Der kleine Hausgeist

Der kleine Hausgeist

Tusa Loewe

Band 1 von 1 in dieser Reihe

ePUB

135,0 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783744836715

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.08.2017

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
0,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Gerade eingezogen in das Erdgeschoß ihres endlich gefundenen Traumhauses, möchten Mutter und Vater mit drei kleinen Kindern im Grunde nur Eines:
Die sonderbare Esoterikerin aus dem Obergeschoß soll ihre Mietwohnung räumen und Platz für die fünfköpfige Familie im gesamten Haus machen, denn mit so vielen - wenn auch teilweise noch recht kleinen - Menschen ausschließlich im Erdgeschoß zu wohnen, das funktioniert auf Dauer nicht, dafür ist die Wohnung unten im Haus einfach zu klein.
Die Mieterin aus dem Obergeschoß aber reckt die Sache mit dem Auszug in die Länge, läßt mehrere Fristen und Termine unverrichteter Dinge verstreichen. Erst nach einer heftigen Auseinandersetzung mit dem mittlerweise massiv erbosten Familienvater und Hausherrn weicht sie dann doch.
Allerdings sie geht nicht, ohne finster und warnend vorauszusagen, Alle im Hause würden noch ihr blaues Wunder erleben und "begeistert" werden....
Mutter und Vater bleiben unverdrossen - zunächst jedenfalls.
Und anfangs scheint auch Alles scheint gut zu sein....
Aber dann beginnt der fünfjährige Sohn von Begegnungen mit einem hellhaarigen, kleinen Mädchen im Mondlicht zu berichten.
Liegt über dem Haus, in dem zuvor ein altes Ehepaar bis zu seinem Tod gelebt hatte, ein Fluch...?
Tusa Loewe

Tusa Loewe

Tusa Loewe, Jahrgang 1977, konnte so früh lesen und schreiben, daß sie sich zeitweise im ersten Schuljahr langweilte.
Durch ihre Eltern mit den Worten:
"Das sind doch alles brotlose Künste!"
von literarisch-geisteswissenschaftlichen oder künstlerischen Berufsplanungen abgehalten, wandte sie sich nach Ende ihrer Schulzeit den Naturwissenschaften zu und erlernte einen Beruf im Bereich des Gesundheits- und Dienstleistungsgewerbes.
Danach ging sie in die freie Wirtschaft.
"Der kleine Hausgeist" ist Tusa Loewes erster Schritt auf "das wankende Drahtseil" literarischer Aktivitäten....

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.