Das unvollkommene Verbrechen

Das unvollkommene Verbrechen

Ein Peter Hames Krimi

E. Phillips Oppenheim , Klaus-Dieter Sedlacek (Hrsg.)

Band 1 von 46 in dieser Reihe

ePUB

738,5 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783750481701

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 15.04.2020

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
1,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Aus dem Büro von Monsieur Dumesnil, dem Kassierer und allmächtigen Financier des Sporting Club, trat ein bleichgesichtiger, schlanker und nicht unterschiedslos aussehender junger Mann hervor und schloss die Tür leise hinter sich. Sein erster rascher Blick den stark mit Teppichboden ausgelegten Gang auf und ab zeigte ihm, dass er Glück hatte. Der Beamte am oberen Ende der Treppe sprach mit dem Liftjungen, und beide drehten ihm den Rücken zu. Der Lakai mit gepudertem Haar und schwarzer Satin-Kniebundhose, der an der Ecke in der Nähe des Eingangs zum Spielsaal stand, war vorübergehend ganz verschwunden. Es gab keine einzige lebende Seele, die seinen Abgang hätte miterleben können. ...

So beginnt ein fast vollkommenes Verbrechen, das sich zu lesen lohnt.
E. Phillips Oppenheim

E. Phillips Oppenheim

Aus dem Büro von Monsieur Dumesnil, dem Kassierer und allmächtigen Financier des Sporting Club, trat ein bleichgesichtiger, schlanker und nicht unterschiedslos aussehender junger Mann hervor und schloss die Tür leise hinter sich. Sein erster rascher Blick den stark mit Teppichboden ausgelegten Gang auf und ab zeigte ihm, dass er Glück hatte. Der Beamte am oberen Ende der Treppe sprach mit dem Liftjungen, und beide drehten ihm den Rücken zu. Der Lakai mit gepudertem Haar und schwarzer Satin-Kniebundhose, der an der Ecke in der Nähe des Eingangs zum Spielsaal stand, war vorübergehend ganz verschwunden. Es gab keine einzige lebende Seele, die seinen Abgang hätte miterleben können. ...

So beginnt ein fast vollkommenes Verbrechen, das sich zu lesen lohnt.

Klaus-Dieter Sedlacek

Klaus-Dieter Sedlacek (Hrsg.)

Der Naturwissenschaftler Dipl.-Math. Klaus-Dieter Sedlacek, Jahrgang 1948, studierte in Stuttgart neben Mathematik und Informatik auch Physik. Nach fünfundzwanzig Jahren Berufspraxis in der eigenen Firma widmet er sich nun seinen privaten Forschungsvorhaben und veröffentlicht die Ergebnisse in allgemein verständlicher Form. Darüber hinaus ist er der Herausgeber mehrerer Buchreihen, unter anderem der Reihen 'Wissenschaftliche Bibliothek' und 'Wissen gemeinverständlich'.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.