel unter dem er durchkriechen muss zu bedeuten haben.
• 
• Nicht mehr zu sehen, aber von Herodot bereits vor 2.500 Jahren beschrieben, ist der Hochleistungsschrägaufzug an der Südfassade. Mit einfachen 3 - eckigen Balkenkonstruktionen konnten 2.5 Tonnen schwere Steine Schritt für Schritt grenzenlos in die Höhe gehoben werden. Verblüffend einfach.
• 
• Exakte Raumplanung versetzten die Baumeister in die Lage fast 100 riesige Steinbalken, jeder einzelne bis zu 60 Tonnen schwer, binnen 12 Tagen einzubauen.
• 
• Jede Steinlage der Pyramide völlig waagerecht auszurichten ist kein Teufelswerk. Eine große wassergefüllte Schale zeigte die Ebene an. Man musste nur über ihre Ränder peilen. Beispiel : Beobachten sie den Kaffee in einen Becher im Flugzeug. Sie werden immer wissen welche Kurve der Flieger nimmt, oder ob er gerade sinkt oder steigt. Ein künstlicher Horizont in der Hand des Passagiers. Genau diese Technik hat man beim einmessen der Pyramiden auch genutzt.
• .
• ...und vieles, vieles mehr wird Ihnen in diesem Buch begegnen. Schritt für Schritt erklärt in hunderten perspektivischen Abbildungen und Bildern. Noch heute können täglich viele Belege und Beweise in der Pyramide besichtigt werden.

Keine übernatürlichen oder überirdischen Kräfte mussten bemüht werden.
Heinz-Jürgen Fandrich

Heinz-Jürgen Fandrich

A pragmatic perspective of a construction manager / architect.. Former head of a construction management office in Berlin.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.