Denn das Evangelium ist eine Kraft Gottes

Denn das Evangelium ist eine Kraft Gottes

Ein ewiges Evangelium in 12 Bänden und 3 Sonderbänden - Neuauflage - Bd. Nr. 2

Rudi Seinsche

Band 2 von 11 in dieser Reihe

ePUB

10,9 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783746099385

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 16.04.2018

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
14,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
DIE HURE BABYLON.

Weh der Welt wegen all der Dinge, durch die Menschen zu Fall kommen! Es ist zwar unausweichlich, dass solche Dinge geschehen, doch weh dem Menschen, der daran schuld ist!
Matthäus 18.7

Bedenkt, dass die Zeit gekommen ist!

Und von der Zeit an, wenn das tägliche Opfer abgetan und ein Greuel; der Verwüstung aufgerichtet wird, sind tausend zweihundertundneunzig Tage.
Daniel 12.11

Denn es ist Zeit, dass anfange das Gericht an dem Hause Gottes. So aber zuerst an uns, was will's für ein Ende werden mit denen, die dem Evangelium nicht glauben?
1. Petrus 4.17

Und diese Gericht am eigenen Hause hat ja schon begonnen: Priestermangel, Geldmangel, Offenlegung vieler Sünden der Kirchen aus Vergangenheit und Gegenwart, Zerstörung von Kirchengebäuden, Angriffe auf Gläubige, Zunahme der Geschäftemacherei auf dem Vorplatz vor dem Heiligtum. Darum wurde ja auch der Vorplatz in der Offenbarung nicht mehr mit eingemessen.

Denn es ist der Anfang des Gerichtes!

Denn siehe, in der Stadt, die nach meinem Namen genannt ist, fange ich an zu plagen; und ihr solltet ungestraft bleiben? Ihr sollt nicht ungestraft bleiben; denn ich rufe das Schwert herbei über alle, die auf Erden wohnen, spricht der HERR Zebaoth.
Jeremia 25.29

Danach wird das Gericht gehalten werden; da wird dann seine Gewalt weggenommen werden, dass er zu Grund vertilgt und umgebracht werde.
Daniel 7.26

Aber ich sage euch viele werden kommen vom Morgen und vom Abend und mit Abraham und Isaak und Jakob im Himmelreich sitzen
Matthäus 8.11

Und auch die nachfolgende Frage wird dann beantwortet sein: Weshalb sollte denn diese alle überhaupt kommen wollen oder noch genauer gefragt: Wer hat denn dies veranlasst?

Seht, ihr Verächter und verwundert euch und werdet zunichte! denn ich tue ein Werk zu euren Zeiten, welches ihr nicht glauben werdet, so es euch jemand erzählen wird.
Apostelgeschichte 13.41
Rudi Seinsche

Rudi Seinsche

Das lebendige Licht

Ich das lebendige Licht, das das Dunkel erleuchtet, habe den Menschen, den ich wollte und den ich wie es mir gefiel, erschüttert habe, in großen Wundern über das Maß der alten Menschen hinausgestellt, die in mir viele Geheimnisse schauten. Doch ich habe ihn auf die Erde hingestreckt, damit er sich nicht in irgendeiner Überheblichkeit seines Geistes aufrichtet. Auch die Welt fand an ihm keine Freude, weder Ausgelassenheit noch Geschicklichkeit in den Dingen die die Welt betreffen. Denn ich habe ihn von hartnäckiger Vermessenheit befreit, dadurch dass er Furcht hat und sich bei seinen Aufgaben ängstigt. Er hat nämlich im Mark und in den Adern seines Leibes Schmerzen erlitten, da sein Geist und seine Sinne gebunden waren und er viel körperliches Leid erduldete, sodass in ihm keine widersetzliche Sicherheit verborgen war; vielmehr fühlte er sich in all seinen Aufgaben schuldig. Denn ich habe die Spalten seines Herzens schützend umgeben, damit sein Geist sich nicht in Stolz oder Ruhmsucht erhebt, sondern in alldem mehr Furcht und Schmerz als Freude und Übermut hat. - Zitiert aus Scivias von Hildegard v. Bingen

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.