Der Maler Günter Machemehl

Der Maler Günter Machemehl

Zwischen Hesse, Bach und Schmidt-Rottluff

Erwin Jenett

Hardcover

316 Seiten

ISBN-13: 9783844892741

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 17.12.2012

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
37,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Der pommersche Expressionist Günter Machemehl – ein Maler der „vergessenen Generation“ – lebte von 1911 – 1970. Lebenslange Freundschaften zu Karl Schmidt-Rottluff und Hermann Hesse sowie seine Vorliebe zur Bachschen Musik prägten ihn. Nach Berufsverbot in der Nazizeit und Deportation durch die Russen behinderten das Festhalten an seiner typischen Malweise nach Kriegsende sowie seine schwere Herzkrankheit ein weites Bekanntwerden seiner ausdrucksstarken Aquarelle und Mischtechnikbilder, die erst fachkundige Polen aus Pommern ab 2000 wieder in diversen Ausstellungen würdigten. Bis heute folgten viele Ausstellungen in Deutschland.
Zahlreiche sogenannte Sehnsuchtsmotive aus der pommerschen Heimat entstanden nach dem Krieg in seiner neuen Heimat im ostholsteinischen Sierksdorf, das große Ähnlichkeit mit dem pommerschen Künstlerdorf Jershöft aufweist.
Seit 1954 verbrachte Karl Schmidt-Rottluff alle Sommerurlaube im Hause der Machemehls, dem er ein kleines Atelier anfügen durfte. Dadurch gingen Günter Machemehl die Motive aus seiner Umgebung verloren, und so malte er überwiegend auf seinen Malreisen solche in Kärnten, am Gardasee, in Südtirol sowie auf der Insel Moen.
Erwin Jenett

Erwin Jenett

Buchvorstellung: "Der Maler Günter Machemehl"

Der Reporter am Wochenende

Juli 2013

(...) Dabei wird die Freundschaft zu dem Maler Karl Schmidt-Rottluff in teilweise bislang unveröffentlichen Briefen ebenso eindrucksvoll dokumentiert wie der über mehrere Jahre andauernde Briefwechsel mit Herrmann Hesse. (...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.