Der Streit um die Entwicklungshilfe

Der Streit um die Entwicklungshilfe

Mehr tun – Aber das Richtige!

Peter Niggli

Paperback

208 Seiten

ISBN-13: 9783858693648

Verlag: Rotpunktverlag Zürich

Erscheinungsdatum: 13.05.2016

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
17,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Budgets für Entwicklungshilfe haben sich weltweit seit 2001 von 50 auf 100 Milliarden Dollar pro Jahr verdoppelt, Tendenz steigend. Das hat zwei Gründe: Die anhaltende Marginalisierung der ärmsten Länder, vor allem in Afrika, und der Terroranschlag auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001.
Seither stoßen in der Entwicklungszusammenarbeit zwei Tendenzen aufeinander. Die einen wollen Entwicklungsgelder als strategisches Mittel im 'Krieg gegen den Terrorismus' und zur Sicherung von Rohstoffen einsetzen. Die andern wollen die Hilfe auf die ärmeren Länder konzentrieren und in soziale Bereiche sowie Umweltverbesserungen investieren. Sie stützen sich dabei auf die Millenniums-Entwicklungsziele, auf welche sich die UNO-Mitglieder im Jahr 2000 verpflichtet haben.
Einflussreiche Stimmen stellen die Wirksamkeit der Entwicklungszusammenarbeit immer wieder grundsätzlich in Frage. Dabei argumentiert die Fundamentalkritik der Entwicklungshilfe am eigentlichen Skandal, der außenpolitischen Zweckentfremdung von Hilfsgeldern, vorbei.
Peter Niggli

Peter Niggli

Peter Niggli, geb. 1950, lebt in Zürich. War von 1998 bis 2015 Geschäfts­leiter von Alliance Sud. Verfasser mehrerer ­Studien über Afrika. Autor, zusammen mit Jürg Frischknecht, von Rechte Seilschaften (1998) und, zusammen mit Alliance Sud, von Nach der Globalisierung. Entwicklungspolitik im 21. Jahrhundert (2004), beide Rotpunktverlag.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.