Das Herz denkt mit

Das Herz denkt mit

James Allen, Charles Brodie Patterson , Günter W. Kienitz (Hrsg.)

ePUB

5,8 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783751949910

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 22.06.2020

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
4,49 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Das Herz denkt und entscheidet mit

Früher oder später im Leben fragst du dich: Muss ich so, wie ich bin, den Rest meines Lebens bleiben? Oder gibt es eine Möglichkeit für mich, ein besserer Mensch zu werden? Die Antworten lauten nein auf die erste und selbstverständlich auf die zweite Frage!
Dich selbst zu optimieren, ist das Beste, was du tun kannst. Denn du verbessert damit nicht nur dein eigenes, sondern auch das Leben anderer Menschen, und damit die Welt im Großen und Ganzen.
Viele Leser betrachten Das Herz denkt mit als die Fortsetzung von James Allens berühmtestem Buch Wie wir denken, so leben wir. Es vermittelt einen mehr praxisbezogenen Zugang zu seiner Philosophie; es ist die How-to-Version. James Allen begleitet dich darin Schritt für Schritt auf dem Weg, Meister deiner Gedanken und damit deines Lebens und deiner Erfahrungen zu werden.
Wer Wie wir denken, so leben wir gelesen und als nützlich empfunden hat, den wird dieser Nachfolgetitel sicher ähnlich inspirieren.

Ergänzt wird James Allens Original durch einen Text seines Zeitgenossen Charles Brodie Patterson: Die Wahrheit, die frei macht.
James Allen

James Allen

James Allen wurde am 28. November 1864 in Leicester/England geboren und starb 1912 in seinem Heimatland. Er war einer der ersten Autoren von Büchern, die sich mit der Macht des Denkens befassten und gilt als eine der bekanntesten Stimmen der Neugeist-Bewegung (im anglo-amerikanischen Sprachraum als New Thought Movement bekannt), in der sich Gedanken der christlichen, buddhistischen und hinduistischen Philosophie vereinen.
Sein bekanntestes Werk ist "As A Man Thinketh" (Wie wir denken, so leben wir). Der Klassiker zum Thema Lebensführung hat direkt oder indirekt die meisten bekannten Autorinnen und Autoren inspiriert, die nach ihm Bücher über die Macht des Denkens veröffentlichten. Sein Einfluss auf die Literatur zur Persönlichkeitsentwicklung ist bis heute ungebrochen.
Allen, der ältere zweier Brüder einer englischen Arbeiterfamilie, wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf. Seine Mutter konnte weder lesen noch schreiben. Sein Vater verdiente den Lebensunterhalt für die Familie als Arbeiter in der Textilindustrie.
Als 1879 eine Flaute in der Textilbranche das Einkommen der Familie gefährdete, machte sich James' Vater auf den Weg in die USA, um dort Arbeit zu finden und ein neues Zuhause für seine Familie zu schaffen. Dazu kam es nie, denn bereits zwei Tage nach seiner Ankunft in der Neuen Welt war William Allen - als mutmaßliches Opfer eines Raubmordes - tot.
Nach dem plötzlichen Ableben des Vaters sah sich der 15-jährige James gezwungen, die Schule zu verlassen und einen Job anzunehmen, um die Existenz der drei Hinterbliebenen zu sichern.
Vierzehn Jahre nach seinem Einstieg ins Arbeitsleben zog es James 1893 in die Metropole London. Dort lernte er seine zukünftige Frau Lily kennen, die er 1895 heiratete.
Im selben Jahr öffnete sich für James Allen eine neue Tür: Er fand einen Job als Autor für das Magazin "The Herald of the Golden Age", der ihn der Verwirklichung seiner eigentlichen Berufung einen großen Schritt näher brachte.
1901 veröffentlichte er mit "From Poverty to Power" sein erstes Buch. Im darauffolgenden Jahr gab er ein eigenes spirituelles Magazin heraus.
Ebenfalls 1902 veröffentlichte er sein drittes und bekanntestes Buch, "As A Man Thinketh", das rund um die Welt gelesen wurde und James Allen - allerdings erst nach seinem Tod - berühmt machte.
Die folgenden Jahre verbrachte er - seinem Idol Leo Tolstoi nacheifernd - bis zu seinem Tod im Jahr 1912 mit Schreiben. In dieser Zeit verfasste er insgesamt 19 Bücher.

Charles Brodie Patterson

Charles Brodie Patterson

Der gebürtige Kanadier Charles Brodie Patterson (1854-1917) wanderte in den 1880er-Jahren in die USA aus, wo er sich als Verleger und Autor für die Themen New Thought und Metaphysik engagierte.

Günter W. Kienitz

Günter W. Kienitz (Hrsg.)

Günter W. Kienitz arbeitet seit fast 30 Jahren als Autor, Co-Autor, Übersetzer und Herausgeber zahlreicher Sach-, Ratgeber-, Kinder- und Jugendbücher.
Sein Fokus hat sich im Lauf der Jahre verlagert und ist heute auf den Themenbereich Persönlichkeitsentwicklung und Selbsthilfe gerichtet.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.