Der Mensch eine Maschine

Der Mensch eine Maschine

"L'Homme Machine" in der deutschen Übersetzung

Julien Offray de La Mettrie

ePUB

452,9 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783749432936

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.03.2019

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
1,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Julien Offray de La Mettrie (1709-1751) war ein französischer Arzt und Philosoph. Bekanntheit erlangte er vor allem durch sein konsequent materialistisches Menschenbild, weswegen er seinen Zeitgenossen als enfant terrible der Aufklärung galt. Von der Kirche verfolgt und den Behörden zensiert, verfolgte La Mettrie unbeirrt sein Ziel, eine lebensbejahende Philosophie der Sinnenfreude zu formulieren. Seine Schrift "Der Mensch eine Maschine" ("L'Homme Machine") von 1748 ist ein Klassiker der Ideengeschichte. La Mettrie entwickelt in diesem Essay einen strikten Materialismus, demzufolge in der Natur nichts Geistiges existiert, sondern einzig und allein mechanisch-materielle Dinge:

"Der Mensch ist eine Maschine, welche so zusammengesetzt ist, daß es unmöglich ist, sich zunächst von ihr eine deutliche Vorstellung zu machen und folglich sie zu definiren. Deßhalb sind alle Untersuchungen theoretischer Natur, welche die größten Philosophen angestellt haben, das heißt, indem sie gewissermaaßen auf den Flügeln des Geistes vorzugehen versuchten, vergeblich gewesen."

Das vorliegende Buch wurde sorgfältig editiert und enthält La Mettries "Der Mensch eine Maschine" im ungekürzten Original-Wortlaut der deutschen Übersetzung.
Julien Offray de La Mettrie

Julien Offray de La Mettrie

Julien Offray de La Mettrie (1709-1751) war ein französischer Arzt und Philosoph. Bekanntheit erlangte er vor allem durch sein konsequent materialistisches Menschenbild, weswegen er seinen Zeitgenossen als enfant terrible der Aufklärung galt.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.