Darija und der Giersch

Darija und der Giersch

Marie Oxonitsch, Ulli Sima, Josef Thon

ePUB

1,7 MB

DRM: kein Kopierschutz

ISBN-13: 9783751990509

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 04.07.2020

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
3,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Bei dem vorliegenden Büchlein handelt es sich um eine Etappengeschichte. Das heißt, Kapitel für Kapitel wechselten die AutorInnen. Josef hat damit begonnen, Marie und Ulli setzten fort, ohne das sich die Autoren inhaltlich abstimmten.

Ein spannendes Abenteuer für Märchenfreunde zwischen
4 und 104 Jahren entstand:
"Darija und der Giersch".
Die arme Darija wurde irrtümlich in ein haariges Wesen verwandelt. Nur mit fremder Hilfe, einem Zauberpulver aus Giersch und Liebe kann sie wieder zurück verwandelt werden.

Giersch gibt es übrigens heute noch auf unseren Wiesen. Das Rezept für den Zauber ist aber verschwunden. Es freut uns, wenn du an der Geschichte Gefallen findest und wir damit deine eigene Phantasie anregen.
Marie Oxonitsch

Marie Oxonitsch

Marie Oxonitsch, geb. 2004, fand anfänglich die Idee wenig spannend, war aber schon nach wenigen Kapiteln mit vollem Einsatz dabei. Die Kommunikation erfolgte übers Internet, da sie sich als Schülerin in der Coronazeit in Großbritannien befand.

Ulli Sima

Ulli Sima

Ulli Sima, geb. 1968, versuchte Ihrer Tochter Marie die Zeit bei der Gastfamilie in Großbritannien kurzweilig zu machen, da alle Schulen geschlossen waren und die Kinder zu Hause bleiben mussten. Die geraden Kapiteln hat sie gemeinsam mit Marie erdacht.

Inge Perssinotto, Ullis Mutter, fügte die schönen Zeichnungen hinzu.

Josef Thon

Josef Thon

Josef Thon, geb. 1961, war derjenige, der die anderen Autorinnen von der Notwendigkeit eines Bestsellers überzeugte, Inge Perissinotto zum Zeichnen einlud und mit der Geschichte begann.

Über ein Feedback zum Büchlein unter josef.thon@wien.gv.at würden sich die AutorInnen freuen.

Nach dem mehrmaligem Lesen darf das Werk trotzdem nicht vernichtet, sondern soll in der 48er-Tandlerbox zur Wiederverwendung abgegeben werden.
Weiterempfehlungen sind ausdrücklich gewünscht.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.