Der Krieg sitzt mit am Mittagstisch

Der Krieg sitzt mit am Mittagstisch

Christine Barbara Philipp

Paperback

120 Seiten

ISBN-13: 9783924699246

Verlag: Edition Aura Mundi

Erscheinungsdatum: 19.09.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
15,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Barbara und Nina, zwei Schulfreundinnen, die sich ein halbes Leben aus den Augen verloren hatten, begegnen sich wieder auf einem Klassentreffen und beginnen einen Briefwechsel.
Ein Briefwechsel, der unter die Haut geht. In den Briefen vertrauen sie sich Begebenheiten aus ihrer Kindheit und Jugend an, die ein Bild einer ganzen Nachkriegsgeneration widerspiegeln. Ein eindrucksvolles Bekenntnis der Herzenslage zweier Frauen, die nach dem Dritten Reich aufgewachsen sind - ein Zeugnis davon, dass der Krieg noch heute nicht überwunden ist und in den Seelen der Menschen weiter Schaden anrichtet - bis man den eigenen Frieden in sich findet.
Christine Barbara Philipp

Christine Barbara Philipp

Christine Barbara Philipp entdeckte sehr früh ihre Liebe zum Reisen in die ganze Welt, zum Schreiben, Fotografieren und Malen. Neben Bildbänden und Reisebüchern bei verschiedenen Verlagen - ihr "Reisehandbuch Südafrika" im ­Reise Know-How Verlag ist preisgekrönt - hat sie Romane, Krimis und Kurzgeschichten verfasst. Sie lebt in Bernried am Starnberger See.
Ljuba Arnautovic ist eine österreichische Übersetzerin, Journalistin und Autorin mit russischen Wurzeln. Ihre Texte wurden in Literaturzeitschriften und Anthologien veröffentlicht. 2014 wurde ihr der Exil-Literaturpreis für eine ihrer Kurzgeschichten verliehen. Für die Arbeit an ihrem ersten Romanprojekt wurde ihr ein staatliches Jahresstipendium zuerkannt. Ihr Debütroman mit dem Titel "Im Verborgenen" erschien 2018 bei Picus, wurde für den Österreichischen Buchpreis nominiert und erlebt mittlerweile die 3. Auflage. Im Frühjahr 2021 wird ihr zweiter Roman mit dem Titel "Junischnee" bei Zsolnay erscheinen.
Die beiden Autorinnen sind Schulfreundinnen. Sie besuchten zusammen ein Münchener Gymnasium.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.