Das Buch des Lichts für Kinder

Das Buch des Lichts für Kinder

Christian Anders , Elke Straube (Hrsg.)

Paperback

52 Seiten

ISBN-13: 9783937699400

Verlag: Verlag Elke Straube

Erscheinungsdatum: 13.05.2014

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
12,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Das Buch des Lichts für Kinder ist eigentlich auch der ideale Einstieg für Erwachsene, denn dieses Buch erklärt die Basis der Lehre leicht verständlich. Von diesem Grundwissen ausgehend ist es auch für Erwachsene leichter, die gesamte Lehre des Buches des Lichts, also alle zehn Bände, zu verstehen.
Rückblickend auf seine eigene Kindheit, wendet sich Christian Anders direkt an die Kinder, die (wie er damals) Fragen haben, die von den Erwachsenen nicht oder nicht ausreichend beantwortet werden. Das sind Fragen wie: Wo komme ich her? Wer bin ich? Was mache ich hier? Was ist denn meine Zukunft? Bin ich wirklich tot, wenn ich sterbe? Der Autor schreibt dazu: "Auf solche Fragen erntete ich oft verwunderte, ja zum Teil fast böse Blicke. Wie kann der Kleine es wagen, einen solchen Unsinn zu fragen? Ich fragte auch: Was ist die Sonne? EINE Frage aber bewegte mich bereits als Kind und dann als Jugendlicher besonders: WARUM LEIDEN UNSCHULDIGE MENSCHEN? Diese und andere Fragen werden im Buch vom Autor kindgemäß beantwortet.
Erzieherisch wertvoll wird das Buch durch die von Christian Anders erteilten, ganz einfachen und praktischen Ratschläge für das tägliche Leben und den Umgang miteinander. Er warnt eindringlich vor Missbrauch von Drogen, Alkohol und Zigaretten und begründet diese Warnung auch. Ausgehend von der Lehre von Karma und Reinkarnation, die leicht verständlich erklärt wird, appelliert er geradezu an die Kinder, NIEMALS BÖSES zu tun, ja nicht einmal Böses zu denken. Er sagt ganz eindringlich: "Wenn du anderen Gewalt antust oder etwas stiehlst, was auch immer du tust - früher oder später kommt es zu dir zurück!" Und er beendet das Buch ganz eindeutig: "Beginne JETZT damit, diesen Kreislauf des Bösen zu unterbrechen, indem du von heute an nur noch GUTES tust. Das mag dir nicht immer gelingen, doch mit der Zeit wird es dir immer leichter fallen. Dann wird auch DIR nur Gutes geschehen, spätestens dann, wenn die Welle des alten, negativen Karma ausgelaufen ist."
Christian Anders

Christian Anders

Christian Anders wurde am 15.01.1945 in Österreich geboren. Zum Kriegsende wanderten seine Eltern nach Sardinien aus, wo er die Klosterschule von Cagliari besuchte. Mit 10 Jahren kehrte er nach Deutschland zurück und musste zunächst eine Zeit lang im Umsiedlerlager in Offenbach leben. In der Schule hatte er es als Ausländer schwer und lernte seine Fäuste zu gebrauchen, bis man ihn respektierte. Seine Ambitionen zu schreiben, reichen bis in diese Zeit zurück.
Orte haben sein Schreiben aber nie sonderlich geprägt; es war vielmehr die Literatur, die er las. Und das waren griechische Sagen, Henry Miller, Bukowski, Hermann Hesse und bis zu einem gewissen Grade auch Arthur Schopenhauer. Erst viel später im Leben stieß er auf Schriften von Beatrice Flemming und Dr. Georg Grimm, die zusammen mit der Lehre des BUDDHA fortan sein Leben beeinflussten.
Seine Karriere als Schlagersänger begann 1969 mit dem Titel Geh nicht vorbei, einem Millionenhit, für den er die Goldene Europa und den Silbernen Löwen von Radio Luxemburg erhielt. 1972 folgte sein erster großer Hit, den er selbst komponiert hatte Es fährt ein Zug nach nirgendwo, ein Hit, der zusammen mit vielen anderen Kompositionen sein Publikum noch heute immer wieder begeistert. Seitdem sang Christian Anders bis auf wenige Ausnahmen nur eigene Kompositionen. Die Liste seiner Hits und Auszeichnungen ist endlos. Er verkaufte über 20 Millionen Tonträger, schrieb über 900 Lieder, 5 Drehbücher, mehr als 30 Bücher, spielte und führte Regie in 9 Filmen, schrieb 2 Musicals, ein Theaterstück - Der Mann, der AIDS erschuf - und eine Sinfonie.

Als Autor beim Verlag Elke Straube hat Christian Anders die ideale Möglichkeit gefunden, die buddhistische Lehre IM SINNE BUDDHAS weiterzugeben. Christian Anders sieht sich dabei nicht als Guru, wie ihm von den Medien gern unterstellt wird. Er wählte für sich den Namen LANOO, was Schüler bedeutet. Schüler und nicht Meister. Auch er ist ein Lernender, der straucheln kann und nicht perfekt ist. Guru ist die Lehre, nicht er. Seine Grundüberzeugung lautet: Solange es keinen Frieden unter den Religionen gibt, wird es keinen Frieden auf Erden geben.

Website: www.christiananders.net

Elke Straube

Elke Straube (Hrsg.)

Elke Straube wurde 1954 in Sachsen geboren, legte 1972 das Abitur ab und studierte von 1972-1976 an der Sektion Theoretische und Angewandte Sprachwissenschaft der Karl-Marx-Universität Leipzig in der Studienrichtung Diplomlehrer für Englisch und Deutsch. Die Diplomarbeit schrieb sie 1975 auf dem Gebiet der amerikanischen Literatur, das Staatsexamen folgte 1976. Ab August 1976 war sie in der Polytechnischen Oberschule als Diplomlehrer für Englisch und Deutsch tätig, durchaus nicht immer eins mit der Politik der DDR. Mitglied einer Partei war sie nie.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.