Das Versprechen sozialer Durchlässigkeit. Zweiter Bildungsweg und Abschlussorientierte Erwachsenenbildung

Das Versprechen sozialer Durchlässigkeit. Zweiter Bildungsweg und Abschlussorientierte Erwachsenenbildung

Magazin erwachsenenbildung.at, 21/2014

Arthur Schneeberger (Hrsg.)

ePUB

3,1 MB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783735754530

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 19.02.2014

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
11,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Dass Erwachsene formale Bildungsabschlüsse erwerben bzw. nachholen können, gilt als Versprechen einer individuellen, gesellschaftlichen und beruflichen „Aufwärtsmobilität“. Diese formale Bildung im Erwachsenenalter reicht von der Nachqualifizierung auf dem Niveau der Basisbildung und der Pflichtschul- und Lehrabschlüsse über tertiäre Lehrgänge oder Studien bis hin zu Anerkennungsverfahren für non-formal erworbene Kenntnisse und Fertigkeiten. Die Beiträge der vorliegenden Ausgabe des Magazin erwachsenenbildung.at (Meb) spiegeln den Wandel des Zweiten Bildungsweges und anderer Formen Abschlussorientierter Erwachsenenbildung wider. Die Autorinnen und Autoren diskutieren mit Blick auf internationale Entwicklungen und unter Heranziehung umfangreichen Datenmaterials begriffliche Einengungen, Beteiligungsquoten, Finanzierung und Politik des Zweiten Bildungsweges. Sie beschreiben innovative Modelle beruflicher Tertiärbildung und das Potenzial der NQR-Deskriptoren, allgemeine/akademische Bildung und Berufsbildung gleichwertig abzubilden. Sie erläutern rechtliche, praktische und historisch gewachsene Zugangsbeschränkungen zur Hochschulbildung für beruflich Qualifizierte. Bewährte Angebote des Zweiten Bildungsweges wie Schulen für Berufstätige, die Schule für Erwachsenenbildung in Berlin oder die WIFI-Fachakademien sowie neue Ansätze und Ideen der Kompetenzanerkennung und Zugangserleichterung wie die Weiterbildungsakademie, das Projekt KOMKOM oder der Qualifikationsplan Wien 2020 werden ebenfalls vorgestellt und analysiert.

Magazin erwachsenenbildung.at (Meb) ist das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs der österreichischen Erwachsenenbildung. Es wird vom Bundesinstitut für Erwachsenenbildung gemeinsam mit dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur dreimal jährlich herausgegeben. Alle eingereichten Artikel werden einem Review der Fachredaktion unterzogen, die mit ExpertInnen aus Wissenschaft, Praxis und Medien besetzt ist. Seit 2007 als Online-Magazin betrieben, erscheint das Magazin seit 2009 auch als gedruckte Publikation. Alle Artikel und Ausgaben des Magazin erwachsenenbildung.at sind im PDF-Format unter www.erwachsenenbildung.at/magazin kostenlos verfügbar.

No authors available.

Arthur Schneeberger

Arthur Schneeberger (Hrsg.)

Arthur Schneeberger studierte an der Universität Wien. Seine Forschungstätigkeiten führten ihn an das Institut für Angewandte Soziologie (IAS) in Wien, an die Universität Erlangen-Nürnberg und an das Österreichische Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw). Er
ist Leiter nationaler und internationaler Forschungsprojekte und Verfasser zahlreicher Publikationen zu den Themen: berufliche Bildung, Hochschulbildung, Erwachsenenbildung sowie internationaler Vergleich der Bildungssysteme.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.