Das Jugendamt muss weg!

Das Jugendamt muss weg!

Die Stadt Pirmasens, das Beispiel

Jérôme Lacroix

Paperback

116 Seiten

ISBN-13: 9783751955720

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 15.06.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
5,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Wie leben Kinder in der Zeit mit der Corona-Pandemie?
Die Antwort darauf kann so einfach nicht sein, denn wir dürfen nicht vergessen, dass es nicht nur solche Kinder gibt, die das alles vielleicht nur als Abenteuer sehen, weil sie ansonsten keine anderen Sorgen haben.
Es gibt Kinder, die gerade jetzt durch diese Veränderungserscheinungen in dieser Zeit der Pandemie eine derart unerträgliche Situation hinnehmen müssen, dass sie sich nach dem Tod sehnen lernen. Was soll aus den Kindern nur werden, die dringend Hilfe brauchen und jetzt nicht einmal mehr in die Schule dürfen?
Sozialpädagogen und Betreuer werden in Kurzarbeit und gänzlich nach Hause geschickt, wenn gleich der Bedarf nach Pädagogen gestiegen ist.
Auf Hilfe des Jugendamtes zu hoffen, war schon vor der Pandemie aussichtslos! Das Jugendamt ist nicht erst seit kurzem verzichtbar! Es verbrät Steuergelder auf der Grundlage von unterlassener Hilfeleistung schon seit Dekaden. Das muss ein Ende haben!
Jérôme Lacroix

Jérôme Lacroix

Jérôme Lacroix wurde 1983 im Norden von Frankreich geboren und lebt mit seiner Familie zurzeit in Südwestdeutschland in der Grenznähe zu Frankreich.
Seine Kindheit verbrachte er unter solchen Umständen, welche den meisten nicht bekannt sein dürften, und dass es sie überhaupt gibt. Die daraus resultierenden Erfahrungen befähigen ihn heute dazu, über gewisse Kernpunkte betreffend das soziale System kritisch zu berichten.
Unter anderem das Interesse am Lesen und Schreiben verhalf ihm während seiner gesamten Kindheit und Jugend psychisch nicht zu resignieren, worauf er später aufbaute und trotz der Lernlücken seiner schulischen Laufbahn, schloss er diese erfolgreich ab und konnte den geforderten Lerninhalte seiner erlernten Berufe mit Erfolg gerecht werden.
Als Kind fing er bereits an, Texte zu schreiben und bearbeitete damit auch seine bitteren Erfahrungen während seiner Kindheit und Jugend. Die Leidenschaft zum Schreiben hielt ihn in so manch schwierigen Situationen am Leben. Das meiste, was er schriftlich festgehalten hat, sind eigene Erfahrungen.
Mit diesem Material wurde das erste Werk komplett vollendet und sodann veröffentlicht.
Zu den Werksvollendungen gehört nicht nur das Schreiben, sondern auch Lektorat, Korrektorat, das Cover- und Buchblockdesign und alles, was ansonsten dazugehört, ein Buch druckfertig zu gestalten. Aus diesem Grund ist diesbezügliche Kritik begrüßenswert, aber auch sehr schade, falls dadurch die Einschätzung für potenzielle Leser im Vorfeld durch Amazon-Sterne negativ stark beeinflusst werden sollte. Wichtig sollte bei Büchern vor allem die konstruktive Kritik bleiben. Dafür von Herzen Dank.
Auch heute noch bestimmen Sachverhalte des Versagens von Seiten der Behörden die Gegenwart und konnten auch nach bald 40 Jahren nicht abgeschlossen werden. Das alles auf der Grundlage der Willkür und des Verhüllens der Fehlschläge von Behörden und Gerichten.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.