Der aufgelöste Mann

Der aufgelöste Mann

Theaterstück für eine Person

Erich Ledersberger

Paperback

64 Seiten

ISBN-13: 9783752848090

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 31.07.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
12,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Konzept "Der aufgelöste Mann"
Er kann ihnen nicht widerstehen: Der Sexualtherapeut Wolfgang Baum hat ein Problem mit Frauen. Nun hat er auch eines mit seiner Frau Magda - die hat ihn vor die Tür gesetzt und er landet in einem Apartment. Das Publikum sieht ihn beim Betreten seines neuen "Heims" und erlebt, wie er in der Folge mit seiner neuen Situation umgeht.
Das Ein-Personen-Stück ist in sieben Abschnitte geteilt:
Teil 1: Ankunft/Ende
Teil 2: Erwachen
Teil 3: Betrug
Teil 4: Heim und Schein
Teil 5: Glück
Teil 6: Tod
Teil 7: Ende/Anfang
Das Stück ist für einen Schauspieler geschrieben, allerdings spielen die "neuen Medien" eine Art Nebenrolle und so entstehen Dialoge per Handy, Skype etc. mit den Kindern unseres Helden, mit seiner Frau und mit dem Publikum.
Der Text ist ein Rückblick auf die Lebensgeschichte des Protagonisten und eine Auseinandersetzung mit gegenwärtigen gesellschaftlichen Erscheinungen, selbstverständlich mit Sexualität, aber auch mit Liebe, digitaler Lebensweise oder dem Tod.
Allerdings wird das alles nicht todernst erzählt, sondern humorvoll, ironisch und mitunter auch ernsthaft. Das Publikum wird in die Überlegungen des Sexualtherapeuten bisweilen einbezogen - und am Ende mit einem guten Rat entlassen:
"Sie sollten jetzt nach Hause gehen. Ich muss nachdenken. Und dabei hilft einem niemand. Wie beim Sterben. Jede Entscheidung ist ein Tod. Ein Tod für die anderen Möglichkeiten. Gehen Sie nach Hause. Bleiben Sie bei Ihrem Mann. Ihrer Frau. Oder nicht. Lassen Sie das Leben vorüberziehen. Oder fallen Sie hinein. Trennen Sie sich! Bleiben Sie zusammen! Aber vergessen Sie nicht: Es ist Ihre Entscheidung. Meine kenne ich noch nicht. Ich bin Psychoanalytiker. Ich brauche etwas länger."Sexual
Erich Ledersberger

Erich Ledersberger

Geobren 1951 in Wien, mehrere Studienrichtungen begonnen, eine - Wirtschaftspädagogik - abgeschlossen.
Einige Jahre Lehrer und Mit-Herausgeber einer pädagogischen Taschenbuchreihe, dann über verschiedene berufliche und örtliche Umwege (Bonn und Berlin) Rückkehr nach Österreich und wieder als Lehrer arbeitend.
Währenddessen auch als Autor tätig, etwa mit Satiren für deutsche und Schweizer Rundfunk- und Fernsehanstalten, Hörspielen und Theaterstücken.
Er betreibt seit der Jahrtausendwende den digitalen Blog www.kakanien.eu und pendelt analog derzeit zwischen Innsbruck und Wien.

Veröffentlichungen
Fünf. Sieben. Fünf. - 34 Haiku und 34 Radierungen, 2019
Als mein Ich verschwand - zwölf Kurzgeschichten, 2017
Ich bin so viele - sieben Kurzgeschichten, 2014
Filzbuch 01 - Satiren aus der Welt und Österreich, 2008
Maria fährt. - Die Geschichte einer Frau, die ihren Mann verlässt, 2007
Schnitzel mit Beilage - Satiren und Kurzgeschichten, 2004
Ein Autor sieht rot und besetzt das Theater - Theaterstrück, uraufgeführt im Kabarett Niedermair, Regie: Gerhard Ruiss
Das Friedensspiel - Hörspiel, produziert vom ORF, Regie: Götz Fritsch
Wiener Brut - Satiren über Wien, rororo, 1986
Alles im Lot - Gedichte und Kurzgeschichten im Verlag Frischfleisch & Löwenmaul (mit Herbert Link), 1984
Ende der Salzstreuung - Glatteisgefahr (Gedichte mit Herbert Link), 1982

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.