Der Untergang des Westens

Der Untergang des Westens

Neu

Von der Versorgungs- zur Vernichtungsgesellschaft

Roland Steinle

Paperback

204 Seiten

ISBN-13: 978-3-7448-2933-5

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.09.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
11,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Alle Gesellschaften und Kulturen gehen unter. Es ist ihnen ein Ende, kein Ziel, gesetzt. Die Artefakte in den kühlen Museumshallen sind stumme und zugleich ungemein beredte Zeugen vom Leben und Sterben großer Zivilisationen. Alles was ist, wurde, d.h. es war einmal nicht. Und alles, was ist, wird einmal nicht mehr sein. Jede Zelle des Körpers stirbt und wird ersetzt. Im Laufe des Lebens erneuert sich der gesamte Organismus mehrmals. Mit jedem weiteren Zyklus verlangsamt sich der Prozess der Erneuerung allerdings, bis er endlich ins Stocken gerät und das Gefüge zerbricht. Der gleiche Prozess des Werdens und Vergehens trifft auch auf die westliche Zivilisation zu. Die Zeichen ihres Verfalls sind bereits allgemein sichtbar: Geburtenrückgang, Auflösung traditioneller Wertesysteme wie der Familie, Technologisierung des Alltags, Spezialistentum, Bürokratie, moralischer Relativismus und ästhetische Degeneration.
Dieses Buch zeigt anschaulich und fundiert die anthropologischen und sozialen Mechanismen, die hinter dem unvermeidlichen Zerfall des Westens stehen, und gibt Ausblicke auf die kommende Welt, die auf den Ruinen der heutigen wachsen kann.
Roland Steinle

Roland Steinle

Roland Steinle wurde 1969 bei Leipzig geboren. Er ist Geologe und befasst sich seit über zwei Jahrzehnten beruflich und privat mit dem Thema Krisen- und Katastrophenmanagement.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.