Chrysalis

Chrysalis

Ein dissoziativer Roman

Guido Vobig

Paperback

268 Seiten

ISBN-13: 978-3-7431-7420-7

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 14.09.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
9,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Sechs Bände à sieben Geschichten. 42 Geschichten, die "das Leben, das Universum und so weiter" mal aus EINER ANDEREN Sicht betrachten und so die multiple Entfremdung EINER Spezies von ANDEREM Leben darlegen. Während diese EINE Spezies im Glauben ist, im technologischen Fortschritt EIN Allheilmittel gegen die Folgen der Entfremdung zu finden, trachtet sie ihrer einzigen Therapeutin folgenreich nach dem Leben. Trotz alledem besteht Hoffnung, auch für EINE Spezies, die so ganz anders tickt, als alle ANDEREN Lebewesen, vorausgesetzt, die Therapie kann fortgeführt werden. Eine Therapie namens Menschsein, für die eine praxisorientierte und erfahrene Therapeutin von wesentlicher Bedeutung respektive lebensnotwendig ist.
Träumen nur Menschen davon, ein anderes Wesen zu sein? Welches Geheimnis verbirgt sich in dem kleinen Buchladen, in dem nachts Kerzen brennen? Was haben fettleibige Menschen und Einsteins berühmteste Formel gemeinsam? Was führt die Künstliche Intelligenz wirklich im Schilde? Kann sich ein Mensch zu Tode denken? Findet Ähnliches, das sich fremd ist, durch Krieg zueinander? Die Antworten sind einfach ANDERS ...
Guido Vobig

Guido Vobig

Guido Vobig, nicht bekannter Autor des nicht bekannten mutierenden Buches 'Ich LIEBE meinen Tumor', legt, nach nicht minder nicht bekanntem ersten Band EINES dissoziativen Romans, mit 'FRAGMENTE' nun leider den zweiten, nicht sehnsüchtig erwarteten Band vor. Auch dieser beinhaltet nichts, was man von EINEM Roman erwartet und beschreibt in weiteren sieben Geschichten nichts von dem, was im Allgemeinen als Wahrheit angesehen wird.
Guido Vobig lebt mit seiner Frau und nicht vorhandenen Töchtern nicht in Berlin, München, Köln und auch nicht in EINER anderen angesagten Metropole. Er ist nicht Träger EINES renommierten Literaturpreises und seine Bücher wurden nicht in 20 Sprachen übersetzt, geschweige denn in EINE. Auch verfilmt wurde bisher nicht EINES seiner Bücher und nicht EINE seiner Geschichten.
Wer nicht gerne liest, kann mit diesem Autor nichts verkehrt machen. Allen anderen Lesern sei er dennoch empfohlen, da Guido Vobig nichts schreibt, was Leser in irgendeiner Form schon gelesen haben.
Der dritte Band 'RAUB' wird nicht im Jahr 2017 erscheinen.

www.guidovobig.com

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.