Den Himmel auf Erden

Den Himmel auf Erden

nachhaltig und friedvoll für Lebensqualität

Ilse Jedlicka

ePUB

778,1 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783751974035

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.08.2020

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
5,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Den Himmel auf Erden werden wir nicht schaffen, aber es gibt viele Möglichkeiten, um ihm näher zu kommen.

Wir können eine wunderbare Lebensqualität schaffen, wenn wir unsere Lebenseinstellung etwas verändern.
Eine Person allein kann nicht die ganze Welt retten, aber jeder kann einen Teil dazu beitragen.

Als Frau und Mutter fühle ich mich verantwortlich, eine wünschenswerte Lebensqualität zu erreichen und bemühe mich seit Jahren, den Kindern und Enkelkindern eine menschenwürdige und lebenswerte Welt zu hinterlassen, wenn ich abtrete.

Wie ich das bisher gemacht habe, will ich in diesem Buch teilweise weitergeben und wünsche mir, damit Mut zu machen und Zuversicht zu vermitteln.

Es sind meine eigenen Erfahrungen und meine Lebensweise. Ich möchte Empfehlungen nur weitergeben, aber keine Vorschreibungen oder Vorhaltungen machen. Schon gar nicht, mich über Sie erheben. Was ich jedoch gerne mache ist, Fröhlichkeit einbinden, denn mit Humor geht alles leichter.
Ilse Jedlicka

Ilse Jedlicka

Als Tochter eines Kaufmannes habe ich den Beruf als Einzelhandelskauffrau erlernt. Zehn Jahre später, schon als Mutter einer Tochter in Wien lebend, holte ich die Matura nach, machte den Bilanzbuchhalterkurs und schlug die Laufbahn als Steuerberaterin ein.
Durch meine eigenen Kurz-Tod-Erlebnisse bei einem Herzstillstand 1988, bekam ich eine andere Einstellung zum Umgang mit Tod und Trauer. Ich bin überzeugt, wer liebevoll mit dem Tod umgeht, geht auch liebevoll mit dem Leben um. Daher habe ich seit 1990 Seminare, Vorträge und Vorlesungen sowie Lehrgänge an der Uni Wien und anderen einschlägigen Akademien (einschließlich einer ärztlichen Prüfung in Deutschland) absolviert, welche alle dazu dienten Menschen aus tiefen Krisen zu begleiten.

März 1992 bin ich dem eingetragenen Verein Arbeitsgemeinschaft Haus des Friedens beigetreten und von 1998 bis zur Auflösung des Vereines 2014, habe ich ehrenamtlich die Position als Obfrau übernommen. Arbeitsgemeinschaft Haus des Friedens war eine Arbeits-Gemeinschaft für Sterbe- und Trauerbegleitung nach Elisabeth Kübler-Ross. Zweck des Vereines war die Erarbeitung, Verbreitung und praktische Anwendung der Lebensbegleitung von Sterbenden und Menschen, die sich durch einen Todesfall in einer seelischen Krise befinden.

Seit 2009 übe ich den Beruf als Humanenergetikerin aus.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.